Stand: 06.08.2020 18:15 Uhr

Lies will angemessene Preise für Lebensmittel

Olaf Lies (SPD) gestikulierend auf einer Pressekonferenz © dpa picture alliance Foto: Christophe Gateau
Umweltminister Lies will gegen Niedrigstpreise von Lebensmitteln vorgehen. (Archivbild)

Mit zum Teil extrem günstigen Angeboten locken Supermärkte ihre Kunden. Die greifen meist auch gerne zu, auch wenn viele wohl ahnen, dass Lebensmittel so billig nicht produziert werden können. "Ramschpreise" seien das, schimpfen Landwirte - und auch in der Politik rührt sich etwas. Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) will erreichen, dass Lebensmittel nicht länger "verramscht" werden und plädiert insgesamt für mehr regionale Produkte in den Regalen.

Regionale Produkte, gute Preise - notfalls per Gesetz

Lebensmittel würden nicht genug wertgeschätzt, oft zu billig verkauft oder sogar weggeworfen, klagte Lies im Gespräch mit dem NDR in Niedersachsen. Er will deshalb zum Herbst Landwirte, Verbraucherverbände und Handel an einen Tisch holen. Der Handel solle sich verpflichten, mehr regionale Produkte anzubieten und auf Niedrigstpreise für Lebensmittel insgesamt zu verzichten. Sollte das auf freiwilliger Basis nicht funktionieren, will Lies es gesetzlich über eine Bundesratsinitiative regeln.

Handelsverband warnt vor neuen Belastungen

Das Land könne auch Betriebe fördern, die regionale Lebensmittel produzieren, sagte der Umweltminister. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, will der Handelsverband Niedersachsen sich einem Gespräch nicht verweigern. Dort wird aber auch betont, dass man dem Handel allein keine neuen Pflichten auferlegen dürfe.

Weitere Informationen
Gelbe Zucchini im Feld © imago/Jochen Tack Foto: Jochen Tack

Umdenken fördern: Projekt will Gemüse retten

Der Einzelhandel gibt vor, wie Gemüse auszusehen hat, das in den Verkauf kommt. Daher werden viele Lebensmittel vernichtet. Ein Projekt will zum Umdenken anregen und Gemüse retten. mehr

Lebensmittel in einer Mülltonne © fotolia.com Foto: highwaystarz

So landen keine Lebensmittel in der Mülltonne

Jeden Tag landen tonnenweise Lebensmittel im Müll, weil Verbraucher zu viel einkaufen. Wer richtig plant und lagert, kann das vermeiden und spart dabei noch viel Geld. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 06.08.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Berlins Bürgermeister Matthias Müller sitzen beim Corona-Gipfel im Bundeskanzleramt. © dpa Bildfunk/Bundesregierung Foto: Guido Bergmann

Corona-News-Ticker: Lockdown-Verlängerung wohl bis zum 28. März

Die Bund-Länder-Gespräche dauern an. Es scheint aber eine Einigung beim Streit über Lockerungen zu geben. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr