Ein Mann arbeitet in einem Pkw-Werk. © Picture Alliance Foto: Hendrik Schmidt

Land stellt Millionen-Hilfsfonds für Autozulieferer auf

Stand: 01.03.2021 17:18 Uhr

Niedersachsen stellt 30 Millionen Euro für in Not geratene Autozulieferer bereit. Die Firmen haben Anspruch auf die Gelder, wenn sie Corona-Verluste nachweisen und akuten Kapitalbedarf haben.

Das Land wolle mit den Geldern das Eigenkapital der Firmen kurzfristig aufstocken und die Chancen auf weitere Kredite erhöhen, hieß es am Montag aus dem niedersächsischen Wirtschaftsministerium. Damit könnten unter Druck geratene Unternehmen nötige Investitionen in Digitalisierung und Fertigung von Teilen für Elektroantriebe realisieren. Die landeseigene NBank übernimmt die Organisation des Programms "NTransformation Kfz-Zulieferer" und entscheidet auch bei der Vergabe mit. In Niedersachsen ist die Branche mit rund 250.000 Beschäftigten der größte industrielle Arbeitgeber.

Bund gibt 1,5 Milliarden Euro für vier Jahre

Der Bund fördert die Zulieferindustrie mit weitaus größeren Summen. Mitte Februar war das länger geplante Strukturwandel-Programm abschließend aufgestellt worden. Hier geht es um 1,5 Milliarden Euro für die Jahre 2021 bis 2024. Die Hilfen gehen zum Teil zurück auf das im vergangenen Sommer beschlossene Konjunkturpaket der Bundesregierung.

Weitere Informationen
Tische und Stühle sind in einem geschlossenen Restaurant abgesperrt. © Picture Alliance

Corona: Niedersachsen verlängert Regeln - und passt sie an

Unter anderem entfällt die Quarantänepflicht für Menschen, die bereits vollständig geimpft sind. mehr

Visualisierung von Coronaviren. © picture alliance / Zoonar

Corona: Land meldet 1.683 Neuinfektionen in Niedersachsen

Die Inzidenz ist ähnlich hoch wie gestern und liegt bei 124,6. Im Zusammenhang mit Corona starben neun weitere Personen. mehr

Ein Polizeibulli steht bei Dunkelheit in einer Fußgängerzone. © dpa / picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Coronavirus-Blog: Weiter Kritik an Bundes-Notbremse

Insbesondere die ab 21 Uhr geplanten Ausgangsbeschränkungen sind noch umstritten. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.03.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Medizinisches Zubehör für eine Impfung liegt auf einem Tisch © picture alliance/Jochen Tack Foto: Jochen Tack

Impfkampagne: Menschen mit Vorerkrankungen und Ü-60-Jährige

Wer in Niedersachsen eine Vorerkrankung oder eine Behinderung hat, bekommt nun Post mit Informationen zum Impftermin. mehr