Stand: 05.08.2020 12:38 Uhr

Land plant höheres Bußgeld für Maskenverweigerer

Menschen steigen indie U-Bahn ein. © picture alliance Foto: Bodo Marks
Auch Niedersachsen will die Maskenpflicht in Bus und Bahn mit höheren Bußgeldern durchsetzen.

Nach Nordrhein-Westfalen und Bayern will auch Niedersachsen Bußgelder bei Verstößen gegen die Maskenpflicht im ÖPNV einführen. Wer in Bussen und Bahnen ohne Mund-Nasen-Schutz erwischt wird, soll 150 Euro zahlen. Eine entsprechende Neufassung des Bußgeldkatalogs werde in Kürze vorgelegt, sagte eine Sprecherin des Sozialministeriums am Mittwoch in Hannover. Bislang mussten Maskenverweigerer nur mit einem Bußgeld von 20 Euro rechnen. Als Grund für den Schritt verwies die Sprecherin auf steigende Infektionszahlen in der Corona-Pandemie.

Ordnungsbehörden für Kontrolle zuständig

Schon zu Beginn der Maskenpflicht Ende April im ÖPNV hatten verschiedene Verkehrsverbünde und Nahverkehrsunternehmen angekündigt, keine Fahrgäste ohne Maske mitzunehmen. Der Großraum-Verkehr Hannover (GVH) räumt aber auch ein, die Kontrolle sei für die Unternehmen nicht leistbar. Dafür sind laut Ministerium ohnehin weiter die Ordnungsbehörden zuständig.

Weitere Informationen
Ein Schild weist den Weg zu einem Corona-Testzentrum in Göttingen. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Kehrtwende: Corona-Testzentren öffnen wieder

Vor wenigen Tagen sind die letzten Corona-Testzentren geschlossen worden - schon öffnen die ersten wieder. Grund für die Kehrtwende ist der mögliche Ansturm von Urlaubsrückkehrern. mehr

Ein Mann hält eine Nase-Mund-Schutzmaske in den Händen. © picture alliance / Axel Heimken Foto: Axel Heimken

Leitfaden für Maskenpflicht in Nordwestbahn

Es gilt Maskenpflicht im ÖPNV. Wenn sich Fahrgäste nicht daran halten, sollen die Mitarbeiter der Verkehrsunternehmen einschreiten. Doch wie genau? Was dürfen sie? Was nicht? mehr

Ein Mann füllt eine Spritze mit einem Corona-Impfstoff. © Picture Alliance / Fotostand / Havergo

Corona in Niedersachsen: Wenig Aussicht auf baldige Erstimpfung

Das Land reagiert auf sinkende Inzidenzen mit einer neuen Strategie. Derweil stockt es bei den Erstimpfungen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 05.08.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Senioren warten in einer Impfstraße des Impfzentrums auf dem Messegelände in Hannover. © picture alliance Foto: Ole Spata

Corona-Impfung in Niedersachsen: Weitere Berufsgruppen dran

Unter anderem können Mitarbeiter von Supermärkten und Hilfsorganisationen Termine machen - doch die Warteliste ist lang. mehr