Land atmet auf: Viele Lockerungen für Niedersachsen in Sicht

Stand: 29.05.2021 08:47 Uhr

In Niedersachsen tritt am Montag eine neue Corona-Verordnung in Kraft. Der Entwurf sieht gemäß des Stufenplans Lockerungen für zahlreiche Bereiche wie Gastronomie und private Treffen vor.

Die entscheidenden Grenzen bei den Inzidenzen in der am Freitag vorgestellten Verordnung sind die Werte 35 und 50. So werden zum Beispiel bei einem stabilen Wert unter 50 in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die Kontaktregeln gelockert. Zehn Personen aus drei verschiedenen Haushalten sollen sich dann wieder treffen dürfen. Neu ist zudem eine Kindergeburtstagsregel: Auch bei einer Inzidenz von über 50 können künftig wohl zehn Kinder bis zum Alter von 14 Jahren zusammen feiern. Dabei spielt keine Rolle, aus wie vielen verschiedenen Haushalten sie kommen. Kritik an dem Entwurf kam von Niedersachsens Grünen. Es wäre Sorgfalt vor Eile geboten gewesen, sagte die Fraktionsvorsitzende Julia Willie Hamburg. Die Liste mit offenen Fragen sei lang.

Weitere Informationen
Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. © NDR

Niedersachsens Stufenplan: Was geht bei welcher Inzidenz?

Der "Stufenplan 2.0" soll laut Ministerin Behrens Perspektiven bieten. Stufe 1 und 2 gelten frühestens ab Ende Mai. (11.05.2021) mehr

Restaurants dürfen innen wieder öffnen

Auch für Veranstaltungen, Tourismus, Zoobesuche, Vereinssport, Gastronomie, Schulen, Kitas und den Einzelhandel ist in der neuen Verordnung detailliert geregelt, wann welche Regeln gelten. So darf zum Beispiel die Innengastronomie mit halber Gästezahl, Sperrstunde und Testpflicht wieder öffnen. Die Einschränkungen sollen entfallen, wenn die Inzidenz stabil unter 35 liegt. In diesem Fall wird bei halber Gästezahl auch das seit Beginn der Pandemie geltende Öffnungsverbot für Clubs und Diskotheken gekippt. Auch Bars sollen dann wieder öffnen dürfen. Außerdem können dann unter freiem Himmel wieder größere Veranstaltungen mit mehr als 500 Besucherinnen und Besuchern stattfinden.

Weitere Informationen
Schülerinnen und Schüler einer fünften Klasse sitzen während dem Unterricht in ihrem Klassenzimmer. © picture alliance Foto: Philipp von Ditfurth

Niedersachsen: Viele Schulen ab Montag im Regelbetrieb

Nach jetzigem Stand gilt dies für die Mehrzahl der Landkreise und kreisfreien Städte. Entscheidend ist der Inzidenzwert. (28.05.2021) mehr

Meiste Schulen in Szenario A

"Mit dieser Verordnung setzen wir den Stufenplan des Landes um", sagte der Leiter des niedersächsischen Corona-Krisenstabs, Heiger Scholz. Die Verordnung soll spätestens am Sonntag veröffentlicht werden und ab Montag gelten. Bis dahin sind auch noch Änderungen möglich. Ab Montag wechseln auch wieder viele Schulen in den vollen Präsenzunterricht. Dort, wo die Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter 50 liegt, können dann wieder alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam lernen.

Variante aus Indien könnte Aufwärtstrend gefährden

Krisenstabsleiter Scholz warnte trotz der derzeitigen Entspannung der Corona-Lage vor der in Indien entdeckten Variante. Angesichts wieder ansteigender Infektionszahlen in Großbritannien stelle sich die Frage, ob die indische Variante die sinkende Kurve der Neuinfektionen gefährden könne. "Das scheint der Fall zu sein", betonte Scholz. Insofern werde auf den aktuellen Stufenplan 2.0 mit Lockerungen der Corona-Beschränkungen wohl ein Stufenplan 3.0 folgen, der auch mögliche Auswirkungen der indischen Variante in den Blick nehme.

Weitere Informationen
Eine Frau zieht eine Spritze mit Biontech Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Corona in Niedersachsen: Bald wieder vermehrt Erstimpfungen

Das kündigte Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens in der Landespressekonferenz an. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Inzidenz sinkt weiter auf 5,8

Das Robert Koch-Institut meldet 83 neue Corona-Infektionen und drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Eine Gruppe junger Menschen sitzt im Garten und grillt gemeinsam. © picture alliance Foto: Jiri Hubatka

Corona-Blog: Niedersachsen erlaubt größere private Treffen

Bis zu zehn Personen aus zehn Haushalten plus Kinder, Genesene und Geimpfte - das soll ab morgen gelten. Der Freitag im Blog. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.05.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Gruppe von Freunden sitzt in einem Park. © picture alliance / dpa Foto: Florian Gaertner

Niedersachsen lockert Regeln: Zehn Leute aus zehn Haushalten

Das gilt schon ab Sonnabend bei Inzidenzen unter 35. Am Montag tritt die neue Corona-Verordnung mit Stufe null in Kraft. mehr