Stand: 27.06.2019 07:31 Uhr

Kurze Hitzepause: Heute ist Durchatmen angesagt

Wer kann, verbringt seine Zeit dieser Tage im oder am Wasser.

An 'was Kühles denken, die Füße in einen Eimer Wasser stellen und viel, viel trinken - bei Temperaturen um die 35 Grad ändern auch die bestgemeinten Tipps nicht viel. Manche genießen die Hitze, andere warten sehnsüchtig auf Abkühlung. Für Letztere gibt es gute Nachrichten: Nachdem der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag in Lingen (Landkreis Emsland) mit 36,7 Grad den diesjährigen Spitzenwert für Niedersachsen aufgezeichnet hat, wird es heute erst einmal etwas angenehmer. Bis zu 25 Grad werden in Hann. Münden erwartet, in Osterholz-Scharmbeck sogar nur maximal 18. Dazu soll ein mäßiger, an der Küste auch frischer Wind wehen. Am Wochenende allerdings gehen die Temperaturen voraussichtlich schon wieder nach oben.

Schulen geben teilweise hitzefrei

Am Dienstag war der bisher heißeste Tag des Jahres in Niedersachsen: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldete vielerorts Werte um und über 35 Grad - unter anderem Göttingen, Verden, Papenburg und Wittmund. In Lingen etwa bekamen zahlreiche Schüler hitzefrei, weil die Temperatur in den Klassenräumen auf 30 Grad angestiegen war, wie das NDR Fernsehen berichtet. Auch NDR.de Nutzer meldeten ihre Spitzenwerte, die zum Teil noch höher ausfielen. Wer konnte, verbrachte den Tag im Freibad, am See - oder zumindest im Schatten.

Hitzeschäden auf A29: Platten schieben sich 40 Zentimeter hoch

Die Hitze macht sich auch auf den Straßen bemerkbar. Die Straßenmeistereien melden erste Schäden. Auf der A29 wölbten sich am Dienstag zwischen Sandkrug (Landkreis Oldenburg) und dem Kreuz Oldenburg-Ost Betonplatten des Standstreifens nach oben. Laut Polizei wurden die Platten 30 bis 40 Zentimeter hochgeschoben, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Der rechte Fahrstreifen muss für mehrere Wochen gesperrt werden. Bis der neue Beton ausgehärtet ist, dauere es, sagte ein Sprecher der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. In der Gemeinde Stadland ist auf der Kreisstraße 200 der Asphalt so aufgeweicht, dass sich Rillen gebildet haben. Die Landesbehörde für Straßenbau rechnet in den kommenden Tagen mit weiteren Schäden.

01:30
Hallo Niedersachsen

Schattenplatz in der Tropfsteinhöhle

25.06.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:39
Hallo Niedersachsen

Hitze in Niedersachsen

Hallo Niedersachsen
02:33
Hallo Niedersachsen

Ansturm im Freibad Lingen

25.06.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
01:23
Hallo Niedersachsen

Wassermangel im Landkreis Vechta

25.06.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Krankenhäuser bereiten sich auf Hitze-Patienten vor

Die hohen Temperaturen bergen erhebliche gesundheitliche Risiken, da bei unachtsamem Verhalten Kreislaufprobleme oder gar ein Hitzschlag auftreten können. Besonders gefährdet seien ältere Menschen, die oft zu wenig trinken und dann dehydrieren, sagte Marten Bielefeld von der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft NDR 1 Niedersachsen. Auch Babys und Kleinkinder könnten nicht einschätzen, wie viel Flüssigkeit sie brauchen. Die Krankenhäuser seien aber darauf vorbereitet und würden Infusionstherapien bereithalten, so Bielefeld.

Weitere Informationen

Wettervorhersage für Niedersachsen

Wie wird das Wetter in Niedersachsen heute und in den kommenden Tagen? Die Vorhersage. mehr

Richtiges Verhalten schützt vor Problemen

Das Landesgesundheitsamt warnt ebenfalls vor den Gefahren der Hitze. Insbesondere Kleinkinder könnten einen Sonnenstich bekommen, wenn sie sich ohne ausreichenden Schutz zu lange in der Sonne aufhalten, heißt es. Die Experten empfehlen, den ganzen Tag über ausreichend Wasser zu trinken. Außerdem sollten anstrengende körperliche Arbeiten am besten nur in den kühleren Morgen- und Abendstunden verrichtet werden. Hilfreich sei zudem nicht zu eng anliegende Kleidung in hellen Farben. Wer den Schatten verlässt, sollte zudem Sonnenschutzmittel mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 15 auftragen.

Waldbrandgefahr nimmt zu

Durch die hohen Temperaturen und die Trockenheit ist zudem die Waldbrandgefahr in Niedersachsen erheblich angestiegen. Die Niedersächsischen Landesforsten weisen darauf hin, dass offene Feuer in Wäldern oder in Waldnähe strengstens untersagt sind. Außerdem gilt bis Oktober in allen Wäldern absolutes Rauchverbot.

Weitere Informationen

Waldbrandgefahr bleibt vorerst hoch

Mit der Hitze steigt auch die Waldbrandgefahr in Niedersachsen. Bereits jetzt gilt vielfach Warnstufe 4. Die Kliniken stellen sich unterdessen auf hitzebedingte Notfälle ein. (27.06.2019) mehr

NDR 1 Niedersachsen

Hitze-Tipps von Schüssel-Schorse

NDR 1 Niedersachsen

Die Hitzewelle ist für alle, die in nicht-klimatisierten Büros oder draußen arbeiten, eine Herausforderung. Schorse hat Tipps, wie Sie die Woche überstehen. mehr

NDR Nutzer melden Temperaturen von über 40 Grad

NDR.de hat am Dienstag die Nutzer aufgerufen, die Außen-Temperatur zu messen und zu melden. Wie warm es in den verschiedenen Orten im Land war, sehen Sie auf unserer Hitze-Karte. (26.06.2019) mehr

Hitze: Mehr Getränkeumsatz, weniger Pfandflaschen

Weil die Produktion bei den regionalen Getränkeherstellern durch die Hitze kräftig angekurbelt wird, wird das Leergut bald zur Mangelware. Denn Kunden horten die Pfandflaschen. (25.06.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.06.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:03
Hallo Niedersachsen
02:19
Hallo Niedersachsen
03:13
Hallo Niedersachsen