Stand: 06.02.2020 12:06 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Kürzere Staus, längere Wartezeit

Die Staus in Niedersachsen sind 2019 zwar insgesamt ein bisschen kürzer geworden, dafür dauerten sie im Einzelnen deutlich länger als im Vorjahr. Das geht aus der jüngsten Staubilanz des ADAC hervor. Die Staus auf den Autobahnen im Land summierten sich demnach auf eine Gesamtlänge von 136.864 Kilometern, 2018 waren es noch 18.386 Kilometer mehr. Trotz der geringeren Staulänge mussten die Autofahrer aber genauso lange warten wie im Vorjahr: insgesamt 43.442 Stunden oder 1.810 Tage.

A7 im bundesweiten Ranking auf Platz vier

Einer der stauanfälligsten Autobahnabschnitte war der zwischen Hannover und Hamburg auf der A7. Im bundesweiten Vergleich belegt dieser Abschnitt den vierten Platz der besonders staureichen Abschnitte. Grund für die vielen Staus sind nach Angaben des ADAC in erster Linie Baustellen.

Daten zu Staus auf A7 in Niedersachsen

  • Länge der Staus 2019: 44.924 Kilometer
  • Länge der Staus 2018: 43.672 Kilometer
  • Anzahl der Staus 2019: 1.4851
  • Wartezeit in Staus 2019: 13.200 Stunden (550 Tage)
  • Wartezeit in Staus 2018: 11.178 Stunden
  • Staureichster Abschnitt: zwischen Berkhof und Mellendorf mit 5.234 Kilometern

Die A7 löste damit die A1 als Stau-Spitzenreiter in Niedersachsen ab. Die Gesamtlänge der Staus fiel auf der A1 deutlich geringer aus als im Vorjahr. Ebenso auf der A2, wo so gut wie keine Baustellen den Verkehr behinderten.

Staus auf A1 im Jahresvergleich

  • Länge der Staus 2019: 35.085 Kilometer
  • Länge der Staus 2018: 44.809 Kilometer

Staus auf A2 im Jahresvergleich

  • Länge der Staus 2019: 18.878 Kilometer
  • Länge der Staus 2018: 40.294 Kilometer

Längster Stau: Alle haben gleichzeitig Ferien

Der staureichste Tag in Niedersachsen war mit 1.378 Kilometern Staulänge der 4. August. An diesem Tag gab es auch den mit 24 Kilometern längsten Stau - auf der A7 zwischen Westenholz und dem Dreieck Hannover Nord. Es handelte sich um einen Sonntag, an dem alle Bundesländer Ferien hatten.

Weitere Informationen
Autos stehen vor dem Elbtunnel im Stau (Archivbild). © dpa Foto: Markus Scholz

Wieder Stau-Rekord auf Hamburgs Autobahnen

Anderthalb Jahre Zeitverlust: Hamburgs Autofahrer standen laut ADAC im vergangenen Jahr so lange im Autobahn-Stau wie noch nie. Besonders schlimm war es wieder am Elbtunnel. mehr

Autos stauen sich im Berufsverkehr. © dpa-Bildfunk Foto: Emily Wabitsch

89 Stunden im Stau: Verkehrswende nicht in Sicht

Pendler in Hannover haben 2019 rund 89 Stunden im Stau verbracht. Das ist ein Ergebnis des neuen "Traffic Index". Vor allem morgens und abends müssen Autofahrer Geduld haben. (29.01.2020) mehr

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.02.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Johann Wimberg (links), Landrat Landkreis Cloppenburg, spricht während der Pressekonferenz im Kreishaus der Stadt Cloppenburg. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Corona: Cloppenburg verhängt neue Einschränkungen

Nach dem Überschreiten des Corona-Grenzwerts gibt es im Landkreis Cloppenburg neue Einschränkungen. In Löningen, Lastrup, Essen und Lindern sind soziale Kontakte nur begrenzt erlaubt. mehr

Schild mit der Aufschrift "Sperrbereich - Kein Zutritt - Vorsicht Strahlung" vor gelben Fässern © dpa Foto: Jens Wolf

Endlager: Bayern schert aus - Niedersachsen schäumt

Ende September soll eine Vorauswahl der Standorte für ein Atommüllendlager benannt werden. Bayerns Umweltminister drängt auf Gorleben - und erntet heftige Kritik aus Niedersachsen. mehr

Der Landwirt Tobias Dörtelmann steht in einem Erdloch neben einem 70 Tonnen schweren Megalith. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Ein dicker Brocken: Der Findling von Hüven

Geschätzte 70 Tonnen wiegt der Stein, den Bauer Dörtelmann auf seinem Feld gefunden hat. Nun will die Gemeinde ihn heben lassen - doch das wird sicher nicht ganz billig. mehr

Ein Schild weist auf den Besuchereingang des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe hin. © dpa-Bildfunk Foto: Uli Deck

BGH: Gestohlener Campingbus gehört neuen Käufern

Eine Familie darf laut BGH einen gestohlenen Campingbus behalten, den sie nichts ahnend gekauft hat. Er hatte einem Autohaus in Buxtehude gehört, das ihn zur Probefahrt verliehen hatte. mehr