Stand: 09.09.2020 16:37 Uhr

Keine großen Corona-Lockerungen im Oktober

Eine Frau wehrt Coronaviren ab. © photocase panthermedia Foto: sandrobrezger, kostsov
Mit Blick auf die Grippesaison plant Niedersachsen erst einmal keine größeren Lockerungen. (Themenbild)

Angesichts der Infektionslage will die Landesregierung die Corona-Regeln in Niedersachsen vorerst nicht entscheidend lockern. Eine Regierungssprecherin sagte, möglicherweise könnten die begrenzten Teilnehmerzahlen bei Hochzeiten und anderen privaten Feiern Anfang Oktober erhöht werden. Wegen der bevorstehenden Grippesaison werde man aber am bisherigen vorsichtigen Kurs festhalten. Außerdem plane die Regierung, die Regeln zum Schutz vor Corona einfacher und verständlicher zu fassen.

Videos
Aus "Kultur im Zelt" wird "Kultur im Park" - Tische und Stühle im Bürgerpark.
1 Min

Corona Kompakt: Keine Lockerungen vor Oktober

Niedersachsen verschiebt die Lockerung von Corona-Regeln um weitere zwei Wochen auf Anfang Oktober. Außerdem: Das Braunschweiger Festival Kultur im Zelt zieht in den Bürgerpark um. 1 Min

Täglich rund 100 Neuinfektionen

Das Sozialministerium warnte davor, von einer Entspannung der Lage zu sprechen. Bei landesweit rund 100 Menschen täglich werde derzeit eine Neuinfektion mit dem Coronavirus nachgewiesen, so eine Sprecherin. Zahlreiche davon entstünden, weil die Betroffenen gesellschaftliche Ereignisse besucht hätten. Mit dem Ende der Sommerferien spielten Reiserückkehrer keine große Rolle mehr.

Lockerungen ursprünglich für 1. September geplant

Ursprünglich hatte die Landesregierung den 1. September für weitere Lockerungen angepeilt. Doch bereits vor drei Wochen hatte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) angekündigt, dass der Termin auf Mitte September und schließlich auf Anfang Oktober verschoben werden sollte.

Weitere Informationen
Prostituierte sitzen an der Bar eines Bordells. © dpa Picture-Alliance Foto: Oliver Berg

Corona-Verordnung wird Prostitution neu regeln

Prostitution ist bald fast überall im Norden wieder erlaubt - in Niedersachsen aufgrund eines OVG-Urteils schon jetzt. Ab 14. September ist dies auch in der Corona-Verordnung geregelt. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Niedersachsen verschiebt Corona-Lockerungen erneut

Die niedersächsische Landesregierung hat weitere Corona-Lockerungen erneut verschoben. Am 1. Oktober soll es eine neue Verordnung geben - ob es dann Lockerungen gibt, ist noch unklar. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt auf 16,4

Das Robert Koch-Institut meldet 372 Neuinfektionen und drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. mehr

Ein Frau mit Schutzmaske im Supermarkt. © picture alliance Foto: Kirsten Nijhof

Bußgeld: Das kosten Verstöße gegen Corona-Regeln

In Niedersachsen gilt ein neuer Corona-Bußgeldkatalog - mit deutlich höheren Strafen. Hinzu kommt, dass laut Verordnung nun ein Attest nötig ist, wenn jemand keine Maske tragen kann. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.09.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Niedersachsens CDU-Vorsitzender Bernd Althusmann im NDR Sommerinterview © NDR

CDU-Chef Althusmann: Neuen Lockdown vermeiden

Corona-Hilfen, die Landtagswahl und sein Verhältnis zu Armin Laschet: Niedersachsens CDU-Chef im NDR Sommerinterview. mehr