Stand: 09.04.2019 14:22 Uhr

Kaum Klinikkeime: Niedersachsen badet sauber

Mitarbeiter des Landesgesundheitsamts haben in Niedersachsen ausgewiesene EU-Badestellen auf antibiotikaresistente Keime untersucht.

Die niedersächsischen Badegewässer sind nach Angaben des Landesgesundheitsamts in Hannover weitgehend frei von antibiotikaresistenten Keimen. Untersucht wurden repräsentative Gewässer, die als EU-Badestellen ausgewiesen sind, darunter Seen, Flüsse und die Küste. Die Gefahr durch resistente Keime sei äußerst gering, teilte das Amt mit.

Videos
11:20
Das Erste: Panorama

Multiresistente Keime: Gefahr im Badesee?

Das Erste: Panorama

Panorama-Reporter haben Gewässerproben aus Niedersachsen auf antibiotikaresistente Keime untersuchen lassen. Überall wurden sie fündig. Video (11:20 min)

Nur ausgewiesene EU-Badestellen untersucht

Der Fokus der Untersuchungen lag auf dem Nachweis von Bakterien, die Krankheiten hervorrufen und gegen mehr als zwei der bevorzugt in Kliniken verwendeten Antibiotika-Wirkstoffgruppen resistent sind. Gewässer, die keine EU-Badestellen sind, werden den Angaben zufolge nicht auf ihre hygienische Qualität untersucht. Daher sollte nur in ausgewiesenen Gewässern gebadet werden, empfiehlt die Behörde.

Weitere Informationen
Das Erste: Panorama

Landesregierungen: Resistente Keime im Wasser

Das Erste: Panorama

Nach einer Panorama-Recherche hat Niedersachsen in einer großen Untersuchung Gewässer auf resistente Keime untersuchen lassen. Die Forscher wurden fündig. Auch andere Länder reagieren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.04.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:04
Hallo Niedersachsen
03:07
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen