Eine Frau geht durch eine von der Flut zerstörte Innenstadt. © picture alliance Foto: Federico Gambarini

Insgesamt 2.548 niedersächsische Helfer im Hochwassereinsatz

Stand: 20.08.2021 16:37 Uhr

2.548 Einsatzkräfte aus Niedersachsen haben in den vergangenen Wochen in den Hochwasserregionen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz geholfen.

Die Hauptaufgaben der 999 Einsatzkräfte in Nordrhein-Westfalen waren nach Angaben des niedersächsischen Innenministeriums die Sicherung und die Erkundung der von Hochwasser betroffenen Gebiete, die Sicherstellung des Brandschutzes und verschiedene Pump-Einsätze. In Rheinland-Pfalz hätten die medizinische Versorgung und die Führungsunterstützung im Mittelpunkt gestanden. Hier wurden 1.549 niedersächsische Kräfte eingesetzt. Alle Einheiten sind mittlerweile wieder zurückgekehrt.

Videos
Uwe Petry (NLWKN)
4 Min

Erderwärmung beschleunigt sich, mehr extreme Regenfälle

Wie kann Niedersachsen diesen Folgen begegnen? Ein Gespräch mit Uwe Petry von der Hochwasservorhersage-Zentrale. (10.08.21) 4 Min

Neun Einsatzkräfte leicht verletzt

Im Hochwassergebiet hatten sich laut Innenministerium insgesamt acht niedersächsische Einsatzkräfte leicht verletzt. Sie alle konnten allerdings weiterarbeiten. Bei einem Verkehrsunfall auf dem Rückweg wurde außerdem ein Mitglied des Roten Kreuzes leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Pistorius lobt Solidarität

Die Einsatzkräfte setzten sich unter anderem aus Einheiten der Feuerwehren und Rettungsdienste und aus Beamten des Innenministeriums und der Polizei zusammen. "Ich bedanke mich im Namen der gesamten Landesregierung ausdrücklich bei allen niedersächsischen Einsatzkräften", sagte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Freitag in Hannover. Der Einsatz habe "wieder einmal die funktionierende Solidarität innerhalb der Bundesländer bewiesen. Die niedersächsischen Einheiten des Brand- und Katastrophenschutzes haben in den Schadensgebieten direkte und schnelle Hilfe geleistet."

Weitere Informationen
EIn THW-Transporter im Einsatzgebiet © THW MV

Nach Flut: Niedersächsische Helfer noch länger im Einsatz

Kräfte von THW, Maltesern und DRK bleiben mindestens bis September in den Hochwassergebieten im Südwesten Deutschlands. (17.08.21) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.08.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Schweine schauen aus ihrem Stall auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. © picture-alliance/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Schweinekrise: Steht die Hälfte der Betriebe vor dem Aus?

Laut Umfrage der Interessengemeinschaft wollen viele aufgeben. Das Land fordert einen Schulterschluss der Marktpartner. mehr