Stand: 02.10.2019 13:14 Uhr

Immer mehr Sparkassen kündigen alte Sparverträge

In Niedersachsen kündigen Sparkassen landesweit vermehrt alte Prämiensparverträge. Die Verbraucherzentrale berichtet, dass sich täglich enttäuschte Sparer melden würden. Wegen der Niedrigzinsphase ist diese Geldanlage-Form für die Banken derzeit ein Minusgeschäft.

Das Sparkassengebäude.

Sparkassen kündigen Altverträge

Hallo Niedersachsen -

Immer mehr Sparkassen kündigen alte Prämiensparverträge. Wegen der Niedrigzinsphase ist diese Geldanlage-Form derzeit ein Minusgeschäft für die Kassen.

3,67 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Tausende Kunden betroffen

Nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen hat die Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg die Kündigungen bereits verschickt. Die Sparkasse Osnabrück wird zum Jahresende die Prämiensparverträge von rund 7.500 Kunden kündigen. Dabei sollen auch Verträge von Mitarbeitern nicht ausgenommen werden. Eine Weiterführung sei wirtschaftlich nicht zu verantworten, heißt es. Wie die Verbraucherzentrale mitteilte, sind zudem Sparkassen-Kunden in Duderstadt und Wunstorf betroffen.

Videos
05:04
Hallo Niedersachsen

Offenbar Milliardenschäden durch überhöhte Zinsen

Hallo Niedersachsen

Sparkassen haben offenbar Dispo-Zinsen falsch berechnet, sodass diverse Kunden zu viel gezahlt haben. Wegen der finanziellen Schieflage ging eine Firma aus Gehrden sogar insolvent. (01.09.2019) Video (05:04 min)

BGH erlaubt Kündigungen unter bestimmten Umständen

Die jetzt gekündigten Verträge stammen aus Zeiten, als die Zinsen noch deutlich höher waren. "Für die betroffenen Kunden ist das sehr ärgerlich", sagte eine Sprecherin der Beratungsstelle in Osnabrück. Laut einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) sind die Kündigungen der Prämiensparverträge rechtmäßig, wenn keine konkrete Laufzeit vereinbart und die höchste Prämienstufe erreicht wurde. "Wurde die Prämie über einen längeren Zeitraum gestaffelt, darf der Vertrag dagegen nicht vorab gekündigt werden", sagte die Sprecherin. Hier komme es teilweise auf die konkrete Formulierung an. Außerdem würden viele Verträge rechtswidrige Zinsanpassungs-Klauseln enthalten.

Betroffene sollten sich beraten lassen

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen rät daher den betroffenen Kunden, Fachleute einzuschalten, um die Kündigungen zu überprüfen. Außerdem warnen die Experten davor, sich vorschnell für mit der Kündigung angebotene, alternative Anlageformen zu entscheiden. Stattdessen sollten sich die Kunden lieber unabhängig beraten lassen.

Weitere Informationen

Zocken Sparkassen Kunden bei Giro-Konten ab?

Sparkassen haben offenbar Sollzinsen von Girokonten falsch berechnet, einzelne Kunden zahlten Hunderttausende Euro zu viel Zinsen. Dem NDR liegen Gutachten vor, die das belegen. (02.09.2019) mehr

Sparkasse erwägt Kündigung von Sparverträgen

Die Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg denkt darüber nach, als erste Sparkasse der Region Ratensparverträge vor Ende der Laufzeit zu kündigen. Grund sei die aktuelle Niedrigzinsphase. (02.08.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.10.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:28
Niedersachsen 18.00
05:12
Hallo Niedersachsen
02:55
Hallo Niedersachsen