Angelina Salli beim Judo. © NDR

ID-Judoka Angelina Salli ist "Behindertensportlerin des Jahres"

Stand: 09.09.2021 22:12 Uhr

Der Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) hat auch in diesem Jahr die Sportlerinnen und Sportler des Jahres gesucht - und gefunden. "Behindertensportlerin des Jahres" ist Angelina Salli.

Die 22-Jährige wurde damit zur Nachfolgerin der Para-Triathletin Christiane Reppe gewählt. Angelina Salli ist ID-Judoka. ID-Judo ist für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Der internationale Begriff "ID" steht für "intellectual disability". Sallis größter sportlicher Triumph war der Gewinn der Europameisterschaft 2019 in der Klasse über 78 Kilogramm. Darüber hinaus hat die Hannoveranerin bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften, dem Jugendländercup und den Special Olympics Medaillen gewonnen.

Seit 2005 Judoka

Ihrer Leidenschaft Judo geht Angelina Salli seit dem 2005 nach, zunächst beim TuS Bothfeld. Seit fast zehn Jahren trainiert sie beim Polizei-Sportverein in Hannover. Sallis Trainerin Mirja Henrici bescheinigt der ID-Judoka "sehr, sehr viel Potential". Ihre sportlichen Ziele beschreibt die junge Sportlerin so: "Ich möchte gern an vielen Lehrgängen teilnehmen und irgendwann den schwarzen Gürtel schaffen.“ Ein großer Traum sei für sie die Teilnahme an einer Weltmeisterschaft.

Gewonnen haben alle

Die 21. Auflage der Gala zugunsten der besten Sportlerinnen und Sportler des BSN hat in diesem Jahr im GOP-Varieté in Hannover stattgefunden. Zuvor waren die Niedersachsen vom 12. Februar bis zum 10. März aufgerufen, für ihre Favoritin oder ihren Favoriten abzustimmen. Gewonnen haben am Ende alle, die zur Wahl standen. Mit der Nominierung der sechs jungen Talente möchte der BSN allen einen zusätzlichen Motivationsschub verleihen, sagte BSN-Präsident Karl Finke.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 10.09.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

In einer Klinik stehen ein leeres Babybett und ein Inkubator. © picture alliance/dpa | Stefan Puchner Foto: Stefan Puchner

Kein Geld für Bestattung: MHH lagert Babyleiche ein

Das Kind kam als Frühchen zur Welt und starb nach einer OP. Die Mutter aus Hannover wartet auf Geld vom Sozialamt. mehr