Stand: 26.03.2020 16:37 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Hohe Waldbrandgefahr: Landesforsten warnen

Die Waldbrandgefahr ist vor allem in den Wäldern im Nordosten Niedersachsens hoch. (Themenbild)

Von Sommer und Hitze ist Niedersachsen dieser Tage zwar noch weit entfernt, trotzdem ist die Gefahr von Waldbränden hoch. Die Niedersächsischen Landesforsten warnen davor, dass durch die niedrige Luftfeuchtigkeit die Bodenvegetation und der Oberboden stark ausgetrocknet sind. Besonders groß sei die Gefahr in den lichten Kiefernwäldern im Nordosten des Landes. Vor allem im Bereich der Lüneburger Heide sei bereits die zweithöchste Gefahrenstufe 4 erreicht, so die Landesforsten. Betroffen waren die Stationen Soltau, Faßberg, Wittingen-Vorhop, Bergen, Celle, Lüchow und Nienburg.

 

Links
Link

Waldbrand-Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes

Der Waldbrand-Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes beschreibt das meteorologische Potenzial für die Gefährdung durch Waldbrand. extern

Waldbrandzentrale in Lüneburg ist besetzt

Damit ein Waldbrand frühzeitig erkannt werden kann, ist die Waldbrandzentrale in Lüneburg bereits seit Mitte wieder besetzt. Dort laufen die Bilder und Daten von 20 Waldbrandüberwachungskameras zusammen. Über die modernen Kameras, die einen Rundumblick von mehr als zehn Kilometern erlauben, ist eine Rauchentwicklung frühzeitig erkennbar. Die Waldbrandzentrale ist regelmäßig besetzt, sobald an mehreren Stationen die Gefahrenstufe 3 erreicht ist.

So schützen Sie den Wald vor Feuer

Bei der sommerlichen Trockenheit steigt die Waldbrandgefahr. Auch Waldbesucher können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, solche Brände zu vermeiden.

2,8 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Verhaltensregeln zur Vermeidung von Waldbränden

Damit ein Waldbrand erst gar nicht entsteht, rufen die Landesforsten die Bevölkerung dazu auf, einige Verhaltensregeln zu beachten:

  • Kein offenes Feuer im Wald oder in der Nähe zum Wald
  • Grillen nur auf freigebenden Grillplätzen, Auskünfte darüber erteilt das örtliche Forstamt
  • Allgemeines Rauchverbot im Wald beachten: Es gilt jedes Jahr vom 1. März bis zum 31.Oktober
  • Keine Zigarettenkippen aus dem Auto werfen
  • Autos mit Katalysatoren nicht über trockenem Gras abstellen
  • Wachsamkeit: Jeden Waldbrand sofort unter der Notrufnummer 112 melden

Weitere Informationen

Mehr Wald- und Flächenbrände im Hitzejahr 2018

Die Zahl der Wald- und Flächenbrände in Niedersachsen ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Innenminister Pistorius stellt heute den Bericht der Feuerwehren vor. (27.09.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 26.03.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:19
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen
02:00
Hallo Niedersachsen