Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU). © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Havliza: "Ausmaß von Kindermissbrauch grauenhaft"

Stand: 26.05.2021 19:07 Uhr

Laut Bundeskriminalamt sind die Zahlen von Kindesmissbrauch und Pornographie 2020 gestiegen. Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU) sagt: "Der Verfolgungsdruck muss sich erhöhen."

Die Taten seien "jenseits dessen, was man sich vorstellen kann und will", so die Justizministerin am Mittwoch. Havliza weiter: "Wir müssen uns der Gefahr ständig bewusst sein. Im Internet bilden sich immer neue Netzwerke, die nach immer mehr Material verlangen und dadurch weitere Taten verursachen." Ein erster Schritt bei der Bekämpfung von sexueller Gewalt gegen Kinder sei auch auf Druck aus Niedersachsen mit einer Verschärfung des Strafrahmens getan. Demnach drohten Tätern, die mit einschlägigen Bildern und Videos handeln, bis zu 15 Jahre Gefängnis.

Havliza fordert mehr Verfolgungsdruck

"Jetzt muss dringend Schritt zwei folgen", forderte die Justizministerin. "Der Verfolgungsdruck muss sich erhöhen." Um das "abscheuliche Treiben im Netz" wirksamer bekämpfen zu können, brauche es bessere Ermittlungsmöglichkeiten. Dazu gehöre auch eine angemessene und zielgerichtete Verkehrsdatenspeicherung. "Netzwerke können wir nur aufdecken, wenn wir auf Verbindungsdaten zugreifen können", sagte die Ministerin.

Kinderpornographie-Fälle um 53 Prozent angestiegen

Nach Angaben des BKA haben sich die Zahlen für Pornographie bundesweit um 53 Prozent auf 18.761 Fälle gestiegen. Bei Kindesmissbrauch stiegen die Zahlen um 6,8 Prozent auf mehr als 14.500 Taten.

Weitere Informationen
Zwei Kinder auf Spielzeug-Treckern auf einem Spielplatz, © picture alliance Foto: Rolf Vennenbernd

Niedersachsen: CDU-Politikerin schlägt Kinderministerium vor

Die CDU-Fraktionsvize Wulf will Kinderschutz und -rechte stärker in den Blick nehmen. Ihre Fraktion ist eher skeptisch. (25.05.2021) mehr

Tanja Girullis-Schacht steht neben einem Fax-Gerät und wartet auf ein Fax. © NDR

Opposition kritisiert Personalpolitik bei Jugendämtern

Jugendämter mussten 2020 den Gesundheitsämtern personell aushelfen. Die Landtagsopposition hat dafür wenig Verständnis. (14.05.2021) mehr

Ein Kind mit Schutzmaske sieht ernst aus. © photocase Foto: Michael Schnell

Corona und Kinder: Viele Anfragen beim Kinderschutzbund

Bei den Beratungen ging es um Zukunftsangst, depressive Verstimmung, aber auch um Gewalt - auch um sexualisierte Gewalt. (18.02.2021) mehr

 

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 27.05.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Corona-Spürhund Cordula (Berner Sennenhund) sitzt neben Daniel Jannett, Hundeführer bei der Firma AWiAS Aviation Services. © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona-Spürhunde heute erstmals bei Fury-Konzert im Einsatz

Die Tierärztliche Hochschule Hannover erforscht bei vier Veranstaltungen, inwieweit die Tiere die Sicherheit verbessern. mehr