Blick auf ein mit einem Tragluftdach überspanntes Schwimmbecken. © Aquasport Hameln GmbH

Hameln: Aus dem Freibad ist ein Waldhallenbad geworden

Stand: 14.10.2021 16:19 Uhr

Hameln ohne Hallenbad? Das wollte der örtliche Schwimmverein so nicht hinnehmen. Deshalb wurde das Waldbad im Ortsteil Unsen, ein Freibad, mit relativ einfachen Mitteln zu einem Hallenbad umgebaut.

Das Hallenbad Einsiedlerbach in Hameln (Landkreis Hameln-Pyrmont) soll in den kommenden Jahren für insgesamt knapp 20 Millionen Euro saniert werden. In dieser Zeit hätte es in der Rattenfängerstadt für Schwimmfreunde kein Hallenbad mehr gegeben. Also ergriff die Aqua Sport GmbH die Initiative und baute das Waldbad in ein Hallenbad um. Für 215.000 Euro pro Jahr wurde von einem privaten Betreiber eine Traglufthalle angemietet. Eine große Kunststoffplane überspannt nun die Schwimmbecken des Freibades. Die halbdurchsichtige Plane lässt Licht von außen herein. Selbst bei Temperaturen von minus zehn Grad soll der Betrieb weiterlaufen, verspricht Geschäftsführer Tim Corinth. Die Luft im Inneren hat eine Temperatur von 27 bis 28 Grad.

Das Hallenbad Einsiedlerbach wird saniert

Der Hamelner Schwimmverein zeigt sich sehr zufrieden mit der Konstruktion. Für den Trainings- und Spielbetrieb sei die Traglufthalle optimal, sagte der Vorsitzende Dietmar Müller dem NDR in Niedersachsen. Das Gelände und die Becken seien dafür groß genug. Anfang des nächsten Jahres sollen dann die Sanierungsarbeiten am Hallenbad Einsiedlerbach beginnen. Die Technik sei veraltet, so Corinth. Das Bad werde zudem vergrößert und so attraktiver werden. Im Herbst 2023 soll das Hallenbad dann wiedereröffnet werden.

Weitere Informationen
Kind lernt Schwimmen. © dpa Foto: Jens Büttner

Seepferdchen-Schwimmkurs-Offensive in Osnabrück und Hameln

Mit dem Angebot reagieren Städte, Vereine und DLRG auf die in der Corona-Krise gestiegene Zahl an Nicht-Schwimmern. (22.07.21) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 14.10.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

In Wilhelmshaven ist die Nordsee dank Sturmtief "Sabine" aufgewühlt. (Archivfoto) © picture alliance / dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Niedersachsen stehen stürmische Tage bevor

Der erste starke Herbststurm steht bevor. An der Küste sind schwere Sturmböen, auf den Gipfeln orkanartige Böen möglich. mehr