Stand: 03.04.2019 13:44 Uhr

Große Gehaltsunterschiede in der Pflege

Ob jemand in der Altenpflege oder in der Krankenpflege arbeitet, hat beträchtlichen Einfluss auf das Gehalt. Altenpfleger in Niedersachsen verdienen im Mittel 2.543 Euro und damit 735 Euro weniger als ihre Kollegen in der Krankenpflege. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts Arbeit und Technik an der Hochschule Gelsenkirchen. Für den Vorsitzenden des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest ein Skandal. Es müsse das Ziel sein, die Vergütung für die Pflegeberufe mindestens auf das Niveau des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst zu heben, sagte Martin Dichter am Mittwoch.

Eine Spritze

AWO und Diakonie warnen vor Pflegekollaps

Hallo Niedersachsen -

70 Prozent der ambulanten Pflegedienste ihrer Verbände sind laut Diakonie und AWO nicht überlebensfähig. Die Kassen verweigerten ihnen eine angemessene Bezahlung.

3,98 bei 40 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Droht der Pflegekollaps?

Viele Altenpflegende suchten einen Ausweg im Ausland, um dort als Freiberufler oder Leiharbeiter zu arbeiten, sagte Dichter. "Wenn es uns nicht gelingt, Pflegefachpersonen angemessen zu bezahlen, werden wir niemanden für diese anspruchsvolle und gesellschaftlich zwingend notwendige Arbeit gewinnen können." Einer Prognose des Sozialministeriums zufolge werden bis 2030 allein in der Altenpflege zwischen 21.000 und 52.000 Mitarbeiter fehlen. Sozialministerin Carola Reimann (SPD) hatte Ende März ein Gesetz angekündigt, mit dem Investitionsförderung an die Zahlung von Tariflöhnen gekoppelt werden soll. AWO und Diakonie hatten zuvor gedroht, aus der ambulanten Pflege in Niedersachsen auszusteigen, wenn Kranken- und Pflegekassen die Dienste nicht deutlich besser vergüten.

Weitere Informationen

Reimann kündigt neues Pflegegesetz an

Niedersachsen will ambulante Pflegedienste künftig nur fördern, wenn sie Tariflöhne zahlen. Sozialministerin Reimann will ein entsprechendes Gesetz noch in diesem Jahr vorlegen. (18.03.2019) mehr

AWO und Diakonie drohen mit Pflegekollaps: "Endlich"

In Niedersachsen drohen Diakonie und AWO mit dem Ausstieg aus der ambulanten Pflege. Endlich werde die Reißleine gezogen, kommentiert Holger Bock den Streit um die Kostenerstattung. (18.03.2019) mehr

Drohender "Pflegekollaps": Reimann appelliert

Nach der Drohung von AWO und Diakonie, aus der ambulanten Pflege auszusteigen, wächst die Kritik an den Krankenkassen. Auch Niedersachsens Sozialministerin Reimann unterstützt die Verbände. (18.03.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 28.03.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:06
Hallo Niedersachsen
03:55
Hallo Niedersachsen
02:26
Hallo Niedersachsen