Stand: 13.02.2018 10:26 Uhr

Glätte sorgt für Unfälle in Niedersachsen

Glatte Straßen sorgen in ganz Niedersachsen für Behinderungen im Verkehr. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte bis in den Morgen Autofahrer vor überfrierender Nässe und die Verkehrsmanagementzentrale (VMZ) rät weiterhin zur Vorsicht. Vermutlich wegen Glätte war am frühen Morgen ein Mann bei Bohmte (Landkreis Osnabrück) in den Gegenverkehr geraten. Er prallte mit seinem Wagen frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw und wurde tödlich verletzt.

Fahranfängerin schwer verletzt

Auf rutschiger Bahn hatte sich bereits am gestrigen späten Abend ein weiterer Unfall im Landkreis Cuxhaven ereignet. Zwischen Großenhain und Meckelstedt verlor eine Fahranfängerin die Kontrolle über ihren Wagen und fuhr gegen einen Baum. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Weitere Informationen

Glatteis im Norden: Zahlreiche Unfälle

Schnee und Eis haben erneut zu vielen Unfällen auf den Straßen in Norddeutschland geführt. Auch auf den Autobahnen muss heute früh wieder mit Glätte gerechnet werden. (13.02.2018) mehr

Zehn Wagen kollidieren bei Massenkarambolage

Zehn beteiligte Autos und zwei verletzte Personen: Bei Haren im Emsland ist es am Montag zu mehreren Zusammenstößen auf der A 31 gekommen. Straßenglätte war die Ursache. (12.02.2018) mehr

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise für die Straßen in ganz Norddeutschland. mehr

Wie wird das Wetter im Norden?

Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 13.02.2018 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

06:15
Hallo Niedersachsen

Drochtersen/Assel bietet Bayern lange Paroli

18.08.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:09
Hallo Niedersachsen

Fischerstechen auf dem Jade-Ems-Kanal

18.08.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:54
Hallo Niedersachsen

Besuch beim Brautfriseur

18.08.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen