Stand: 03.07.2019 20:30 Uhr

Getreide: Landwirte rechnen mit schlechter Ernte

2018 war aus Sicht der Landwirte wegen der Dürre ein katastrophales Jahr. 2019 dürfte die Ernte zwar etwas besser ausfallen, aber die große Hitze Ende Juni hat die Ernteerwartungen der niedersächsischen Bauern getrübt. Die aktuelle Ernte werde zehn bis 15 Prozent unter dem langjährigen Durchschnitt liegen, sagte Jens Hottendorf vom Bundesverband Agarwirtschaft am Mittwoch NDR 1 Niedersachsen. Die Lage sei jedoch regional unterschiedlich. Besonders betroffen seien der Landkreis Osnabrück und das südliche Emsland. "Südlich der A2 ist die Welt in Ordnung", so Hottendorf.

Knappe Futtermittel werden zum Problem

Die Wintergerste ist im Landkreis Osnabrück und im südlichen Emsland vielerorts bereits abgeerntet - gut zwei Wochen früher als sonst üblich. Die sandigen Böden sind trocken, viele Weizenfelder sind bereits gelb statt grün. Der Weizen befinde sich normalerweise zu dieser Zeit in der Kornfüllungsphase und benötige Wasser, so Landvolk-Präsident Albert Schulte to Brinke am Mittwoch. Sorgen machen sich die Landwirte zudem um die Futtermittel. "Im letzten Jahr hatten wir sehr, sehr wenig Futter. Alle Reserven sind aufgebraucht. Und wenn 2019 wieder sehr geringe Erträge bringt, dann sind wir schon sehr, sehr eng dran", sagte Albert Schulte to Brinke.

Weitere Informationen

Landvolk rechnet mit hohen Ernteverlusten

Das emsländische Landvolk rechnet in dieser Saison mit hohen Ernteverlusten beim Getreide - in einigen Gebieten bis zu 50 Prozent. Ursachen sind Trockenheit und Hitze. (27.06.2019) mehr

36,9 Grad: Sonntag heißester Juni-Tag überhaupt

In Faßberg im Landkreis Celle sind am Sonntag 36,9 Grad gemessen worden: Juni-Hitzerekord in Niedersachsen. Die bisherige Höchstmarke ist 72 Jahre alt. Damals war es 35,9 Grad heiß. (01.07.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 03.07.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:31
Hallo Niedersachsen
03:13
Hallo Niedersachsen
03:02
Hallo Niedersachsen