Ein Pkw auf einem Anhänger wird von der Leitplanke einer Autobahn gehoben. © Nord-West-Media TV

Frostige Nacht: Mehrere Glätte-Unfälle in Niedersachsen

Stand: 03.12.2021 09:45 Uhr

Autofahrer hatten am Freitagmorgen in mehreren Regionen in Niedersachsen mit stellenweise glatten Straßen zu kämpfen. Es kam zu mehreren Verkehrsunfällen.

Allein in den Regionen Osnabrück, Emsland und in der Grafschaft Bentheim meldete die Rettungsleitstelle zwischen Donnerstagabend Freitagmorgen etwa ein Dutzend Unfälle. In Rastede (Landkreis Ammerland) rutschte ein Sattelzug auf der glatten Fahrbahn in einen Graben. Der Fahrer blieb unverletzt. Zwei weitere Fahrzeuge verunglückten an derselben Stelle. Dabei blieb es bei Sachschäden.

Auch ein Streufahrzeug betroffen

Auch in Oldenburg kamen mehrere Autos ins Rutschen. Betroffen war dabei auch ein Streufahrzeug. Menschen wurden nicht verletzt. Im Oberharz sorgten Eis- und Schneeglätte am frühen Morgen für Verkehrsbehinderungen. Lkw-Fahrer wurden aufgefordert, das Gebiet zu meiden.

Weitere Informationen
Eine Schlange von Autos fährt an der Baustelle in Petersdorf vorbei. © NDR Foto: NDR

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 03.12.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt eine Regierungserklärung im niedersächsischen Landtag ab. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Weil will mit Impfpflicht den Corona-Kreislauf durchbrechen

Niedersachsens Ministerpräsident ruft zudem zur Eigenverantwortung auf: Infizierte müssten Kontakte selbst informieren. mehr