Eine FFP2-Maske liegt auf der Wiese vor dem Deutschen Bundestag. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Kira Hofmann

Ein Jahr Pandemie: Was Corona mit der Demokratie macht

Stand: 14.03.2021 07:00 Uhr

Der Beginn des ersten sogenannten Lockdowns liegt ein Jahr zurück. Auch die Niedersachsen leben seitdem im Spannungsfeld von Infektionsschutz und einer daraus resultierenden Einschränkung der Grundrechte.

Der NDR hat sechs Abgeordnete der im Bundestag vertretenen Parteien interviewt. Im Rückblick sprechen die Parlamentarier über den am 16. März 2020 verhängten Lockdown. In den Interviews geben die Politiker aus Niedersachsen einen Einblick, wie sie die bisherigen Entscheidungsprozesse bei der Pandemiebekämpfung bewerten und welche Folgen das aus ihrer Sicht für die deutsche Demokratie hat.

Opposition kritisiert Entscheidungswege

Zu Wort kommen Mathias Middelberg (CDU), Dennis Rohde (SPD), Jens Kestner (AfD), Ulla Ihnen (FDP), Victor Perli (Die Linke) und Sven-Christian Kindler (Bündnis 90/Die Grünen). Vor allem die Oppositionsparteien Grüne, Linke und AfD kritisieren, dass der Bundestag bis heute nicht in die Beschlüsse zur Pandemiebekämpfung mit einbezogen wird, weil die Bundesregierung und die Bundesländer auf der Ebene der Ministerpräsidenten- und Ministerpräsidentinnenkonferenz Entscheidungen am Parlament vorbei fällen.

Weitere Informationen
Der Bundestagsabgeordnete Mathias Middelberg (CDU) posiert für ein Foto. © Mathias Middelberg

Middelberg: "Defizite in der Kompetenz-Aufteilung"

Für den CDU-Abgeordneten Mathias Middelberg liegen Probleme in unklaren Kompetenzen bei Bund und Ländern. mehr

Der Bundestagsabgeordnete Dennis Rohde (SPD) posiert für ein Foto. © Dennis Rohde Foto: Susi Knoll

Rohde: "Zur Demokratie gehört auch Kultur"

Der SPD-Abgeordnete Dennis Rohde bedauert, dass Kultur als Reflexion politischer Themen durch die Krise lahmgelegt ist. mehr

Der AfD Bundestagsabgeordnete Jens Kestner. © Abgeordneten Büro

Kestner: "Man wird vor vollendete Tatsachen gestellt"

Für den AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Kestner aus Northeim werden die Parlamentarier zu wenig einbezogen. mehr

Die Bundestagsabgeordnete Ulla Ihnen (FDP). © Ulla Ihnen

Ihnen: "Der Bundestag kann im Moment nicht mitbestimmen"

Ulla Ihnen, Bundestagsabgeordnete der FDP, beklagt die mangelnde Beteiligung des Parlaments in der Corona-Pandemie. mehr

Der Bundestagsabgeordnete Victor Perli (Die Linke) posiert für ein Foto. © Victor Perli

Perli: "Wenige Stimmen der Opposition sind zu Wort gekommen"

Victor Perli, für Die Linke im Bundestag, wünscht sich in der Corona-Krise eine transparentere politische Debatte. mehr

Der Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler (Bündnis 90/Die Grünen) posiert für ein Foto. © Sven Kindler Foto: Stefan Kaminski

Kindler: "Parlamente trauen sich zu wenig"

Die wichtigsten Maßnahmen sollten im Bundestag beschlossen werden, findet der Grünen-Abgeordnete Sven-Christian Kindler. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Unser Thema | 11.03.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Schild weist das Impfzentrum am Messegelände von Hannover aus. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Erstimpfung: Lange Wartelisten - Land beschwichtigt

Niedersachsens Gesundheitsministerium rechnet nur mit wenigen Absagen. Kommunen erwarten aber immer längere Wartelisten. mehr