Stand: 21.01.2019 15:17 Uhr

Dürrehilfen: Erst 86 Landwirte haben Zusage

Viele Landwirte in Niedersachsen warten noch immer auf die vom Land zugesagten Dürrehilfen. Sie stehen denjenigen Bauern zu, die im vergangenen Jahr so große Verluste gemacht haben, dass ihre Existenz gefährdet ist. Eigentlich wollten Bund und Länder "sofort und unbürokratisch" helfen. Bis zum Ende der Frist Ende November hatten über 4.600 Landwirte bei der Landwirtschaftskammer beantragt, entschädigt zu werden, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Doch sechs Wochen danach haben laut Landwirtschaftskammer erst 86 Bauern, also weniger als zwei Prozent, eine Zusage erhalten. Das bestätigte eine Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums in Hannover. Von "sofort und unbürokratisch" könne daher keine Rede mehr sein, kritisieren die Betroffenen.

Landvolk fordert Steuervorteile

Für viele Landwirte ist klar, warum es so lange dauert: zu viel Bürokratie. Das meint auch der Vorsitzende des Kreislandvolks Vechta, Johannes Wilking. Die Bauern mussten ihre Bilanzen der letzten Jahre vorlegen. Außerdem kritisieren einige, dass nicht alle entschädigt würden. Diejenigen mit Rücklagen bekämen trotz gleicher Verluste nichts. Einige Landwirte sehen das als Strafe für gute Vorsorge. Im Ministerium verteidigt man die Arbeit der Kammer: Es sollten nur Landwirte in Existenznot gefördert werden. Außerdem gehe es schließlich um Steuergeld - da müsse schon gründlich geprüft werden. Vechtas Landvolk-Chef Wilking fordert nun, dass die Landwirte ihre eigene Risikovorsorge künftig zumindest nicht mehr versteuern müssen.

Weitere Informationen

Mehr als 4.000 Anträge auf Dürrehilfe

Mehr als 4.000 Landwirte haben nach dem trockenen Sommer in Niedersachsen Anträge auf Dürrehilfen gestellt. Erste Gelder sollen noch in diesem Monat ausgezahlt werden. (05.12.2018) mehr

Dürrehilfen: Im Schnitt 21.000 Euro für Landwirte

Nach dem trockenen Sommer haben bislang 1.800 Landwirte in Niedersachsen Dürrehilfen beantragt. Heute läuft die Frist ab. Pro Betrieb könnte es im Schnitt 21.000 Euro geben. (30.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.01.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:48
Hallo Niedersachsen
04:35
Hallo Niedersachsen
03:08
Hallo Niedersachsen