Dossier: Wölfe in Niedersachsen

Lange Zeit waren sie in Niedersachsen nicht mehr heimisch: Wölfe. Vor einigen Jahren aber sind sie aus Osteuropa zurückgekehrt. Während sich Tierschützer darüber freuen, treibt seine Präsenz den Landwirten und Schäfern Sorgenfalten auf die Stirn. Wölfe reißen ihre Tiere, zahlreiche Schafe und Rinder sind dem Raubtier hierzulande schon zum Opfer gefallen. All die Meldungen von Wolfsrissen untermauern den Mythos des bösen Isegrims. Für den Menschen gehe von dem wilden Tier allerdings keine Gefahr aus, halten Wolfsberater dagegen. Doch im April 2016 wird zum ersten Mal ein Wolf gezielt getötet - im Auftrag des Umweltministeriums: "MT6" alias "Kurti" war Menschen immer wieder nahe gekommen, hatte keine Scheu gezeigt. Es gibt wohl kein Tier, das die Niedersachsen so sehr polarisiert wie der Wolf - und die Zahl dieser Raubtiere steigt stetig.

Geplanter Wolfs-Abschuss: Genehmigung verlängert

Die Abschussgenehmigung für den Leitwolf aus dem Rodewalder Rudel ist bis zum 31. März verlängert worden. Das teilte das Umweltministerium mit. Der NABU kritisiert die Genehmigung. mehr

Nachrichten

Bildergalerien

Videos

02:57
Hallo Niedersachsen

Wolfsabschuss: Berater fordern Transparenz

06.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:36
Hallo Niedersachsen

Problemwolf zum Abschuss freigegeben

01.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:04
Hallo Niedersachsen

Wölfe: Besseres Monitoring durch Sender

05.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:04
Hallo Niedersachsen

Wolfsberater - Vermittler zwischen den Fronten

05.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
01:04
Hallo Niedersachsen

Wie viele Wölfe gibt es in Niedersachsen?

25.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Wolf und Politik

Lies verteidigt geplanten Wolfs-Abschuss

Umweltminister Lies (SPD) hat erneut für den Abschuss des Rodewalder Wolfsrüden plädiert, obwohl die Entscheidung darüber auf Eis liegt. Kritik an Lies Vorgehen üben die Grünen. mehr

Ministerium beruft bedrohten Wolfsberater ab

Die Abschussfreigabe des Leitwolfs des Rodewalder Rudels erhitzt die Gemüter. Das Umweltministerium hat nun einen Wolfsberater nach Anfeindungen abberufen. mehr

Wolfsschäden: EU will volle Erstattung genehmigen

Niedersachsen forderte es schon länger - jetzt scheint der Weg frei: Die EU-Kommission will Schäden durch Wolfsangriffe vollständig erstatten lassen. Bisher galt eine Obergrenze von 80 Prozent. mehr

Ministerin will Abschuss von Wölfen erleichtern

Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) will den Abschuss von Wölfen erleichtern. Alle rechtlichen Möglichkeiten zur Reduzierung des Bestandes sollten ausgeschöpft werden. mehr

Minister wollen stärker gegen Wolf vorgehen

Umweltminister Olaf Lies und Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast wollen mehr Schutz vor Wölfen. Notfalls sollen einzelne Tiere geschossen werden dürfen. mehr

Otte-Kinast fordert wolfsfreie Gebiete

In der Diskussion um eine Begrenzung der Wolfspopulation hat Niedersachsens Agrarministerin eine Vertreibung des Wolfes aus Teilen des Bundeslandes gefordert - insbesondere an der Küste. mehr

Der Wolf in Niedersachsen: Eine Chronologie in Bildern

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:29
NDR//Aktuell

Restaurants betrügen in Millionenhöhe

26.03.2019 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:29
NDR//Aktuell

Kulturhauptstadt: Hildesheim versus Hannover

26.03.2019 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:29
NDR//Aktuell

Osnabrück: "Unterirdischer Zoo" feiert Jubiläum

26.03.2019 14:00 Uhr
NDR//Aktuell