Zwei Frauen laufen am Flughafen Hannover in Richtung Corona-Testzentrum. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Corona: Vorerst keine schärferen Bestimmungen für Reisende

Stand: 28.06.2021 21:24 Uhr

Bei einem Bund-Länder-Treffen konnten sich die Beteiligten am Montag nicht auf Corona-Regeln für Reiserückkehrer einigen. Wegen der Delta-Variante hatte Niedersachsen auf strengere Regeln gedrängt.

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hatte am Montagnachmittag noch betont, er wolle, dass alle Menschen, die aus dem Ausland nach Niedersachsen einreisen, negativ getestet sind. Kontrolliert werden sollen die Urlaubsrückkehrer an den Grenzen, wenn es nach Weil geht. "Ich glaube nicht, dass man tatsächlich jeden einzelnen, der einfährt, auch kontrollieren kann, ob er ein Testat hat", sagte Weil dem NDR Niedersachsen, "aber mit Stichproben kann ich mir das ohne Weiteres vorstellen. Wir haben in allen angrenzenden Ländern und auch in Deutschland zahlreiche Testzentren." Auch in Niedersachsen gebe es sehr großzügige Möglichkeiten, sich testen zu lassen. "Im Vergleich zu dem Risiko, das wir vermeiden müssen, ist es nur eine kleine Zumutung für all diejenigen, die wieder zurückkommen", so Weil.

Videos
Ministerpräsident Stephan Weil im Gespräch über Reiserückkehrer.
2 Min

Corona kompakt: Keine schärferen Kontrollen für Reiserückkehrer

Das ist das Ergebnis einer Bund-Länder-Runde. Außerdem: Betriebsärzte ziehen positive Bilanz. 2 Min

Weil: "Die Bundesregierung muss aktiv werden"

Weil sprach sich dafür aus, Menschen, die mit dem Flugzeug, Zug oder Auto einreisen, zweimal zu testen - sofern sie nicht durchgeimpft sind. "Ich finde, die Bundesregierung muss da aktiv werden." Der SPD-Politiker unterstützt damit den bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU). Auch die Regierungschefs von Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern wollen strengere Regeln für Reiserückkehrer. Bisher unterliegen nur Rückkehrer aus Risiko-, Hochrisiko- und Virusvariantengebieten abgestuften Testpflichten.

Weitere Informationen
Peter Tschentscher © picture alliance / Flashpic Foto: Jens Krick

Risikogebiete: Tschentscher für schärfere Einreiseregeln

Wegen der sich ausbreitenden Delta-Variante seien die derzeitigen Regelungen für Reiserückkehrer nicht mehr ausreichend. (28.06.2021) mehr

Bundesregierung lehnt Testpflicht ab

Die Bundesregierung sieht derzeit keinen Handlungsbedarf. Grenzkontrollen, wie sie im vergangenen Jahr zeitweilig eingeführt worden waren, seien "etwas sehr Hartes", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag. Sie sei der Meinung, "dass sich so etwas nicht wiederholen sollte". Auch der für den Grenzschutz zuständige Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sieht "momentan keine Veranlassung für stationäre Grenzkontrollen", wie ein Sprecher sagte. Das Bundesgesundheitsministerium erklärte ebenfalls, es sei "zur Zeit keine Änderung der Einreiseverordnung" geplant. 

Videos
Verschiedene medizinische Proben.
2 Min

Corona: Wie besorgniserregend ist die Delta-Variante?

Gibt es nach einem weitestgehend sorgenfreien Sommer eine weitere Corona-Welle im Herbst? Oliver Laffin hat nachgehakt. (25.06.2021) 2 Min

GdP: "Zu wenige Bundespolizisten"

Auch die Gewerkschaft der Polizei (GdP) zeigte sich skeptisch. Grenzkontrollen durch die Bundespolizei? "Das ist kaum zu schaffen", sagte Andreas Roßkopf von der GdP. Zum einen gebe es zu wenig Personal, zum anderen, beispielsweise mit den Niederlanden, einen freien Grenzverkehr - da werde so gut wie gar nicht kontrolliert. Eine entsprechende Infrastruktur müsste also erstmal aufgebaut werden, hieß es.

Weitere Informationen
Ein Schild "Bitte Nachweis vorlegen: Getestet, Geimpft, Genesen" hängt an der Kasse vom Kino am Raschplatz. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Corona in Niedersachsen: Präsenzunterricht und Debatte um 2G

Kultusminister Tonne stellt seine Pläne für die Zeit nach den Ferien vor und AstraZeneca gibt es jetzt auch für Jüngere. (22.06.2021) mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Stop! Einlass nur mit 3G" hängt an einem Club. © picture alliance/dpa Foto: Marius Becker

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Corona-Regeln richten sich nach der Inzidenz, der Belegung von Krankenhaus- und von Intensivbetten. Hier die aktuellen Werte. mehr

Ein Kontaktliste liegt auf einem Tresen in einem Restaurant. © picture alliance/dpa

Corona-Blog: Schleswig-Holstein schafft Kontaktdatenerhebung ab

Das gilt insbesondere für die Gastronomie und Beherbergungsbetriebe. Ausnahmen sind Pflegeheime und Kliniken. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 29.06.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, spricht während eines Interviews. © picture alliance/dpa Foto:  Moritz Frankenberg

Auch Weil und Marburger Bund gegen baldigen "Freedom Day"

Kassenärzte-Chef Gassen bekommt immer mehr Gegenwind. Er will Ende Oktober die Aufhebung aller Corona-Beschränkungen. mehr