Stand: 13.05.2020 14:00 Uhr

Corona-Test für alle Schlachthofmitarbeiter

Angestellte eines Schlachtbetriebs arbeiten an aufgeschlitzten Schweinen. © dpa Bildfunk Foto: Bernd Thissen
Sämtliche Schlachthof-Beschäftigte in Niedersachsen sollen auf Corona getestet werden. (Themenbild)

In Niedersachsen sollen sämtliche Schlachthofmitarbeiter auf das Coronavirus getestet werden. Dies erklärte Sozialministerin Carola Reimann (SPD) am Mittwoch im Landtag in Hannover. Betroffen sind 23.700 Beschäftigte in 183 Betrieben. Die Tests sollen nach einer bestimmten Reihenfolge ablaufen.

Videos
Eine Wärmebildkamera zeigt die Körpertemperatur eines Arbeiters.
4 Min

Emsland: Zwei Schlachthofmitarbeiter infiziert

Im Emsland haben sich zwei festangestellte Schlachthofmitarbeiter mit dem Coronavirus angesteckt. Ein Interview mit Matthias Brümmer von der Gewerkschaft NGG. 4 Min

Einsatz über Ländergrenzen hinweg verboten

Als Erste kommen diejenigen Mitarbeiter dran, die Symptome zeigen. Darauf folgen alle, die als Werkvertragsarbeiter möglicherweise mit von dem Coronavirus betroffenen Schlachthöfen in Nordrhein-Westfalen oder Schleswig-Holstein in Kontakt gekommen sind. Dann sind alle weiteren Beschäftigten an der Reihe. Bislang waren Werkvertragsarbeiter laut Reimann an wechselnden Standorten auch über die Ländergrenzen hinweg beschäftigt. Seit Montag sei dies per Erlass verboten. Die Unterbringung in Sammelunterkünften habe die Verbreitung gefördert. Ebenfalls seit Montag seien die Kommunen verpflichtet, diese Unterkünfte zu überprüfen.

Hunderte Infizierte in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein

In Niedersachsen sind laut Reimann weiterhin lediglich drei Infektionen von Schlachthof-Mitarbeitern im Emsland bekannt. Allerdings sei davon auszugehen, dass ein Teil der Beschäftigten auch in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein eingesetzt wurde, wo sich Hunderte mit Covid-19 infiziert haben.

Weitere Informationen
Schweine hängen kopfüber in einem Schlachthof. Daneben ein Mitarbeiter mit Messer. Das Foto wurde an den Schnitten unscharf gemacht. © dpa-Bildfunk Foto: Ingo Wagner

Schlachthöfe: Kritik an Einzelzimmer-Erlass

Das Sozialministerium fordert eine Unterbringung von Schlachthof-Mitarbeitern in Einzelzimmern. Viele der betroffenen Gemeinden halten den Erlass für nicht durchführbar. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.05.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. © NDR

Weitere Corona-Regeln: Bußgelder und Obergrenzen bei Feiern

Nach den Beratungen mit Kanzlerin Merkel hat Niedersachsens Ministerpräsident Weil neue Maßnahmen bekannt gegeben. mehr

Bergleute und Gäste gehen durch das ehemaligen Erkundungsbergwerk. © picture alliance/dpa Foto: Philipp Schulze

BGE: Erkundungsbergwerk Gorleben soll geschlossen werden

Die Bundesgesellschaft für Endlagerung hat keine anderen Pläne. Nun soll ein Abschlussbetriebsplan erstellt werden. mehr

Briefwahlumschläge © dpa

Hameln-Pyrmont: Einspruch gegen Landratswahl zurückgewiesen

Ein Schlussstrich ist die Entscheidung des Kreistages offenbar nicht: Einer der Beschwerdeführer will Klage einreichen. mehr

Ein Baby klammert sich an einen Finger seiner Mutter. © dpa-Bildfunk Foto: Fabian Strauch

Lebenserwartung in Niedersachsen steigt weiter an

Neugeborene Mädchen leben mit durchschnittlich 83 Jahren fast fünf Jahre länger als der männliche Nachwuchs. mehr