Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum Nordhorn verpackt. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona-Lage auch 2021 ernst - doch der Blick geht nach vorne

Stand: 01.01.2021 19:37 Uhr

Zum Jahresanfang hat Niedersachsen eine traurige Marke überschritten: Mehr als 2.000 Menschen sind bereits mit dem Coronavirus gestorben. Zugleich nehmen die Impfungen Fahrt auf.

Zwölf weitere Todesfälle hat das Landesgesundheitsamt am Neujahrstag gemeldet. Damit sind seit Beginn der Pandemie landesweit 2.005 Menschen an oder mit dem Coronavirus gestorben. Verlässliche Zahlen werden indes erst wieder in der kommenden Woche vorliegen: Über die Feiertage und den Jahreswechsel haben die Gesundheitsämter ihre Werte nur unregelmäßig übermittelt.

Videos
Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hält eine Neujahrsansprache. © NDR
5 Min

Durch Impfungen mit Hoffnung ins neue Jahr

Der Beginn der Impfungen eröffne neue Perspektiven, sagt Ministerpräsident Weil in seiner Neujahrsansprache. 5 Min

Jahresbeginn mit hohen Zahlen, Lockdown - und Impfungen

Klar ist aber schon jetzt: Die Zahlen sind immer noch sehr hoch. Dass der sogenannte Lockdown wie ursprünglich angepeilt am 10. Januar endet, gilt als unwahrscheinlich - die Diskussion darüber läuft. Während 2020 wohl als "Corona-Jahr" in die Geschichte eingeht, wird auch 2021 noch stark von der Pandemie geprägt sein. Doch der Kampf gegen das Virus geht jetzt immerhin ganz aktiv voran: Die Impfungen haben begonnen.

Mehr als 3.000 Impfungen in sechs Tagen

3.566 Menschen sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts in Niedersachsen bereits geimpft worden. Gestartet waren die Impfungen am 27. Dezember in den Landkreisen Cloppenburg und Osnabrück, die Grafschaft Bentheim folgte. Die ersten Dosen wurden zudem inzwischen in der Stadt Osnabrück und der Region Hannover verabreicht, ebenso wie in Braunschweig und den Landkreisen Nienburg, Lüneburg, Harburg und Rotenburg (Wümme).

Weitere Informationen
Spritze mit Corona-Schutzimpfstoff wird verabreicht. © picture alliance/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Niedersachsen erhält deutlich weniger Impfstoff als erhofft

Eine angekündigte Lieferung über 63.000 Dosen entfällt komplett. Zudem ist ein Liefertermin erneut verschoben worden. (01.01.2020) mehr

Vorwärts mit Geduld

Mit der neuen Woche sollen weitere Landkreise hinzukommen. Bremsender Faktor ist zurzeit allerdings der Impfstoff selbst: Er wird noch nicht in den Mengen geliefert, die angekündigt waren. So muss Niedersachsen auf eingeplante 63.000 Dosen am 4. Januar verzichten. Erst am 8. Januar soll wieder geliefert werden. Auch wenn man es sich anders gewünscht hätte: Dass es zu Beginn einer globalen Impfkampagne auch ruckelt, kann nicht wirklich verwundern. Die Devise für den Jahresbeginn lautet: Vorwärts - mit viel Geduld.

Weitere Informationen
Schulkinder sitzen in der Klasse vor aufgeklappten Federtschen. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Lockdown verlängert: Land wählt Kompromiss bei Grundschulen

Niedersachsen setzt Präsenzpflicht für Grundschüler und Abschlussklassen aus. Medizinische Masken Pflicht im Nahverkehr. mehr

Nordhorn: Ein Abstrich für einen PCR-Test wird von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum genommen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: 938 Neuinfektionen, 27 Todesfälle

Die Zahl der neuen Fälle bleibt hoch, der landesweite Inzidenzwert ist weiter gesunken. Er liegt jetzt bei 91,8. mehr

Airbus-Mitarbeiter montieren einen Airbus A321 © picture alliance/dpa Foto: Maurizio Gambarini

Corona-News-Ticker: Ausbruch in Hamburger Airbus-Werk

Der Flugzeughersteller schickte rund 500 Beschäftigte vorsorglich in Quarantäne. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 01.01.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Auf einer Tafel in einem Klassenzimmer steht "Sommerferien" geschrieben. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Niedersachsen hält an Terminen für Schulferien fest

Trotz Distanzlernen und Wechselunterricht bräuchten Lehrer und Schüler dringend ihre Ferien, sagte Kultusminister Tonne. mehr

Hannovers Torschütze Marvin Ducksch (r.) und Genki Haraguchi bejubeln einen Treffer. © imago images / HMB-Media

Hannover 96 bleibt nach Sieg in Nürnberg an Spitzengruppe dran

Die Niedersachsen haben nach dem 5:2-Erfolg noch sieben Punkte Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz. mehr

Die Kandidatin für das Bürgermeisteramt in Lemwerder Christina Winkelmann im Portrait. © Christina Winkelmann

Bürgermeisterwahl in Lemwerder: Christina Winkelmann gewinnt

Die 49-Jährige erhielt fast 56 Prozent der abgegebenen Stimmen. Sie übernimmt damit das Amt von Regina Neuke. mehr

Eine Polizeistreife fährt in der Nacht zu einem Einsatz. © picture alliance/dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger

Belm: Gäste von illegaler Party greifen Polizisten an

Ein Beamter wurde am Knie verletzt. Auch in Hannover musste die Polizei mehrere unerlaubte Feiern auflösen. mehr