Polizisten kontrollieren in der Fußgängerzone Hannovers die Einhaltung der Maskenpflicht. © dpa-bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona-Kontrollen am Wochenende: Lage laut Polizei entspannt

Stand: 28.02.2021 14:34 Uhr

Die Polizei hat an diesem Wochenende an beliebten Ausflugszielen bisher kaum Verstöße gegen die Corona-Regeln registriert. In Gifhorn und Neustadt beendeten Beamte allerdings zwei Feiern.

Das Wetter verhinderte am Sonnabend und Sonntag größere Menschenansammlungen am Maschsee in Hannover und am Steinhuder Meer, wie eine Sprecherin der Polizei sagte. Auch am Dümmer See im Landkreis Diepholz sorgte das kühle Wetter zunächst für ein eher ruhiges Wochenende. Am Zwischenahner Meer (Landkreis Ammerland) kam es bis zum Sonntagmittag laut Polizei zu keinen größeren Zwischenfällen - abgesehen vom gelegentlichen Hinweis auf die Maskenpflicht durch die Einsatzkräfte. Für den Nachmittag rechneten die Beamten dort noch mit etwas mehr Andrang. Mitarbeitende des Ordnungsamtes unterstützen die Polizisten bei den Kontrollen.

Maskenpflicht am Maschsee ausgedehnt

Die Region Hannover hatte am Maschsee und am Steinhuder Meer zuvor die Maskenpflicht zeitlich ausgedehnt. Seit Freitag müssen dort Spaziergänger in bestimmten Bereichen zwischen 10 und 19 Uhr einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die neue Regel ist vorerst bis einschließlich 22. März in Kraft.

Wird Übernachtungsverbot eingehalten?

Auch an der Küste wollte die Polizei am Wochenende verstärkt Präsenz zeigen. Dort sollte auch das Übernachtungsverbot kontrolliert werden, nachdem am vergangenen Wochenende Touristen ohne Erlaubnis auf einem Parkplatz im Wangerland in Friesland übernachtet hatten.

Feiern, bis die Polizei kommt

Nicht an Ausflugszielen, dafür bei privaten Treffen ist in Gifhorn und in Suttorf bei Neustadt am Rübenberge nach Polizeiangaben erheblich gegen Corona-Auflagen verstoßen worden. In Gifhorn lösten Beamte eine Geburtstagsparty auf. Dort trafen die Beamten am Sonnabend zehn Erwachsene und mindestens 15 Kinder in einer Dreizimmerwohnung an, wie es hieß. Offenbar unbeirrt von den derzeit geltenden Beschränkungen feierten in Suttdorf laut Polizei zehn Menschen eine Hochzeit. Ein Zeuge hatte die Polizei über die Party informiert. Als die Beamten dort eintrafen, trugen weder das Brautpaar noch die Gäste eine Maske. Auch Abstände wurden nicht eingehalten. Die Polizei löste die Hochzeitsfeier nach eigenen Angaben umgehend auf. Alle Teilnehmenden der Feiern erwarten Bußgelder.

Weitere Informationen
Polizeiwagen © picture alliance Foto: Marius Becker

Delmenhorst: Jugendliche fliehen nach Corona-Verstößen

Die Polizei konnte beide Gruppen stellen. Gegen die Betroffenen wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. (25.02.2021) mehr

Tische und Stühle sind in einem geschlossenen Restaurant abgesperrt. © Picture Alliance

Corona: Niedersachsen verlängert Regeln - und passt sie an

Unter anderem entfällt die Quarantänepflicht für Menschen, die bereits vollständig geimpft sind. mehr

Visualisierung von Coronaviren. © picture alliance / Zoonar

Corona: Land meldet 1.683 Neuinfektionen in Niedersachsen

Die Inzidenz ist ähnlich hoch wie gestern und liegt bei 124,6. Im Zusammenhang mit Corona starben neun weitere Personen. mehr

Ein Polizeibulli steht bei Dunkelheit in einer Fußgängerzone. © dpa / picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Coronavirus-Blog: Weiter Kritik an Bundes-Notbremse

Insbesondere die ab 21 Uhr geplanten Ausgangsbeschränkungen sind noch umstritten. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.02.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Medizinisches Zubehör für eine Impfung liegt auf einem Tisch © picture alliance/Jochen Tack Foto: Jochen Tack

Impfkampagne: Menschen mit Vorerkrankungen und Ü-60-Jährige

Wer in Niedersachsen eine Vorerkrankung oder eine Behinderung hat, bekommt nun Post mit Informationen zum Impftermin. mehr