Ein Covid-Patient wird auf einer Intensivstation versorgt. © picture alliance/HELMUT FOHRINGER/APA/picturedesk.com Foto: HELMUT FOHRINGER

Corona: Intensivbetten-Belegung überschreitet Schwellenwert

Stand: 01.11.2021 16:44 Uhr

Die Corona-Lage in Niedersachsen verschlechtert sich - langsam, aber stetig. Am Montag hat der wichtige Indikator "Intensivbettenbelegung" den Schwellenwert von 5 überschritten.

5,1 Prozent der auf den Intensivstationen der Krankenhäuser zur Verfügung stehenden Betten waren demnach mit Covid-19-Patientinnen und -Patienten belegt. Damit hat der Indikator den Schwellenwert zur Warnstufe 1 erreicht. Landesweite Auswirkungen hat das aber nicht - denn der Leitindikator, die sogenannte Hospitalisierungs-Inzidenz, liegt noch unterhalb seines entsprechenden Schwellenwerts.

Leitindikator Hospitalisierung steigt ebenfalls

Der Krankenhaus-Wert bezeichnet die Neuaufnahmen von Covid-19-Kranken in Kliniken pro 100.000 Einwohnenden in den vergangenen sieben Tagen. Beim wichtigsten Indikator zur Bewertung der Corona-Lage in Niedersachsen geht die Tendenz allerdings ebenfalls nach oben: Am Montag lag die Hospitalisierung bei 3,9. Überschreitet der Wert an fünf aufeinander folgenden Tagen den Wert 6 und liegt zugleich entweder der Intensivbetten-Wert bei über 5 oder die Sieben-Tage-Inzidenz über 35, wird die erste Warnstufe erreicht und die Behörden könnten Einschränkungen im öffentlichen Leben veranlassen. Die Sieben-Tage-Inzidenz hat diese Schwelle längst überschritten, momentan liegt sie fast bei 80.

Warnstufen bedeuten mehr 3G und 2G

Das Ausrufen einer landesweiten Warnstufe hätte eine Verschärfung der Corona-Regeln zur Folge. Das Gesundheitsministerium würde in diesem Fall eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen. In geschlossenen Räumen gilt bei Warnstufe 1 die 3G-Regel. Gastronomen, Kulturveranstaltende, Friseursalons und Fitnesstudiobetreibende beispielsweise können sich aber auch dazu entscheiden, nur noch Geimpfte und Genesene einzulassen, also das 2G-Modell anzuwenden. In Warnstufe 2 wird die 2G-Regel Pflicht für die Innenräume von Restaurants und Cafés. In Warnstufe 3 gilt das dann auch für Indoor-Veranstaltungen.

Weitere Informationen
Auf einer Tafel vor dem Eingang eines Restaurants steht der Hinweis auf die 2G PLUS Regelung. © imago images/ Sven Simon Foto: Frank Hoermann / Sven Simon

Diese Corona-Regeln gelten derzeit in Niedersachsen

Die Winterruhe wurde über den 2. Februar hinaus verlängert. Auf Demonstrationen gilt landesweit eine FFP2-Pflicht. mehr

Eine Weihnachtsmann-Puppe sitzt in einem Bett als Werbung vor einem Bettengeschäft, im Vordergrund ein Hinweisschildes "Impfen ohne Termin" eines Impfzentrums. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Corona: Die Lage in Niedersachsen - Ein Überblick

Wie ist die aktuelle Corona-Situation in Niedersachsen? Welche Regeln gelten? Hier der Überblick. mehr

Ein Labormitarbeiter mit Proben für einen PCR-Test. © picture alliance / Robin Utrecht Foto: Robin Utrecht

Niedersachsen: Das RKI meldet 13.535 Corona-Neuinfektionen

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 798,8. Weitere Indikatoren zur Lage der Corona-Pandemie finden Sie hier. mehr

In Hamburg weist ein Schild auf Antigen-Schnelltests hin, daneben warten Menschen. © dpa Foto: Christian Charisius

Corona-News-Ticker: Omikron-Anteil liegt nun bei 95 Prozent

Laut RKI liegt bundesweit nur in Mecklenburg-Vorpommern der Anteil der Omikron-Variante bei den Neuinfektionen deutlich niedriger. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Weitere Informationen

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Funkbilder - der Tag | 29.10.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Polizeifahrzeug steht vor einem Wohnhaus. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Verdächtiger gesteht tödliche Schüsse in Fischerhude

Laut Polizei hat der 64-Jährige die Taten bei einer Vernehmung zugegeben. Die Handys der Opfer bleiben verschwunden. mehr