VIDEO: Corona kompakt: Schlachthof-Mitarbeiter stärker gefährdet (2 Min)

Corona-Infektionen: Vechta und Cloppenburg weiter Hochburgen

Stand: 10.11.2020 12:31 Uhr

In Niedersachsen melden die Landkreise Cloppenburg und Vechta weiterhin die norddeutschlandweit höchsten Corona-Inzidenzzahlen. Es könnte mehrere Gründe für die hohen Ansteckungszahlen geben.

Für die beiden Südoldenburger Landkreise vermeldete das Niedersächsische Landesgesundheitsamt am Dienstag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 301,1 (Vechta) und 279,5 (Cloppenburg) pro 100.000 Einwohner. Bisher sind die Hintergründe noch nicht genau erklärt. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) äußerte bei einem Besuch in Cloppenburg die Vermutung, dass ein Grund dafür die in der Region in großem Umfang angesiedelte Fleischwirtschaft sei.

Fleischbetriebe und Freikirchen Infektionstreiber?

In den Fleischerei-Betrieben arbeiten viele Werkvertragsarbeiter. In solchen Unternehmen gab es in den vergangenen Monaten immer wieder Corona-Ausbrüche. Außerdem könnten die in der Region stark vertretenen Freikirchen beim Infektionsgeschehen eine Rolle spielen. Unklar ist, ob dort die Corona-Regeln, wie Abstand halten, Gesangverbot und Masketragen in den Gottesdiensten immer eingehalten wurden.

Spielt die Größe der Familien eine Rolle?

Zumindest im Landkreis Vechta könnten die hohen Infektionszahlen auf eine jesidische Trauerfeier in Lohne zurückgehen. Eine weitere Vermutung ist, dass sich das Coronavirus besonders gut in diesen Regionen ausbreiten kann, weil im Unterschied zu übrigen Landesteilen der Anteil der größeren Familien höher ist. In größeren Familien würden sich damit auch mehr Menschen untereinander infizieren, was wiederum zu höheren Infektionszahlen führe, lautet eine Vermutung der Landkreis-Sprecher, die sie bei NDR 1 Niedersachsen äußerten.

Landrat will noch nicht von Trendwende sprechen

Beide Landkreise haben auf die hohen Infektionszahlen reagiert und die Auflagen immer weiter verschärft - auch über die Vorgaben der Landesregierung hinaus. In Cloppenburg gilt eine Maskenpflicht in der Innenstadt. Sport ist bis in höhere Ligen untersagt. Zudem gilt seit dieser Woche auch das sogenannte Szenario B mit geteilten Klassen an allen Schulen. Außerdem kontrolliert der Landkreis auch noch die Gottesdienste. Trotz sechsstelliger Bußgeld-Summen aber war der Erfolg bislang kaum messbar. Erstmals lag der Inzidenzwert am Dienstag unter dem des Vortags. Um von einer Trendwende sprechen zu können, sei es noch zu früh, sagte Cloppenburgs Landrat Johann Wimberg (CDU).

Weitere Informationen
Stephan Weil (SPD,l), Ministerpräsident von Niedersachsen, und Johann Wimberg (CDU), Landrat des Landkreises Cloppenburg, kommen zu einer Pressekonferenz zur Corona-Situation im Landkreis Cloppenburg. © dpa Foto: Sina Schult

Niedersachsen-Hotspot Cloppenburg: Weil macht sich ein Bild

Niedersachsens Ministerpräsident hat im Kreishaus mit Landrat Wimberg und Vertretern des Gesundheitswesens gesprochen. (04.11.2020) mehr

In einem Labor wird eines von mehreren Glasröhrchen angehoben. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Corona-Ausbruch in Steinfeld: Kreis schließt Schlachthof

In dem Betrieb im Landkreis Vechta ist mittlerweile bei mehr als 20 Mitarbeitern eine Infektion nachgewiesen worden. (29.10.2020) mehr

Ein Ortsschild der Stadt Lohne im Landkreis Vechta © picture-alliance  dpa Bildfunk Foto: Carmen Jaspersen

Lohne: Trauerfeier soll Grund für viele Neuinfektionen sein

Im Landkreis Vechta sind nach einer jesidischen Beerdigung innerhalb eines Tages 66 neue Corona-Fälle gezählt worden. (22.10.2020) mehr

Eine junge Frau geht in einem Einkaufscenter an einem Weihnachtsbaum vorbei. © dpa - picture alliance Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON

Corona in Niedersachsen: Verschärfte Regeln treten in Kraft

Die neue Verordnung gilt ab heute. Gestern hat Ministerpräsident Weil die Maßnahmen im Landtag verteidigt. mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona in Niedersachsen: 475 Neuinfektionen registriert

Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner ist erneut leicht gesunken und liegt bei 85,9. mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona-Ticker: Ab heute gelten verschärfte Regeln

Privat dürfen sich nur noch maximal fünf Menschen aus zwei Haushalten treffen. In SH sind es höchstens zehn. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 10.11.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem weihnachtlich gedeckten Tisch. © picture alliance Foto: Richard Brocken

Neue Corona-Regeln: Das gilt im Dezember und zu Weihnachten

Einschränken, um dann gemeinsam die Feiertage zu verbringen - das ist der Kern der Corona-Verordnung für Niedersachsen. mehr

Auf einem Schild an einem Trecker steht "No Farmers, no food, no future". © Nord-West-Media TV

Cloppenburg: Landwirte blockieren weiter Lidl-Zentrallager

Auch über Nacht hielten sie die Stellung. Die Bauern beklagen, dass sie zu wenig Geld für ihre Produkte erhalten. mehr

Eine Schutzmaske fliegt über Menschensilhouetten. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: Christoph Thorman,  Gemini13

Landesregierung stellt heute neue Corona-Verordnung vor

Zudem soll über das Pandemie-Geschehen im Land informiert werden. NDR.de überträgt die Veranstaltung im Livestream. mehr

Ein Arzt impft eine Patientin © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Stichtag für Impfzentren: Kommunen müssen Standorte benennen

In Hannover soll ein Groß-Impfzentrum an der Messe entstehen. Einige Landkreise wollen Sport- und Stadthallen nutzen. mehr