Auf einem Smartphone ist "Impfpass" zu lesen, daneben liegt ein gelber Papier-Impfausweis. © picture alliance/Kirchner-Media/Wedel Foto: Kirchner-Media/Wedel

Corona: Digitaler Impfpass jetzt auch in Impfzentren

Stand: 21.06.2021 18:54 Uhr

Eine Woche nach dem Start in den Apotheken wird der digitale Impfpass nun auch über die Impfzentren ausgestellt. Das teilte Niedersachsens Gesundheitsministerium am Montag mit.

Die Möglichkeit gilt sowohl für Menschen, die noch geimpft werden, als auch für bereits Geimpfte. Letztere können den entsprechenden QR-Code auch nachträglich über das Impfportal runterladen oder über die Hotline des Landes unter der Telefonnummer (0800) 99 88 66 5 anfragen und auf dem Postweg erhalten, so das Ministerium. Die Verifizierung erfolge über die Mobil- oder Festnetztelefonnummer sowie Daten, die die Geimpften in ihrem Impfpass oder in ihrer Impfbescheinigung finden. Nach der Übermittlung des QR-Codes werden die Daten laut Angaben des Ministeriums automatisch gelöscht.

Videos
Der digitale Impfpass
2 Min

Digitaler Impfpass heiß begehrt

Der Start gestaltete sich holperig: In vielen Apotheken in Niedersachsen gab es immer wieder technische Probleme. (14.06.2021) 2 Min

Ablauf in Impfzentren angepasst

Alle Menschen, die die Immunisierung im Impfzentrum noch vor sich haben, können den Nachweis dazu direkt im Impfzentrum erhalten. Der Code für das digitale Impfzertifikat werde auf Wunsch ausgedruckt und mitgegeben, so das Ministerium. Der Ablauf in den Impfzentren sei dafür angepasst worden.

Videos
Eine Frau arbeitet in einem Labor.
2 Min

Corona kompakt: Neuansteckungen flauen ab

Die landesweite Sieben-Tage Inzidenz liegt bei 4,7 und 30,4 Prozent der Niedersachsen sind vollständig geimpft. (21.06.2021) 2 Min

Maximal 400 Abrufe pro Sekunde möglich

Insgesamt bis zu 400 Zertifikate pro Sekunde können den Angaben zufolge parallel in den Impfzentren und im Impfportal generiert und abgerufen werden. Wenn es mehr Aufrufe gibt, könne es zu Problemen kommen, räumt das Ministerium ein. In diesem Fall sollen die Betroffenen den Prozess wiederholen.

Ausstellung auch in Arztpraxen vorgesehen

Der digitale Impfnachweis ist eine freiwillige Ergänzung des weiter gültigen gelben Impfheftes aus Papier. Seit Mitte Juni können sich vollständig Geimpfte diesen in ausgewählten Apotheken ausstellen lassen, den benötigten QR-Code über die Corona-Warn-App oder die Covpass-App einlesen und auf dem Handy hinterlegen. Zum Start beteiligten sich etwa 1.800 Apotheken. Auch in Arztpraxen sollen die digitale Impfnachweise ausgestellt werden.

Weitere Informationen
Eine Kundin übergibt ihren Impfpass und ein Covid-19 Impfzertifikat in einer Apotheke. © Picture Alliance Foto: Jörg Carstensen

Digitaler Corona-Impfnachweis: Hohe Nachfrage zum Start

Zunächst gab es jedoch technische Probleme. Vollständig Geimpfte können seit Montag den Schutz digital nachweisen. (14.06.2021) mehr

Eine Betriebsärztin impft einen Angestellten gegen das Coronavirus. © picture-alliance Foto: Swen Pförtner

Corona in Niedersachsen: Impf-Appell an Unternehmen

Minister Althusmann, DGB und Arbeitgeberverbände hoffen, dass Betriebe ihre Mitarbeitenden zur Impfung motivieren. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt auf 17,2

Das Robert Koch-Institut meldet 79 Neuinfektionen und keinen weiteren Todesfall durch das Coronavirus. mehr

Eine Person schaut auf einem Smartphone Bildschirm aktuelle Corona-Infos in der NDR Niedersachsen App an. © NDR

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.06.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Der Inhaber eines Friseurladens spricht mit seiner Auszubildenden über die Frisur einer Frau. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Tausende Lehrstellen in Niedersachsen sind unbesetzt

Nach Angaben der Arbeitsagentur besuchen viele Jugendliche lieber eine weiterführende Schule oder beginnen ein Studium. mehr