Stand: 20.01.2020 14:59 Uhr

Bilderbuch soll Bürgermeister-Image aufpolieren

Eine Szene aus Benjamin Blümchen: Bibi und Benjamin fliegen auf einem Besen. © picture alliance/United Archives
Bei Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg kommt der Bürgermeister schlecht weg.

"Der Ursprung sind lange Autofahrten mit den Kindern", sagt Marco Trips, Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebunds (NSGB). Dabei entstand die Idee für ein kleines Buch, das der NSGB jetzt herausgegeben hat. Darin erklärt ein Bürgermeister, was er eigentlich so macht den lieben langen Tag. Denn im Familienauto von Marco Trips laufen oft Kassetten: "Bibi Blocksberg" und "Benjamin Blümchen". Und da ist der Rathauschef alles andere als ein sympathischer Kerl, der sich für die Bewohner seiner Kommune einsetzt. "Der Bürgermeister wird immer sehr negativ dargestellt", ist Trips aufgefallen, "der holzt die Wälder ab, um Straßen zu bauen, kauft sich neue Dienstwagen und solche Dinge." Von seinen eigenen Kindern sei auch die Frage gekommen: "Was macht ihr eigentlich bei der Stadt?" Antworten liefert nun das Büchlein, in dem eine Kindergartengruppe den Rathauschef besucht.

VIDEO: Ein Bürgermeister-Buch für Kinder (4 Min)

Andere Bundesländer ziehen nach

Die Gemeinde, erklärt das kleine Buch, "sorgt dafür, dass es allen Menschen bei uns gut geht". Sie kümmert sich um Schule und Kindergarten, Feuerwehr, Straßen, Freizeitangebote und mehr. Und der Bürgermeister - klar - ist "der Chef unserer Gemeinde". Im Buch "Was macht meine Gemeinde? Ein Tag mit dem Bürgermeister" geht es außerdem um die Aufgaben des Rats, um Wahlen und die Erkenntnis, dass es natürlich auch Bürgermeisterinnen gibt. 20.000 Bücher hat der Städte- und Gemeindebund drucken lassen - für Schulen und Kindergärten in Niedersachsen.

Späteren Hass-Attacken vorbeugen?

Ein Kind hält ein kleines Buch über die Arbeit eines Bürgermeisters in der Hand. © NDR
Das Buch heißt "Was macht meine Gemeinde? Ein Tag mit dem Bürgermeister".

Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, gefällt die Idee Gemeinden in anderen Bundesländern so gut, dass sie ebenfalls Bücher drucken lassen. Handlungsbedarf sieht man überall in Deutschland: Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sind, ebenso wie andere Kommunalpolitikerinnen und -politiker, Opfer von Hetze, Bedrohung, verbalen und auch tätlichen Angriffen. Ein Kinderbüchlein mag da in den Augen der Verantwortlichen als ein möglicher Weg erscheinen, schon den Kleinsten ihre Gemeindeverwaltung näherzubringen.

Weitere Informationen
Jemand drückt auf eine Taste mit der Aufschrift "Hass" auf einer Computertastatur. © imago Foto: Christian Ohde

Hass im Netz: Forderung nach Klarnamen wird lauter

Die Zahl der Attacken auf Amts- und Mandatsträger im Netz steigt. 2019 wurden in Niedersachsen 167 Fälle angezeigt. Immer mehr Politiker fordern eine Klarnamenpflicht für soziale Medien. mehr

Arnd Focke, Ex-Bürgermeister der Gemeinde Estorf. © NDR

Bürgermeister-Rücktritt: Staatsschutz ermittelt

Nach dem Rücktritt von Bürgermeister Focke in Estorf ermittelt der Staatsschutz wegen rechter Hetze. CDU-Chef Althusmann fordert ein schärferes Strafrecht für Hasskriminalität. mehr

Porträtbild des Grünen-Politikers Belit Onay aus Hannover. © dpa picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Hetze: Bürgermeister solidarisieren sich mit Onay

Gegen Hetze im Netz: Die Bürgermeister aus Niedersachsen haben sich mit ihrem künftigen Kollegen Belit Onay (Grüne) solidarisiert. Fake-News und Rassismus nicht einfach "hinnehmen". mehr

Auch die Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft Carola Veit wird immer wieder beschimpft und bedroht. © NDR
43 Min

Hass und Hetze gegen Politiker*innen

Seit Jahren werden Politikerinnen und Politiker in Deutschland beleidigt, bedroht und angegriffen. Woher kommt der Hass? (Manche Szenen unterliegen dem Jugendschutz und sind verfremdet.) 43 Min

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 20.01.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Jemand macht eine Strichliste neben der Abbildung von Viren. © picture alliance, panthermedia Foto: Image Broker

Hannover überschreitet Grenzwert für Corona-Neuinfektionen

Das Landesgesundheitsamt hat 52,7 Infektionen auf 100.000 Einwohner gemeldet. Weitere Corona-Regeln gelten ab sofort. mehr

Ein altmodischer Wecker steht auf 2:00 Uhr © Christine Raczka Foto: Christine Raczka

Ungeliebte Zeitumstellung: Es wird weiter an der Uhr gedreht

In Niedersachsen hatten sich 2019 viele Menschen bei einer EU-Umfrage gegen den halbjährlichen Wechsel entschieden. mehr

Hannovers Florent Muslija bejubelt sein Tor zum 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf mit Niklas Hult, Marvin Ducksch und Hendrik Weydandt (v.r.) © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa

Aufstiegskampf? Hannover 96 zeigt Düsseldorf, wie's geht

Hannover 96 hat das vermeintliche Topspiel gegen Fortuna Düsseldorf souverän gewonnen. So spielen die Niedersachsen oben mit. mehr

Ein Formular zur Erhebung der Kontaktdaten liegt in einem Café auf einem Tisch. © picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Verstärkte Corona-Kontrollen in Niedersachsen am Wochenende

In mehreren Regionen gelten seit Kurzem strengere Regeln. Landkreise kündigen teilweise "empfindliche Strafen" an. mehr