Karl Heinz Hoffmann hat mit seiner Glasmacherpfeife einen Posten Glas aus dem Ofen entnommen © Freundeskreis Glas e.V. Foto: Detlef Knop

Auf den Spuren der Glasindustrie in Boffzen

Stand: 07.11.2020 08:26 Uhr

Ein Rundwanderweg folgt den "Spuren der Glasindustrie in Boffzen" und beleuchtet mehr als 150 Jahre Glasproduktion in der kleinen Gemeinde im Weserbergland. Aber nicht jede Information war willkommen.

Nicht jeder weiß, dass das Weserbergland im Mittelalter eines der europäischen Zentren der Glasmacherkunst war. Allein 400 Waldglashütten sind in dieser Region dokumentiert. Vor mehr als 150 kam die Glasindustrie nach Boffzen an der Weser, 1866 wurde die erste Glashütte gegründet. Der Freundeskreis Glas in Boffzen möchte mit dem Glasstelen-Weg die Geschichte der Glasproduktion in der Gemeinde wachhalten. An diesem Wochenende wird der Rundweg eröffnet.

Noelle & von Campe prägen den Ort bis heute

Auf zwölf Stelen finden sich viele Informationen zur langen Tradition der örtlichen Glasproduktion. Wobei Boffzen noch heute von der Glasproduktion lebt. Die großen Werkshallen der Firma Noelle & von Campe prägen das Ortsbild. Eine Informations-Stele steht zum Beispiel vor der Fabrikanten-Villa der Familie von Campe, eine weitere vor der Siedlung mit den ehemaligen Arbeiterhäusern. Uwe Spiekermann hat den informativen Rundweg, der insgesamt 45.000 Euro gekostet hat, gestaltet. "Diese Häuser boten dem Arbeiter eine Heimstatt, die teils besser war als das, was in der Unterstadt bei den Bauern und bei den Handwerkern vorhanden war - immer mit einem Stückchen Land dahinter, ohne ging es auch nicht", erklärt der Historiker.

Manche Informationen sind umstritten

Eine Stele bezieht sich auf die Rolle der Glashütte zur Zeit des Nationalsozialismus. Der Vereinsvorsitzende Walter Waske räumt ein, dass diese Infotafel umstritten war: "Das Unternehmen wollte nicht dokumentiert haben, dass es auch bei ihnen Zwangsarbeiter gab." Waske sagt, der Verein habe sich davon nicht beeindrucken lassen, im Gegenteil. Man wollte zum Thema Drittes Reich und Glasproduktion weitere Informationstafeln aufstellen.

Archiv
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 06.11.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Auf einer Tafel in einem Klassenzimmer steht "Sommerferien" geschrieben. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Niedersachsen hält an Terminen für Schulferien fest

Trotz Distanzlernen und Wechselunterricht bräuchten Lehrer und Schüler dringend ihre Ferien, sagte Kultusminister Tonne. mehr

Hannovers Torschütze Marvin Ducksch (r.) und Genki Haraguchi bejubeln einen Treffer. © imago images / HMB-Media

Hannover 96 bleibt nach Sieg in Nürnberg an Spitzengruppe dran

Die Niedersachsen haben nach dem 5:2-Erfolg noch sieben Punkte Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz. mehr

Die Kandidatin für das Bürgermeisteramt in Lemwerder Christina Winkelmann im Portrait. © Christina Winkelmann

Bürgermeisterwahl in Lemwerder: Christina Winkelmann gewinnt

Die 49-Jährige erhielt fast 56 Prozent der abgegebenen Stimmen. Sie übernimmt damit das Amt von Regina Neuke. mehr

Eine Polizeistreife fährt in der Nacht zu einem Einsatz. © picture alliance/dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger

Belm: Gäste von illegaler Party greifen Polizisten an

Ein Beamter wurde am Knie verletzt. Auch in Hannover musste die Polizei mehrere unerlaubte Feiern auflösen. mehr