Stand: 07.02.2020 14:29 Uhr

Amazon wird in Niedersachsen immer präsenter

Mehrere Pakete sind auf einem Laufband zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Peter Steffen
Der Onlinehändler Amazon betreibt in Niedersachsen bereits zahlreiche Niederlassungen. (Archivbild)

Ein paar Klicks im Internet, ein bis zwei Tage warten und schon wird die gewünschte Ware bis zur Haustür geliefert. Der Onlinehandel boomt. Und je besser es läuft, desto mehr Infrastruktur wird benötigt, um die Millionen von Kundenbestellungen zusammenzustellen, zu verpacken und zu verschicken. Der Onlineversandhändler Amazon hat sich in Niedersachsen bereits an zahlreichen Standorten niedergelassen, um bestellte Waren zusammenzustellen und an die Kunden zu liefern. Weitere Ansiedlungen sind geplant, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet - möglicherweise auch in den Landkreisen Helmstedt und Peine.

Bisher keine Bestätigung

Demnach gibt es Gerüchte, wonach sich Amazon in Barmke im Landkreis Helmstedt und in Lengede-Broistedt bei Peine ansiedeln will. Die Gemeinde Lengede bestätigte, dass sich auf einem Grundstück der Gemeinde ein Logistik-Unternehmen ansiedeln wolle. Bis zu 100 Arbeitsplätze sollten dort entstehen. Amazon sucht für den Standort bereits Mitarbeiter, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Aus Helmstedt hieß es bisher allerdings nur, dass sich dort ebenfalls ein Logistiker in einem Gewerbegebiet an der A2 ansiedeln und dort sogar bis zu 1.000 Stellen schaffen will. Namen wurden aber bisher nicht genannt.

Neue Zentren im Norden geplant

Logistik bei Amazon

Amazon gliedert sein Logistiknetzwerk in verschiedene Typen. In einigen Logistikzentren werden vor allem kleinere Kundenbestellungen wie Bücher, Spiel- und Haushaltswaren zusammengestellt, verpackt und verschickt, in anderen sperrige Ware wie Gartengeräte. Neben Spezialzentren, in denen sich die Mitarbeiter zum Beispiel um besonders nachgefragte Waren kümmern, gibt es auch Sortier- und Verteilzentren.

Im Norden des Landes sind ebenfalls mehrere Niederlassungen geplant: Zuletzt wurde bekannt, dass Amazon voraussichtlich im Frühjahr 2021 ein Zentrum in Emden eröffnen will - dort sollen rund 70 Arbeitsplätze entstehen. Auch in Schortens im Landkreis Friesland will sich der Internet-Riese vermutlich niederlassen. In Achim (Landkreis Verden) soll ebenfalls ein neues Zentrum entstehen. Von dort aus will Amazon Kunden im Großraum Bremen und Oldenburg beliefern. In Cloppenburg gibt es bereits einen Standort. Dort wurden etwa 150 Stellen geschaffen. Auch in Winsen im Landkreis Harburg und in der Region Hannover ist Amazon präsent - in Garbsen und zuletzt auch in Wunstorf.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 07.02.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Blick in ein leeres Klassenzimmer der Klasse 1 a einer Grundschule © picture alliance/Inderlied/Kirchner-Media / Inderlied/Kirchner-Media

Szenario C wie Chaos? Krisen-Konzept in der Kritik

Grundschüler haben in Niedersachsen die Wahl: Schule oder zu Hause lernen. Verbänden und Opposition gefällt das nicht. mehr

Ein Polizist wertet auf einem Tablet eine Filmaufnahme aus. © NDR Foto: David Römhild

Handy am Steuer: Weniger Fälle in 2020 - wegen Corona

Die Oldenburger Polizei filmt Lkw-Fahrer, die aufs Handy schauen. Das Projekt soll auch 2021 weiter laufen. mehr

Ein Postbote fährt Briefe in der historischen Innenstadt von Lüneburg aus. © dpa - Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Ministerium verschickte Impfstart-Info auch an Verstorbene

Nach Angaben eines Sprechers handelt es sich um Einzelfälle. Das Ministerium hatte 210.000 Haushalte angeschrieben. mehr

In einem Hähnchenmastbetrieb sind viele kleine Küken zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Jens Büttner

Bund bringt Verbot von Kükenschreddern auf den Weg

Die Praxis soll laut Agrarministerin Klöckner Anfang 2022 abgeschafft sein. Tierschützern ist das Gesetz zu lasch. mehr