Bernd Althusmann (CDU), Wirtschaftsminister von Niedersachsen, an einem Redepult. © picture alliance Foto: Moritz Frankenberg

Althusmann: CDU-Regierungsbeteiligung "unwahrscheinlich"

Stand: 05.10.2021 10:59 Uhr

Niedersachsens CDU-Landesvorsitzender Bernd Althusmann geht nicht davon aus, dass seine Partei an einer Regierungsbildung im Bund beteiligt sein wird. Er drängt auf eine Erneuerung der CDU.

"Wir müssen uns personell, organisatorisch und inhaltlich neu aufstellen, uns ein Stück weit neu erfinden", sagte Althusmann der Zeitung "Welt". Er drängt darauf, den Erneuerungsprozess "unabhängig von einer eher unwahrscheinlichen Regierungsbeteiligung" noch in diesem Jahr zu beginnen. Außerdem fordert er eine breitere Einbindung der CDU-Basis zu wichtigen personellen Entscheidungen und inhaltlichen Positionen.

CDU blickt in Richtung Landtagswahl in Niedersachsen

Schon direkt nach der Bundestagswahl hatte Althusmann im Gespräch mit dem NDR in Niedersachsen gefordert, über inhaltliche, organisatorische und auch personelle Konsequenzen zu reden. "Die Union hat diese Wahl deutlich verloren und wir können nicht einfach so zur Tagesordnung übergehen." In Niedersachsen müsse sich die CDU nun voll auf das Bundesland konzentrieren, so Althusmann mit Blick auf die im kommenden Jahr anstehenden Landtagswahlen, bei denen Althusmann Stephan Weil (SPD) als Ministerpräsident ablösen möchte. In Berlin kommen derweil CDU und Grüne zu Sondierungsgesprächen zusammen.

Weitere Informationen
Armin Laschet (CDU) bei einer CDU-Wahlkampf-Veranstaltung, im Hintergrund steht Bernd Althusmann (CDU). © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Althusmann: Laschet wird nicht Fraktionschef werden

Davon geht der CDU-Landesvorsitzende "mit ziemlicher Sicherheit" aus. Laschet wolle Ruhe in die Partei bringen. (29.09.2021) mehr

Ein Stimmzettel wird in eine Wahlurne gesteckt, auf der "Bundestagswahl" steht. © picture alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

SPD in Niedersachsen vorne - Verluste für CDU

Ministerpräsident Weil sieht klaren Regierungsauftrag für SPD. CDU-Landeschef Althusmann fordert personelle Konsequenzen. (27.09.2021) mehr

Hanna Naber, Generalsekretärin der SPD Niedersachsen, gibt ein Statement zum Ausgang der Bundestagswahl ab. © dpa Foto: Moritz Frankenberg

Niedersachsens Politiker analysieren die Bundestagswahl

Die Parteien im Land haben am Montag eine erste Bilanz gezogen. Die Reaktionen fallen sehr unterschiedlich aus. (27.09.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 05.10.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Schild weist auf eine Bombenentschärfung hin. © dpa Foto: Friso Gentsch

Blindgänger: 10.000 Osnabrücker müssen Häuser verlassen

Am Sonntag soll eine Weltkriegs-Bombe unschädlich gemacht werden. Betroffene Bewohner müssen am frühen Morgen raus. mehr