Staubildung vor einer Autobahn-Baustelle. © dpa

Alle Jahre wieder: Ferienzeit ist Baustellenzeit

Stand: 16.06.2021 11:37 Uhr

Die Zeit der Sommerferien naht und damit wird auch wieder die Frage wichtig, wo Autobahnen durch Baustellen zu Nadelöhren werden. In Niedersachsen gibt es gleich mehrere Engpässe.

Weit über die Ferienzeit hinaus werden sich Autofahrer im Westen Niedersachsens auf der Autobahn 1 auf Baustellen einstellen müssen. In den kommenden vier Jahren soll die Strecke zwischen Lohne-Dinklage und Holdorf für rund 600 Millionen Euro sechsspurig ausgebaut werden. Der Auftrag für das Projekt ist Anfang des Jahres an die Arbeitsgemeinschaft A1 Dammer Berge vergeben worden, wie die Autobahn Westfalen am Dienstag in Holdorf mitteilte. Die Bauunternehmer hatten sich in einem Funktionsbauvertrag verpflichtet, die Strecke innerhalb von vier Jahren auszubauen und über 30 Jahre hinweg zu unterhalten. Der Betrieb der Strecke wie Winterdienst und Gehölzschnitt bleibt hingegen bei der Autobahngesellschaft des Bundes.

Warnsystem soll für mehr Sicherheit sorgen

Während der Bauzeit wird auch ein spezielles Warnsystem installiert. Dadurch sollen vor allem Unfälle an Stauenden weitgehend vermieden werden, sagten die Verantwortlichen einer Tochtergesellschaft des Bundes. Verkehrsteilnehmende sollen frühzeitig vor Stau im Bereich der Baustelle gewarnt werden. Das Warnsystem misst die Durchschnittsgeschwindigkeit. Sinkt diese unter 60 Stundenkilometer, warnen Leuchttafeln schon sechs Kilometer vor der Baustelle vor Problemen.

Auch bei Bremen wird bis Ende August auf der A1 gebaut

Auch auf anderen Strecken müssen in diesem Sommer Autofahrer in Niedersachsen mit Einschränkungen rechnen, sagte eine Sprecherin des ADAC. Unter anderem wird es im weiteren Verlauf der A1 in Richtung Hamburg zwischen Uphusen/Bremen-Mahndorf und Bremen-Arsten noch bis zum 13. August in einer Baustelle eng. Und zwischen Oyten und dem Bremer Kreuz ist bis Ende August eine Baustelle eingerichtet.

Bei Hannover wird Mitte Juli an A2 gearbeitet

Eine Baustelle wird im Juli für 57 Stunden auf der Autobahn 2 bei Hannover in Richtung Dortmund eingerichtet. Die Sperrung vom 16. bis 19. Juli erspart den Autofahrern eine dreiwöchige Baustelle, die den Berufsverkehr deutlich einschränken würde. Auch auf der Autobahn 7 von Hamburg in Richtung Süden müssen die Autofahrer in den nächsten Wochen mit vielen Baustellen leben. Baustellen und Staus drohen zudem auf der A27 zwischen Walsrode und Bremen, der A29 zwischen Wilhelmshaven und Oldenburg, der A30 zwischen Bad Oeynhausen und Osnabrück, der A31 zwischen Lingen und Meppen, der A39 zwischen Braunschweig und Salzgitter und der A280 zwischen Leer und Groningen .

Weitere Informationen
Bauarbeiter auf der Baustelle an der A1 bei Holdorf zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche, wo der sechsspurige Ausbau der Autobahn A1 umgesetzt wird. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

A1-Ausbau startet: Urlauber müssen mit Staus rechnen

Die Strecke wird zwischen Lohne-Dinklage und Bramsche ausgebaut. Details dazu sollen heute vorgestellt werden. (15.06.2021) mehr

Stau auf der A7 in Hamburg © dpa Foto: Bodo Marks

Trotz Corona: Urlaubsverkehr führt zu Staus

Die erste große Reisewelle des Jahres rollt. Betroffen waren am Sonnabend vor allem die A1 und die A7 in Richtung Nord- und Ostsee. (23.05.2021) mehr

Ein Stau auf der Autobahn.

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.06.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Niedersachsens CDU-Vorsitzender Bernd Althusmann im NDR Sommerinterview © NDR

CDU-Chef Althusmann: Neuen Lockdown vermeiden

Corona-Hilfen, die Landtagswahl und sein Verhältnis zu Armin Laschet: Niedersachsens CDU-Chef im NDR Sommerinterview. mehr