Zwei Weihnachtsmarkt-Besucher stoßen mit Glühwein an. © picture alliance Foto: Roland Weihrauch

Ärztekammer fordert "2G plus" auf Weihnachtsmärkten

Stand: 16.11.2021 11:01 Uhr

Die aktuellen Corona-Regelungen auf Weihnachtsmärkten gehen der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) nicht weit genug. Sie fordert "2G plus" und bei weiter steigenden Fallzahlen das Schließen der Märkte.

Vorerst seien eine "streng kontrollierte 2G-plus-Regelung sowie strikte Personenzahlobergrenzen und wöchentliche Neubewertung je nach regionaler Inzidenz" ausreichend, sagte ÄKN-Präsidentin Martina Wenker der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Dann hätten nur tagesaktuell auf Corona getestete Geimpfte und Genesene Zutritt. In Osnabrück etwa gilt derzeit 2G, in Oldenburg 3G.

ÄKN im "Extremfall" für Abbruch

Sollte sich die Corona-Lage weiter zuspitzen, ist es aus Wenkers Sicht unausweichlich, die Weihnachtsmärkte zu schließen. Das gelte aber nur "im Extremfall". "Wir können doch nicht zusehen und feiern, während nebenan in den Krankenhäusern Corona-Patienten sterben", sagte die ÄKN-Chefin der NOZ.

Landeschef Weil hält vorerst am Märkten fest

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hatte am Freitag bekräftigt, dass er eine Absage der Märkte zurzeit nicht für nötig halte. Allerdings wollte er nicht ausschließen, dass sich die Lage noch ändern könne.

Weitere Informationen
Ein leuchtender Schriftzug hängt über dem Eingang zum Lamberti-Markt vor dem Schloss. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Glühwein und 3G: Lamberti-Markt in Oldenburg eröffnet

Der Weihnachtsmarkt auf Rathausmarkt und Schlossplatz geht bis zum 22. Dezember. Es gelten Hygienekonzept und 3G-Regel. mehr

Auf einem Schild an einer Bude auf dem Weihnachtsmarkt Osnabrück steht "2G Nachweis bitte mit kostenlosen Bändchen." © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

2G auf dem Weihnachtsmarkt: Osnabrück will genau hinschauen

Der Weihnachtsmarkt ist eröffnet - in einer Zeit, in der die Corona-Inzidenz landesweit so hoch wie noch nie ist. (15.11.2021) mehr

Blick auf den Weihnachtsmarkt in Osnabrück. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Weihnachtsmärkte in Hameln, Osnabrück und Oldenburg schließen

Immer mehr Städte und Gemeinden in Niedersachsen sagen die Veranstaltungen ab. Auf den geöffneten Märkten gilt 2G-Plus. mehr

Dieses Thema im Programm:

Aktuell | 16.11.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Weihnachtliche Innenstadt Oldenburg. © picture alliance / Eibner-Pressefoto Foto: Fabian Steff

Shopping am Adventswochenende: Bilanz fällt schlecht aus

Der Sonnabend sei für viele Einzelhändler nicht zufriedenstellend gelaufen, heißt es vom Handelsverband Niedersachsen. mehr