Eine junge Frau fährt auf einem E-Roller. © picture alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

ADFC zufrieden: Nutzer von E-Scootern mit "mehr Disziplin"

Stand: 10.03.2021 16:18 Uhr

Im zweiten Jahr nach der Zulassung der E-Scooter haben der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund (NSGB) und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) eine verhalten positive Bilanz gezogen.

Die elektrischen Tretroller würden von Nutzerinnen und Nutzern mittlerweile zunehmend für die letzte Meile etwa zur Arbeit oder zu einem Ort, den sie erreichen wollen, genutzt, sagte etwa der ADFC-Vorsitzende für Niedersachsen Rüdiger Henze. Anfangs seien die Geräte noch überwiegend als Spaßfahrzeuge gebraucht und oftmals achtlos abgestellt worden.

E-Scooter wegen Corona kaum genutzt

Von der Zulassung der E-Scooter hatten sich Politik und Verbände einen umweltfreundlichen Effekt erhofft, wenn die Menschen die Roller statt ihrer Autos benutzen. Doch genutzt haben sie vor allem Touristen. Die aber blieben seit Beginn der Corona-Pandemie aus - die "Dinger stehen herum", sagte Henze.

Nutzer sind disziplinierter

Der Markt habe mittlerweile auch begonnen sich zu bereinigen. Entsprechend weniger Roller seien unterwegs. Und diejenigen, die die Roller weiterhin nutzen, stellen sie Henze zufolge disziplinierter und an zentralen Orten ab und nicht mehr einfach dort, wo sie gerade unterwegs waren.

ADFC: Verkehrsraum muss neu gestaltet werden

Ein Sprecher des NSGB räumte allerdings auch ein, dass die Diskussion um den zu verteilenden Straßenraum weiter zu führen sein werde. Schließlich habe der Fahrradverkehr deutlich zugenommen. Wenn in den Innenstädten wieder mehr los sei, werde das Thema mehr Fahrt aufnehmen. Auch Henze vom ADFC sagt: "Wir sind uns alle einig, dass der Verkehrsraum im urbanen Raum neu gestaltet werden muss."

Weitere Informationen
Eine Frau fährt mit einem E-Scooter. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Verband: E-Scooter bringen nicht die Verkehrswende

Der ADFC in Niedersachsen hat E-Scootern in Bezug auf die Verkehrswende ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Sie hätten sich als Verkehrsmittel für Touristen herausgestellt. (13.06.2020) mehr

Ein präparierter Elektroroller steht in einer Halle. Der Akku des Rollers wird durch die Bodenplatte geladen. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Helfen feste Ladestationen gegen E-Roller-Wildwuchs?

Ein Unternehmen aus Lathen glaubt, eine Lösung für die herumliegenden Scooter in den Innenstädten gefunden zu haben. (07.12.2020) mehr

Ein Mann fährt nach einer Pressekonferenz zur micromobility expo auf einem Elektrotretroller des Herstellers Kumpan-electric. © dpa Foto: Christophe Gateau

Bahn frei: E-Roller auf Niedersachsens Straßen

Die umstrittenen E-Scooter sind von heute an auch auf den Straßen von Niedersachsen zugelassen. Kritiker befürchten mehr Unfälle - Befürworter erhoffen eine Verkehrsentlastung. (15.06.20) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 31.01.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein speziell geschulter Mitarbeiter führt bei einem Kollegen einen Corona-Schnelltest durch. © picture alliance/dpa | Marijan Murat Foto: Marijan Murat

Pflicht zum Angebot - Corona-Tests am Arbeitsplatz

Ab Dienstag müssen Unternehmen Corona-Tests anbieten - die Nutzung ist freiwillig. Ist das sinnvoll? mehr