Schüler melden sich während eine Lehrerin etwas an die Tafel schreibt. © NDR Foto: Julius Matuschik

65 "Zukunftsschulen" starten in fünfjährige Modellphase

Stand: 24.09.2021 16:32 Uhr

65 Schulen in ganz Niedersachsen beteiligen sich an dem fünfjährigen Modellprojekt "Zukunftsschule". Dabei sollen innovative Bildungsansätze entwickelt werden, unter anderem zur Demokratiebildung.

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) begrüßte die teilnehmenden Schulen am Freitag im Rahmen einer Onlineveranstaltung und warb dabei um Kreativität und Innovationsgeist in der Schulentwicklung. Es sei die Aufgabe von Schule, zukunftsfähige Bildungsansätze zu entwickeln und zu gestalten. Schule müsse ein demokratischer Ort sein, an dem Verantwortung, Solidarität und ein friedliches Miteinander gelebt und gelernt werden könne, so der Minister.

Weitere Informationen
Schüler eines Gymnasiums sitzen in einer Reihe auf dem Boden und lernen mit einem Tablet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Wie digital sind Niedersachsens Schulen?

Niedersachsens Schulen müssen noch viel lernen, wenn es um Digitalisierung geht. Doch nicht nur die: auch die Politik. mehr

Fächer- und jahrgangsübergreifendes Lernen

Die teilnehmenden Schulen verteilen sich auf das gesamte Bundesland. Außerdem sind verschiedene Schulformen vertreten. So beteiligen sich unter anderem die Herman-Nohl-Schule Osnabrück, das Viktoria-Luise-Gymnasium Hameln, die Grundschule Kreyenbrück Oldenburg und die Realschule Süd-Buxtehude an dem Modellprojekt. Auch die Tellkampfschule in Hannover ist ausgewählt worden. Das Gymnasium will in den kommenden fünf Jahren unter anderem entwickeln, wie die festen Fächer- und Jahrgangsstrukturen gelockert werden können, sodass beispielsweise Schüler der 7. und 10. Klassen gemeinsam lernen, wie Schulleiterin Katharina Badenhop dem NDR in Niedersachsen sagte.

Weitere Informationen
Der Vorsitzende der Akademie für Potentialentfaltung Gerald Hüther ist auf einem Porträtfoto vor einer Hecke zu sehen. © www.gerald-huether.de

"Schulen bieten nur Ausbildung, keine Bildung"

Lernorte, Tablets statt Ranzen, Verantwortung der Eltern: Wie muss sich Schule verändern, wie digital darf sie werden? NDR.de hat mit dem Göttinger Hirnforscher Gerald Hüther gesprochen. (28.08.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.09.2021 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bildung

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Kerzen und ein Kruzifix stehen im Andachtsraum der IGS Wunstorf. In Wunstorf ist ein 14-Jähriger mutmaßlich getötet worden. © Lothar Veit/Landeskirche Hannover Foto: Lothar Veit

"Keine Worte": Andacht für getöteten 14-Jährigen in Wunstorf

Ein Gleichaltriger soll den Schüler getötet haben. Im Ort herrsche große Ratlosigkeit, sagte eine Kirchenvertreterin. mehr