Stand: 26.10.2016 20:39 Uhr

106 Millionen für Niedersachsens Breitbandausbau

Bild vergrößern
Das Vorhaben vom Bund: Bis 2018 soll jeder Bürger mit 50 Megabit pro Sekunden surfen. (Themenbild)

Schnelles Internet - unabdingbar für Unternehmen, aber auch für Privatpersonen - ist in Niedersachsen noch nicht allen Menschen vergönnt. Noch immer gibt es Gebiete, in denen nur langsam gesurft werden kann. Solche unterversorgte Regionen bekommen nun eine finanzielle Förderung. So werden Projekte in Niedersachsen, aber auch in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit den höchsten Beträgen gefördert. Insgesamt seien Anträge zum Breitbandausbau in den drei Bundesländern in Höhe von 777 Millionen Euro genehmigt worden - das geht aus einer Kleinen Anfrage der Grünen hervor. Die Antwort lag der Deutschen Presseagentur vor.

106 Millionen Euro für Niedersachsen

Konkret bedeutet das für die Bundesländer: Niedersachsen bekommt 106 Millionen Euro, Mecklenburg-Vorpommern 463 Millionen Euro und Sachsen 208 Millionen Euro. Diese 777 Millionen Euro sind Teil der zweiten Runde des Förderprogramms zum Breitbandausbau in Höhe von 904 Millionen Euro. Ostdeutschland wird dabei mit dem meisten Geld bedacht. Im Westen zählen nach Niedersachsen Nordrhein-Westfalen mit 25 Millionen Euro und Rheinland-Pfalz mit 14 Millionen Euro zu den Gewinnern. Insgesamt wendet der Bund 1,4 Milliarden Euro auf, um das Breitband flächendeckend auszubauen.

"Auf den ersten Blick große Summen"

Tabea Rößner, Sprecherin für digitale Infrastruktur der Grünen im Bundestag, sagte: "Auf den ersten Blick klingt das nach enormen Summen, aber gerade in den Ländern wird es wahnsinnig viel kosten, um in die Fläche zu bauen."

Wer surft wie wo wie schnell?

Über schnelles Internet (das sind Übertragungsgeschwindigkeiten mit mindestens 50 Megabit pro Sekunde) verfügen im Durchschnitt gut sieben von zehn Haushalten in Deutschland. Dabei gibt es aber regionale Unterschiede. In ländlichen Gebieten ist die Versorgung wesentlich geringer (30 Prozent) als in Städten (86 Prozent). Das Ziel des Bundes ist es, dass bis zum Jahr 2018 in ganz Deutschland mit Geschwindigkeiten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde gesurft werden kann.

Weitere Informationen

100 Millionen für schnelles Internet

Vor allem auf dem Land ist das Internet oft noch sehr langsam. Ein millionenschweres Förderprogramm des Bundes will das ändern. 14 Landkreise in Niedersachsen kriegen eine Finanzspritze. (07.09.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 27.10.2016 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:34 min

Spargel so günstig wie lange nicht mehr

21.04.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:31 min

Ärger über Mountainbiker im Teutoburger Wald

22.04.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen