Stand: 26.04.2017 15:30 Uhr  | Archiv

Woher stammen die Facebook-Bilder der AfD?

Von der AfD mit dem Slogan "Mach Fluchturlaub im Heimatland" überschriebenes Stock-Foto.  Foto: Orignal: Adriano La Naia, Montage: AfD
So verwendet die AfD das Foto von Adriano La Naia.

Der italienische Fotokünstler Adriano La Naia produziert Stock-Fotos en masse: Sie zeigen alle verschiedenste auf Steine gemalte Wörter. Die AfD nutzte die Variante mit einem Syrien-Schriftzug. "Nein, es gefällt mir nicht, mein Foto in Verbindung mit dieser Partei der extremen Rechten zu sehen. Weil ich auf der Seite der Syrer bin, der Bevölkerung, die so viel erleiden musste und bis heute erleiden muss", sagt Adriano La Naia.

Auch Künstlerin Maren Winter aus Mecklenburg-Vorpommern, deren Symbolbild von einem Reisepass und einem Grenzzaun von der AfD verwendet wurde, ist verärgert. Ebenso Gewerkschaftsmitarbeiter Tobias Golla aus Berlin, der als nebenberuflicher Fotograf ein Bundestagsbild in eine Stock-Fotodatenbank eingestellt hat. Moralisch lässt sich das nachvollziehen. Rechtlich haben diese Betroffenen aber wahrscheinlich einen deutlichen schwächeren Standpunkt, weil sie über die Fotodatenbanken weitreichende Verwendungsrechte eingeräumt haben und ihre Fotos keine Menschen zeigen.

Politiker-Fotos häufig aus der Wikipedia

Von der AfD erstellte Bild-Tafel mit einer Karikatur des Kölner Erzbischofs  Foto: Raimond Spekking u. a.
Ursprung dieser Montage ist ein Bild des Kölner Erzbischofs Rainer Maria Kardinal Woelki, das Raimond Spekking unter CC-BY-SA-4.0 veröffentlichte.

Neben Stock-Fotos verwendet die AfD auch häufiger Bilder aus der Wikipedia bzw. deren Bild-Archiv Wikimedia Commons. Die dort hochgeladenen Fotos stehen unter einen Creativ-Commons-Lizenz, die die Verwendung und Weiterbearbeitung der Fotos unter bestimmten Bedingungen erlaubt.

Und tatsächlich gibt die AfD bei ihren Foto-Text-Montagen dann auch den Urheber und Wikimedia Commons als Quelle an - wenn auch häufig kaum leserlich. In aller Regel nutzt die AfD diese Quelle für Fotos von Protagonisten anderer Parteien. Angela Merkel und Martin Schulz sind nur die Prominentesten.

Dieses Thema im Programm:

ZAPP | 26.04.2017 | 23:20 Uhr

Mehr Nachrichten

Ein Schild mit der Aufschrift "Bei uns gilt 2G - Bitte Perso und Impfausweis zeigen" hängt an einer Gaststätte in Hannover. © dpa-Bildfunk

Corona-News-Ticker: Kabinett in MV ändert Corona-Landesverordnung

In MV soll die 2G-Reglung für den Handel - wie bereits in HH und SH - künftig prinzipiell gelten. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr