Stand: 11.12.2016 14:12 Uhr  | Archiv

Spamfilter: Pavillon wird Zentrum der Netzkultur

Netzkultur.org-Begründer Markus Beckedahl. © Picture Alliance Foto: Britta Pedersen
Der Mitbegründer der re:publica diskutiert über Schein und Sein im Internet. (Archivbild)

Es geht um Netzfeminismus, digitale Unterdrückung und um die Utopie einer digitalen Gesellschaft. Eine Woche lang wird der Pavillon in Hannover zum Zentrum der Netzkultur. Von Montag bis Sonnabend gibt es unter dem Veranstaltungstitel "Spamfilter" Vorträge, Workshops, Computerspiele und szenische Lesungen. Ein Highlight steht am Freitag auf dem Programm: Basierend auf dem Youtube-Format "Let's play" lädt die LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. zum Workshop "Let's play Germany". Junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren können mit professioneller Unterstützung ihr Wunsch-Deutschland in Form von Texten oder Videos präsentieren.

Faszinierende und schaurige Bilder der Welt von morgen

Um Schein und Sein der digitalen Gesellschaft geht es bei einer Podiumsdiskussion am Montagabend zum Auftakt des Festivals. Während das Internet die Teilhabe an Kultur und politischem Diskurs gewährleiste, werde genau dort die Ausgrenzung einer ganzen Menschengruppe propagiert, heißt es in der Ankündigung für die Veranstaltung. Über faszinierende und schaurige Bilder der Welt von morgen spricht Netztalk-Moderator Jürgen Kuri, stellvertretender Chefredakteur des Computermagazins c't und heise online, mit seinen beiden Gästen: Elke Wittich, Journalistin und Mitgründerin der Wochenzeitung "Jungle World" sowie des Blogs "Prinzessinnenreporter" und Markus Beckedahl, Gründer von netzpolitik.org und Mitbegründer der re:publica.

Weitere Veranstaltungen der Reihe "Spamfilter"
DatumTitel der VeranstaltungArt der Veranstaltung
Montag, 12. Dezember, 19 UhrNetztalk: Utopie & Dystopie der digitalen GesellschaftVortrag und Diskussion
Mittwoch, 14. Dezember, 19 Uhr"Das ist doch alles kein Umgang"Lesung mit Elke Wittich
Donnerstag, 15. Dezember, 19 Uhr"Neue & alternative Medien auf Kuba"Vortrag und Diskussion
Freitag, 16. Dezember, 13 bis 17 Uhr"Fight back in digital oppression & exclusion"Workshop
Freitag, 16. Dezember, 14.30 bis 19 Uhr"Let's play Germany"Workshop
Freitag, 16. Dezember, 18.30 Uhr"Wer braucht Netzfeminismus"Vortrag & Diskussion
Sonnabend, 17. Dezember, 12 Uhr"Lokale Geschichtsarbeit heute und morgen"Workshop
Sonnabend, 17. Dezember, 15 Uhr"Play an Prejedice"Workshop

Spamfilter: Pavillon wird Zentrum der Netzkultur

Eine Woche dreht sich im Kulturzentrum Pavillon alles um das Thema Netzwelt. Ab Montag gibt es Workshops und Diskussionen - unter anderem mit Markus Beckedahl und Elke Wittich.

Datum:
Ende:
Ort:
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161Hannover
Telefon:
(0511) 235 55 50
E-Mail:
info@pavillon-hannover.de
Hinweis:
Die Workshops "Let's play Germany" und "Lokale Geschichtsarbeit heute und morgen" sind mit vorheriger Anmeldung
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.12.2016 | 18:30 Uhr

Handschellen auf Computertastatur © Fotolia.com Foto: Spuno

Wie User Opfer von Cyberkriminalität werden

NDR Info hat sich in einer fünfteiligen Serie mit dem Thema Datenschutz und Missbrauch von Daten befasst. Teil zwei: Kriminelle Online-Täter entwickeln immer ausgefeiltere Methoden. (08.08.2016) mehr

Hände halten ein Tablet-PC, dahinter eine Weltkugel (Bildmontage) © Fotolia Foto: Sergey Nivens, Robert Kneschke

Was bedeutet Digitalisierung für die Gesellschaft?

NDR Info hat sich in einer fünfteiligen Serie mit dem Thema Datenschutz und Missbrauch von Daten befasst. Teil fünf: Können wir der totalen Kontrolle eigentlich noch entkommen? (26.07.2016) mehr

Ein Smartphone auf dem Bildschirm eines Laptops. (Bildmontage) © fotolia Foto: lassedesignen, kaipity

Netzwelt

Neue Internet-Seiten und Smartphone-Apps, PC-Sicherheit und politische Fragen der digitalen Welt: Nachrichten, Tipps und Tricks rund um Internet, Handy und Computer. mehr

Mehr Nachrichten

Ein Mann putzt sich die Nase © colourbox Foto: Aleksandr

Corona-Ticker: Schutzmaßnahmen haben positiven Nebeneffekt

Krankschreibungen wegen Grippe oder Magen-Darm-Infekten gingen laut AOK Nordost in MV um bis zu 50 Prozent zurück. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Eine Frau hält die Hände einer anderen Person © Colourbox Foto: Pressmaster

Corona-Hilfe für den Norden: NDR startet Benefizaktion

Die Corona-Pandemie trifft benachteiligte Menschen hart. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Rettungskräfte stehe vor einem Zug mit Kesselwagen  Foto: Florian Sprenger

Stromschlag tötet zwei Jugendliche im Bahnhof in Itzehoe

Sie waren nach Polizeiangaben auf einen Waggon geklettert und zu nahe an die Oberleitung gekommen. Eine dritte Person erlitt Verletzungen. mehr

Orange-rot gefilterte Leuchtstoffröhre an einer Brüstung eines Kirchturms
2 Min

Advent: Kirchen setzen Leuchtzeichen gegen Einsamkeit

Zu jedem Advent leuchten drei Kirchen der Hamburger Nordkirche in gold-orangenen Lichtern. Insgesamt sollen zwölf am Ende in der Stadt erstrahlen. 2 Min