Stand: 23.09.2016 10:44 Uhr  | Archiv

Hacker stehlen 500 Millionen Yahoo-Nutzerdaten

Eine schwarze Hand schwebt über einem At-Zeichen und einer Tastatur. © imago Foto: Christian Ohde
500 Millionen Nutzerdaten sind von dem Hackerangriff betroffen.

Das könnte der größte Datendiebstahl der Geschichte sein: Mindestens 500 Millionen Yahoo-Nutzer sind von dem Hackerangriff betroffen. Die Daten wurden bereits Ende 2014 gestohlen - erst jetzt ist der Angriff aber bekannt geworden. Es geht um Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Geburtstdaten. Zwar hatten die Hacker offenbar keinen Zugriff auf Passwörter im Klartext. Allerdings konnten sie die Sicherheitsfragen und Antworten stehlen - das sind die typischen Fragen nach dem Namen des ersten Haustieres, mit denen ein Nutzer oder eben auch ein Hacker ein Passwort zurücksetzen und ändern kann.

Das sollten Sie als Yahoo-Nutzer jetzt tun

  • Passwörter ändern. Sicher ist sicher - auch wenn die Hacker die Passwörter nicht im Klartext bekommen konnten. Sollten Sie dasselbe Passwort auch bei anderen Diensten nutzen, ändern Sie es unbedingt auch dort.
  • Neue Sicherheitsfrage einrichten. Experten raten dazu, sich die Antworten ebenfalls auszudenken und eben nicht den tatsächlich Namen des ersten Haustieres anzugeben. Das gilt nicht nur für Yahoo, sondern für alle anderen Portale.

So erfahren Sie, ob sie betroffen sind

  • Alle möglicherweise betroffenen Kunden sollen nun E-Mails von Yahoo bekommen mit der Aufforderung, ihr Passwort zu ändern. Aber Achtung: Auch das können sich Kriminelle zunutze machen, die mit gefälschten Mails versuchen an Ihr Passwort zu kommen.
  • Es gibt auch Internetseiten wie haveibeenpwned.com. Dort können Sie prinzipiell checken, ob Sie von einem Hackerangriff in der Vergangenheit betroffen sind (auch andere Angriffe auf andere Unternehmen). Im Moment liegen die betroffenen Yahoo-Datensätze aber noch nicht vor. Der Dienst will sie so bald wie möglich in die Suche integrieren.

Links
Der Schatten einer Hand schwebt über einer Computerplatine © picture-allicane/JOKER Foto: Alexander Stein

Massiver Datendiebstahl bei Yahoo

Es könnte der größte Hackerangriff der Geschichte sein: Mindestens 500 Millionen Yahoo-Nutzer sind von dem Datendiebstahl Ende 2014 betroffen. Einzelheiten bei tagesschau.de. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | Der NDR 2 Vormittag | 23.09.2016 | 10:15 Uhr

Mehr Nachrichten

Ein Schild mit dem Wort "geschlossen" hängt hinter einer Glastür. © photocase Foto: axelbueckert

Coronavirus-Blog: Harte Einschnitte im November

Kontakte müssen minimiert werden, Freizeiteinrichtungen und Lokale schließen. Die wichtigsten Ergebnisse des Corona-Gipfels im Blog. mehr

Eine rote Fußgängerampel steht an der Straße vor dem Bundeskanzleramt in Berlin. © dpa Foto: Bernd von Jutrczenka

Erneute Corona-Einschränkungen: Das gilt ab Montag

Um die massiv steigenden Corona-Infektionszahlen einzudämmen, gibt es für die Bürger ab Montag drastische Einschränkungen. mehr

Das menschenleere Weserstadion in Bremen © imago images / Eibner

Geisterspiele im Profisport - Stillstand bei den Amateuren

Die Regelung, die ab Montag in Kraft tritt, gilt auch für die Fußball-Bundesliga. Der Amateursport pausiert wegen der steigenden Infektionszahlen. mehr

Peter Tschentscher
14 Min

Corona im Norden - immer mehr Einschränkungen

Die Bürger müssen erneut mit drastischen Einschnitten rechnen. NDR Info extra berichtet. 14 Min