Stand: 13.09.2021 05:00 Uhr

Wahlkreis 30: Vorpommern-Greifswald III

Der Wahlkreis erstreckt sich vom Greifswalder Bodden im Raum Lubmin, entlang des Achterwassers bei Lassan bis hin zum Stettiner Haff bei Karnin. Auch die Stadt Wolgast und die Insel Usedom gehören zum Wahlkreis. Rund 47 Tausend Menschen sind hier wahlberechtigt. Neun Kandidaten kämpfen um das Direktmandat für den Landtag.

NDR 1 Radio MV hat einige Wählerinnen und Wähler befragt, welche Themen ihnen kurz vor der Landtagswahl wichtig sind. In Wolgast beschäftigt die Wählerinnen und Wähler unter anderem die Frage, wieviel Tourismus die Region noch verkraften kann. Angebote für Kinder und Jugendliche, sowohl in den Schulen als auch im Freizeitbereich, spielen für andere eine wichtige Rolle. Weiteres Thema ist die Forderung, den Mindestlohn zu erhöhen.

Landkarte Mecklenburg-Vorpommerns, unterteilt in Wahlkreise zur Landtwagswahl 2021 © NDR Foto: Christian Kohlhof
AUDIO: Landtwagswahl MV, Porträt Wahlkreis 30: Vorpommern-Greifswald III (3 Min)

Direktkandidatinnen und -kandidaten im Wahlkreis 30

  • Stephan Reuken von der AfD. Sein Schwerpunkt liegt auf der Verkehrspolitik. Großen Handlungsbedarf sieht der Historiker bei der Straßensanierung. Zudem will er einen besseren ÖPNV.
  • Die CDU schickt Stefan Weigler ins Rennen. Der Bürgermeister von Wolgast will ein gut ausgebautes Mobilfunk- und Glasfasernetz, Straßen, Rad-, Reit- und Wanderwege, sowie ein gutes Angebot mit ÖPNV, Schulen, Kitas, Ärzten und Behörden vor Ort.
  • Für die SPD tritt Falko Beitz an. Der Bürgermeister von Stolpe auf Usedom will mehr Wohnraum statt weitere Investitionen in Massentourismus sowie die Abschaffung der Kurtaxe für Einheimische. Er fordert nachhaltige Lösungen für den Verkehr auf Usedom.
  • Für die Partei Die Linke kandidiert Simone Dehn. Die Angestellte will bezahlbare Wohnungen und eine bessere medizinische Grundversorgung in der Region. Sie fordert einen natur- und umweltverträglichen Tourismus.
  • Christoph Wendtland von Bündnis 90 Die Grünen. Der Einzelhandelskaufmann will die Energiewende und die Digitalisierung voranbringen. Er fordert bessere Internetanschlüsse in Schulen und einen guten ÖPNV auf dem Land.
  • Ann-Kristin Hanell von der FDP. Sie will, dass die Land- und Forstwirtschaft wichtiger Partner für Naturschutz und Fremdenverkehr bleiben. Die Journalistin fordert ein wirksames Biber-, Wildgänse-, Kormoran- und Wolfsmanagement.
  • Gerd Ernst von den Freien Wählern. Der Rentner fordert mehr Bürgernähe und eine Umkehr der Kreisgebietsreform. Er will ein kostenloses Mittagessen in Schulen und Kitas, zudem einen Tourismus mit Augenmaß.
  • Sophie Maus von der Partei Unabhängige für bürgernahe Demokratie. Sie will echte Bürgerbeteiligung durch Volksentscheide, Bürgerparlamente und anderen Formen der direkten Demokratie.
  • Axel Kindler von der Partei Die Basis. Der Bürgermeister von Ückeritz fordert eine bessere medizinische Versorgung in der Region. Er will zudem die Küstenfischerei stärken.

NDR Kandidat:innen-Check zur Landtagswahl in MV

Wen kann ich als Direktkandidat:in bei der Landtagswahl in MV wählen?

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 13.09.2021 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten zu den Wahlen 2021 in MV

AfD-Spitzenkandidat Nikolaus Kramer beim AfD-Wahlkampfabshcluss in Schwerin.

AfD: Wahlkampffinale mit Kramer und Holm

In Schwerin sprachen die AfD-Spitzenkandidaten für Landtag und Bundestag - Nikolaus Kramer und Leif-Erik Holm - vor etwa 70 Anhängern. mehr