Ein Balkendiagramm vor Flagge von Mecklenburg-Vorpommern und einer Wahlurne. © Fotolia.com, iStockphoto Foto: Martina Berg, ericsphotography

Wahl-Liveticker zum Nachlesen: Landtagswahl MV 2021

Stand: 29.09.2021 07:31 Uhr

Der Liveticker informiert über alle Entwicklungen nach der Landtags- und der Bundestagswahl aus Sicht Mecklenburg-Vorpommerns.


07:15 Uhr

NDR.de-Liveticker endet

Wir schließen nun den Liveticker zur Landtagswahl MV 2021 mit allen aktuellen Entwicklungen zum Wahltag und der Auswertung und bedanken uns fürs lesen.


17:11 Uhr

SPD will zuerst mit CDU sondieren - danach mit Linken, Grünen und FDP

Die SPD will als erstes die CDU zu Sondierungsgesprächen einladen, um die Chancen zur Fortsetzung der Regierungskoalition auszuloten. Ein Terminplan stehe noch nicht fest, aber es solle zügig sondiert werden, hieß es am Diensatg aus Parteikreisen. Laut einem Gremienbeschluss sollen danach Sondierungsgespräche mit der Linkspartei, den Grünen und der FDP geführt werden. Das Sondierungsteam soll "im Oktober" dem Landesvorstand Ergebnisse vorstellen.

Weitere Informationen
Manuela Schwesig, die Ministerpräsidentin und SPD-Landesvorsitzende von Mecklenburg-Vorpommern, spricht vor den Delegierten des Landesparteitags der SPD in Wismar. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Schwesigs SPD mit Optionen bei der Partnerwahl

Die SPD will zügig mit den Sondierungsgespräche für mögliche Koalitionen beginnen, zunächst mit der CDU. mehr


16:02 Uhr

Thomas Krüger als SPD-Fraktionschef wiedergewählt

Bei den Sozialdemokraten ist erwartungsgemäß Thomas Krüger zum Fraktionschef wiedergewählt worden. Er steht einer Landtags-SPD vor, die so groß ist wie nie: 34 Abgeordnete. 33 haben für Krüger gestimmt, einer gegen ihn.

Weitere Informationen
Der neue CDU-Fraktionschef Franz-Robert Liskow © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Beratungen der neuen Fraktionen - Liskow CDU-Fraktionschef

Bei der CDU bilden Franz-Robert Liskow und Sebastian Ehlers die neue Fraktionsspitze. Bei der SPD ist erwartungsgemäß Thomas Krüger als Fraktionschef wiedergewählt worden. mehr


13:59 Uhr

Franz-Robert Liskow wird neuer CDU-Fraktionschef

Der 34-jährige bisherige Parlamentarische Geschäftsführer Franz-Robert Liskow wird neuer Fraktionsvorsitzender bei der CDU im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Das bestätigte Wirtschaftsminister Harry Glawe am Nachmittag NDR 1 Radio MV. Sein Nachfolger als Parlamentarischer Geschäftsführer wird der 39-jährige Schweriner Abgeordnete Sebastian Ehlers. Zu den Beratungen der Fraktionen senden wir um 14:30 Uhr ein NDR MV Live.


13:27 Uhr

Kritik an Sacks Rückkehr nach Vorpommern ins Landratsamt

Aus dem Kreistag von Vorpommern-Greifswald kommt Kritik an Michael Sacks (CDU) Rückkehr ins Landratsamt nach seinem angekündigten Rücktritt als CDU-Landeschef und dem Verzticht auf sein Landtagsmandat. Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag und neu gewählte Bundestagsabgeordnete Erik von Malottki warf Sack Wortbruch vor. Sack habe den Wählern versprochen, nach Schwerin zu gehen. "In unserem Landkreis haben sehr viele jetzt auf einen Neuanfang gehofft." Ähnlich äußerte sich Fraktionskollege im Kreistag und Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann. Ulrike Berger, Vorsitzende der Kreistagsfraktion Grüne und Tierschutzpartei, erklärte: "Der Landkreis hat einen Landrat verdient, der für das Amt brennt und nicht jemanden, der es als Trostpflaster ansieht." Sack habe im Wahlkampf mehrfach erklärt, dass er auch im Fall einer Niederlage nach Schwerin geht.


11:23 Uhr

Wahlbeteilung im Wahlkreis 06 in Rostock bei 80,7 Prozent

Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern hat mehr als jeder Dritte per Briefwahl abgestimmt. Die Wahlbeteilung lag bei 70,8 Prozent - das sind rund 9 Prozentpunkte mehr als bei der Landtagswahl 2016.

Weitere Informationen
Ein Balkendiagramm vor Flagge von Mecklenburg-Vorpommern und einer Wahlurne. © Fotolia.com, iStockphoto Foto: Martina Berg, ericsphotography

Zahlen zur Wahl in MV: Wahlbeteilung bei 70,8 Prozent - viele Briefwähler

Die höchste Wahlbeteiligung gab es im Wahlkreis 06 in Rostock. Das beste Wahlkreisergebnis erzielte Agrarminister Backhaus in Ludwigslust-Parchim I.  mehr


11:21 Uhr

Dienstag, 28. September: FDP-Fraktion konstituiert

Als erste Partei hat die FDP ihre Fraktion für den neuen Landtag gegründet, am Montag in Satow bei Rostock. Zum Vorsitzenden wurde der Landesvorsitzende der Liberalen und Spitzenkandidat zur Landtagswahl, René Domke, gewählt. Bei der Landtagswahl am Sonntag erhielt die FDP 5,8 Prozent der Stimmen und ist damit nach zehn Jahren wieder in den Landtag eingezogen. Die Partei stellt fünf Abgeordnete. 


20:45 Uhr

SPD will Sondierungsgespräche beginnen

Der Landesvorstand der SPD hat am Montagabend beschlossen, die Sondierungen für eine neue Regierungskoalition zu beginnen. Zunächst sind Gespräche mit der CDU geplant. Danach wollen die Sozialdemokraten auch mit der Partei Die Linke, der FDP und den Grünen die Gemeinsamkeiten und potenziellen Konflikte ausloten. Noch im Oktober dann soll ein Vorschlag für eine mögliche Koalition vorliegen, danach folgen die Koalitionsgespräche. Die CDU hatte bereits erklärt, prinzipiell für eine Zusammenarbeit zur Verfügung zu stehen.


20:30 Uhr

Nach Sack-Rücktritt bei der CDU - Ex-Parteichef Rehberg übernimmt

Die CDU Mecklenburg-Vorpommern versucht nach dem historischen Debakel bei der Landtagswahl einen Neuanfang. Nach dem Rücktritt von Michael Sack als Landes-Parteichef übernimmt übergangsweise Eckhardt Rehberg die Führung der Partei. Trotz der personellen Ungewissheit stünde die CDU für eine erneute Regierungszusammenarbeit mit der SPD bereit. Das entschied der erweiterte Landesvorstand am Abend in Schwerin.


17:43 Uhr

Nach Sack tritt auch CDU-Generalsekretär Waldmüller zurück

Auch CDU-Generalsekretär Landtagsfraktionschef Wolfgang Waldmüller legt sein Amt nieder und kandidiert nicht mehr für Fraktionsvorsitz. Dies gab er am späten Montagnachmitag bekannt.


17:35 Uhr

CDU-Landeschef Sack gibt Rücktritt bekannt

Michael Sack tritt mit sofortiger Wirkung zurück und verzichtet auch auf sein Landtagsmandat. "Ich möchte den Weg frei machen für einen personellen Neuanfang und die richtigen politischen Weichenstellungen." Er werde ins Landratsamt von Vorpommern-Greifswald zurückkehren, erklärte Sack am späten Montagnachmittag

Weitere Informationen
Michael Sack und Eckhardt Rehberg (l.) © NDR Foto: Stefan Ludmann

Nach Rücktritten bei der CDU - Ex-Parteichef Rehberg übernimmt

Sack und Waldmüller haben ihre Ämter aufgegeben, Rehberg kommt übergangsweise und steht für Sondierungsgespräche bereit. mehr


16:55 Uhr

NDR MV Live um 17:15 Uhr: Stühlerücken bei SPD und CDU?

CDU im Tal der Tränen - tritt Sack zurück? Beratungen über Sondierungsgespräche bei der SPD. Darüber sprechen wir bei NDR MV Live.


16:12 Uhr

Ex-CDU-Ministerpräsident Seite: "Wieder zurück auf Anfang gehen"

Der letzte CDU-Ministerpräsident von  Mecklenburg-Vorpommern, Berndt Seite, hat seine Partei nach dem Landtags-Wahldebakel zu einem kompletten Neubeginn aufgefordert. "Ich rate ihr, wieder zurück auf Anfang zu gehen, eine echte Alternative zur SPD zu werden, das ausgelaugte, müde Personal an der Spitze auszuwechseln und eine starke Opposition zu werden", sagte Seite der Deutschen Presse-Agentur in Walow (Mecklenburgische Seenplatte). Die CDU war am Sonntag bei der Landtagswahl nur auf 13,3 Prozent gekommen und wird nur noch als drittstärkste Partei mit zwölf Abgeordneten im neuen Landtag vertreten sein, sechs weniger als 2016. "Das ist ein desaströses Ergebnis", sagte der 81-jährige Seite. Den Status Volkspartei habe man vorläufig verloren.


15:40 Uhr

Frauenanteil im Schweriner Landtag deutlich erhöht

Frauen haben mehr als ein Drittel der Mandate im neuen Landtag von Mecklenburg-Vorpommern errungen. Das geht aus den von der Landeswahlleiterin veröffentlichten Wahlergebnissen hervor. Am Sonntag sind 29 Frauen und 50 Männer ins Schweriner Schloss gewählt worden. Das entspricht einem weiblichen Anteil von 36,7 Prozent. Damit hat sich der Anteil der Frauen gegenüber dem derzeitigen Landtag deutlich erhöht.

Weitere Informationen
Piktogramme von Frau und Männern mit Prozentzeichen. ©  picture alliance Foto: Christian Ohde/CHROMORANGE

Landtag MV: Mehr als ein Drittel der Mandate geht an Frauen

Außerdem ist knapp die Hälfte der Abgeordneten zum ersten Mal ins Parlament gewählt worden. mehr


15:20 Uhr

Wahlsiegerin Manuela Schwesig im Porträt

Der auf Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ausgerichtete Wahlkampf der SPD ist aufgegangen: Die SPD ist klarer Wahlsieger und Schwesig strahlt.


14:50 Uhr

Briefwahlstimmen aus Boizenburg und Umgebung nicht gezählt

Bei der Landtags- und Bundestagswahl hat es in Mecklenburg-Vorpommern Probleme bei der Zustellung von Briefwahlstimmen gegeben. Insgesamt wurden 370 Briefe mit ausgefüllten Stimmzetteln nicht gewertet, weil diese nicht im Briefwahllokal angekommen sind. Die Briefkästen der Deutschen Post rund um Boizenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) wurden am Sonnabendmittag zwar geleert, die Briefe sind aber im Verteilzentrum geblieben. Die Landeswahlleiterin sieht deshalb aber keinen Grund für eine Wahlanfechtung. Sie geht nicht davon aus, dass die Stimmen am Ergebnis der Wahlen etwas verändert hätten.

Weitere Informationen
Briefwahlunterlagen liegen auf einem Tisch während eine Hand einen blauen Kugelschreiber darüber hält. © dpa-Bildfunk Foto: Sven Hoppe

Wahlpanne in MV: Briefwahlstimmen im Post-Verteilzentrum gestrandet

Insgesamt wurden 370 Briefe mit ausgefüllten Stimmzetteln nicht gewertet, weil diese nicht im Briefwahllokal angekommen sind. mehr


13:06 Uhr

16 Abgeordnete aus MV im neuen Bundestag

Im neuen Bundestag werden 16 Politikerinnen und Politiker aus dem Nordosten vertreten sein. Das sind genau so viele wie in der bisherigen Legislaturperiode, wie aus Angaben des Bundeswahlleiters hervorgeht. Die SPD stellt künftig sechs Abgeordnete statt wie bisher zwei. Die CDU verliert von ihren bislang sechs Mandaten die Hälfte. Die AfD stellt künftig ebenfalls drei Abgeordnete wie auch bisher. Die Linke errang zwei Mandat - darunter der bisherige Fraktionschef Dietmar Bartsch. Das ist eines weniger als bisher. Die FDP und die Grünen aus Mecklenburg-Vorpommern kommen weiterhin auf einen Abgeordneten im Bundestag. Die SPD hatte bei der Bundestagswahl alle sechs Wahlkreise im Bundesland gewonnen, die CDU mehrere verloren, darunter den ehemaligen Wahlkreis von Bundeskanzlerin Angela Merkel.  


13:01 Uhr

Viele ungültige Stimmen in MV

In Mecklenburg-Vorpommern hat es bei der Bundestagswahl deutlich mehr ungültige Stimmen gegeben als im Bundesschnitt. Nach Angaben der Landeswahlleiterin waren es jeweils 1,8 Prozent bei den Erst- und Zweitstimmen. Im bundesweiten Schnitt waren es nach Angaben des Bundeswahlleiters 0,9 Prozent bei den Zweitstimmen und 1,1 Prozent bei den Erststimmen. Bei der Landtagswahl waren 2,1 Prozent der Erststimmen ungültig und 1,7 Prozent der Zweitstimmen. Beide Werte sanken im Vergleich zur Landtagswahl 2016 um jeweils 0,1 Prozentpunkte.


11:59 Uhr

Parteigremien beraten über weiteres Vorgehen

In Mecklenburg-Vorpommern beraten die Landesvorstände von SPD, CDU und Linke am Nachmittag beziehungsweise Abend über das weitere Vorgehen nach der Landtagswahl. Die Wahlsiegerin, Ministerpräsidentin Schwesig, hat bisher offen gelassen, mit wem sie eine Koalition anstrebt. Möglich ist ein Zusammengehen mit der Linken, aber auch eine Neuauflage des Bündnisses mit der CDU.

Weitere Informationen
Ein vom Regen aufgeweichtes Wahlplakat für den Spitzenkandidat der CDU bei den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern, Michael Sack, steht an einer Straße am Stadtrand Schwerins, im Vordergrund fährt ein rotes Auto vorbei. © dpa Foto: Jens Büttner

Sondierungen nach der Landtagswahl: Der Ball liegt bei der SPD

Wer koaliert mit wem? Am Tag nach der Landtagswahl hat die SPD alle Fäden in der Hand. Bei der CDU rumort es. mehr


10:39 Uhr

Landtag mit 79 Sitzen statt 71

Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern wird zum ersten Mal 79 statt der üblichen 71 Sitze umfassen, denn die SPD hat in den Wahlkreisen mehr Direktmandate gewonnen, als ihr nach dem Zweitstimmenanteil zustünden.

Weitere Informationen
Schwerin: Manuela Schwesig (SPD, am Rednerpult), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht bei der Sondersitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern zur aktuellen Corona-Situation. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Der neue Landtag bekommt acht zusätzliche Sitze

Weil die SPD fast alle Direktmandate gewinnt, bekommen die anderen Parteien Ausgleichsmandate. mehr


10:13 Uhr

Extra-Ausgabe des NDR Nordmagazin zum Wahlabend

Ergebnisse, Reaktionen und Ausblicke nach den Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern in einer Extra-Ausgabe des Nordmagazins um 9 Uhr.


08:19 Uhr

Mehrere Gemeinden haben auch über Bürgermeister abgestimmt

Als letztes wurden in der Wahlnacht die Stimmen für mehrere Bürgermeisterwahlen in Mecklenburg-Vorpommern ausgezählt. In Boizenburg und Plau am See geht es für die Bewerber in eine Stichwahl. In Pasewalk gewann der parteilose Danny Rodewald. In Klein Trebbow, in Weitendorf und in Altwarp wurden die jeweils einzigen Kandidaten gewählt.

Weitere Informationen
Ein Mann wirft seinen Stimmzettel für die Bundestagswahl in eine Urne. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Bürgermeisterwahlen: In Plau und Boizenburg geht es in die Stichwahl

In mehreren Städten und Gemeinden ging es am Sonntag auch um den Bürgermeisterposten. So ist die Wahl ausgegangen. mehr


06:50 Uhr

SPD holt 34 von 36 Direktmandaten bei der Landtagswahl

Sämtliche SPD-Bundestagskandidaten gewannen ihre Wahlkreise, bei der Landtagswahl gingen nur zwei Mandate an andere Parteien. So gewann der AfD-Kandidat Enrico Schult den Wahlkreis 13 und Wirtschaftsminister Harry Glawe von der CDU hatte im Wahlkreis 24 die Nase vorn.

Weitere Informationen
Schwerin: Manuela Schwesig (SPD, am Rednerpult), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht bei der Sondersitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern zur aktuellen Corona-Situation. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Der neue Landtag bekommt acht zusätzliche Sitze

Weil die SPD fast alle Direktmandate gewinnt, bekommen die anderen Parteien Ausgleichsmandate. mehr


05:19 Uhr

AfD verliert bei Landtagswahl zwei ihrer drei Direktmandate

Die AfD hat am Sonntag bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern zwei ihrer drei Direktmandate verloren. Als einziger Kandidat der Partei gewann der zuvor noch nicht im Landtag vertretene Enrico Schult den Wahlkreis Mecklenburgische Seenplatte I/Vorpommern-Greifswald I.


05:13 Uhr

CDU-Politiker Amthor verpasst Direktmandat

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor hat das Direktmandat in seinem Wahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern an den SPD-Politiker Erik von Malottki verloren. 20,7 Prozent der Wählerinnen und Wähler gaben Amthor im Wahlkreis 16 ihre Erststimme, wie auf der Homepage der Landeswahlleiterin am frühen Montagmorgen mitgeteilt wurde. Amthor landete damit nur auf dem dritten Platz, hinter von Malottki (24,8 Prozent) und dem AfD-Politiker Enrico Komning (24,3 Prozent).


05:03 Uhr

Montag, 27. September: Vorläufiges amtliches Endergebnis der Landtagswahl MV


23:30 Uhr

Interaktive Karte zur Landtagswahl in MV

Die interaktive Karte zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern vervollständigt sich im Laufe der Nacht automatisch. Im unten stehenden Menü kann nach verschiedenen Kriterien gefiltert werden.


23:45 Uhr

Schwesig: "Gute, stabile, verlässliche Regierung bilden"

Der Abstand zwischen der SPD im Bund und der SPD im Land ist groß, nach Ansicht von Manuela Schwesig ist dies ein klares Votum für die SPD in Mecklenburg-Vorpommern. Damit ist die Landes-SPD unter Manuela Schwesig in der bequemen Lage, sich den Koalitionspartner für die kommenden fünf Jahre aussuchen zu können.


23:36 Uhr

SPD in allen Bundestagswahlkreisen weit vorn

Alle sechs Bundestagswahlkreise in Mecklenburg-Vorpommern gehen nach derzeitigem Stand an die SPD. Auch im Wahlkreis Vorpommern-Rügen - Vorpommern-Greifswald I, der seit 1990 von Angela Merkel (CDU) gewonnen wurde, liegt die SPD-Kandidatin Anna Kassautzki mit 24,4 Prozent der Stimmen vorn. Der CDU-Kandidat Georg Günther kommt auf 20,7 Prozent. Das sind 23,5 Prozentpunkte weniger als Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) 2017 bekam. Bei der Bundestagswahl vor vier Jahren gingen alle Bundestagswahlkreise an die CDU.

Weitere Informationen
Eine rot eingefärbte Karte zeigt die sechs Wahlkreise zur Bundestagswahl 2021 in Mecklenburg-Vorpommern: Alle Direktmandate haben SPD-Kandidaten gewonnen. © ndr Foto: ndr

Bundestagswahl: SPD siegt auch in MV

Dem vorläufigen Endergebnis zufolge kommt die SPD im Bund auf 25,7 Prozent. Auch die Wähler in MV haben sich mehrheitlich für die SPD entschieden. mehr


23:20 Uhr

Ihre Wunschkoalition - stimmen Sie ab!

Was wäre Ihre Wunschkoalition im neuen Landtag in Mecklenburg-Vorpommern?

UMFRAGE
Mögliche Antworten

Welche Koalition wünschen Sie sich im neuen Landtag?


23:00 Uhr

Kommentar zur Landtagswahl: Keine Überraschung

Die SPD weit vorn, die CDU abgeschlagen - dieses Ergebnis hatte sich in den vergangenen Wochen in Mecklenburg-Vorpommern schon abgezeichnet. Ein Kommentar von NDR MV Chefredakteurin Gordana Patett.


22:19 Uhr

Zukünftiger Landtag vergrößert sich durch Überhangmandate

Beim derzeitigen Stand der Auszählung könnte der nächste Landtag zum ersten Mal mehr als 71 Abgeordnete umfassen. Die SPD hat demnach 33 der 36 Wahlkreise direkt gewonnen. Ihre Kandidaten können ins Parlament einziehen. Da ihr aber nach dem Stand der Zweitstimmen bislang nur 31 Mandate zustehen, bekommen die anderen Fraktionen in solch einem Fall Ausgleichsmandate. Damit soll sichergestellt werden, dass der prozentuale Anteil, den die Parteien bei den Zweitstimmen erreicht haben, auch bei den Landtagsmandaten "richtig" abgebildet wird.


22:01 Uhr

Aktuelle Hochrechnung zur Landtagswahl MV

Aktuelle Hochrechnung zur Landtagswahl MV 2021
Aktuelle Hochrechnung zur Landtagswahl MV 2021

Laut der dritten Hochrechnung für die Landtagswahl kommen die Sozialdemokraten auf 39,7 Prozent (+9,1). Zweitstärkste Kraft im Landtag wäre demnach die AfD mit 17,1 Prozent (-3,7), gefolgt von der CDU mit 13,3 Prozent (-5,7) und der Linken mit 9,7 Prozent (-3,5). Die bislang nicht im Landtag vertretenen Grünen (6,3/+1,5) Prozent) und die FDP (5,8/+2,8 Prozent) könnten demnach wieder in den Landtag einziehen.


21:50 Uhr

Wechsel in einigen Wahlkreisen für den Bundestag

Für einige Wahlkreise in Mecklenburg-Vorpommern kündigt sich nach aktuellem Stand ein Wechsel bei den Direktmandaten für den neuen Bundestag an. So zum Beispiel im Wahlkreis 12 - Schwerin und der Nordwesten Mecklenburgs und Ludwigslust-Parchim. Dort zeichnet sich ab, dass Dietrich Monstadt (CDU) sein Direktmandat nicht hat verteidigen können. Hier liegt eine junge Frau vorn: Reem Alabali Radovan. Sie ist für die SPD angetreten, ist seit Anfang des vergangenen Jahres die Integrationsbeauftrage des Landes und hat im Wahlkreis rund 29 Prozent aller Stimmen bekommen.
Auch der Wahlkreis 13 - die östlichen Teile von Nordwestmecklenburg und Ludwigslust- Parchim und Teile des Landkreises Rostock- gewinnt mit jetzigen Stand die SPD. Dort konnte Frank Junge sein Direktmandat in bislang 290 ausgezählten Wahlbezirken mit 34 Prozent verteidigen. In beiden Bundestagswahlkreisen hat die SPD auch bei den Zweitstimmen zugelegt.


21:32 Uhr

Sack: "Bürgerliches Lager schmilzt zunehmend"

Spitzenkandidat Michael Sack will zunächst das Ergebnis der Landtagswahl abwarten, am Montag werde man daraus seine Schlüsse ziehen. Besonders die Frage, warum das "bürgerliche Lager" in Mecklenburg-Vorpommern so schlecht abschneide, soll in der Zukunft genauer betrachtet werden.

CDU-Spitzenkandidat Michael Sack in Schwerin © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius/dpa-Bildfunk
AUDIO: Sack will nach Ursache für schlechtes CDU-Wahlergebnis suchen (3 Min)

21:10 Uhr

Aktuelle Hochrechnung zur Bundestagswahl

Aktuelle Hochrechnung zur Bundestagswahl 2021
Aktuelle Hochrechnung zur Bundestagswahl 2021

Der aktuellen Hochrechnung zufolge liegen CDU und SPD nur einen Prozentpunkt voneinander entfernt: Infratest dimap sieht die CDU bei 24,5 Prozent, die SPD bei 25,5. Die Grünen kommen auf 13,8 Prozent, die AfD auf 10,9, die FDP auf 11,7 Prozent. Die Partei Die Linke verharrt bei 5 Prozent. 8,6 Prozent der abgegebenen Stimmen gehen an andere Parteien.

Weitere Informationen
Eine rot eingefärbte Karte zeigt die sechs Wahlkreise zur Bundestagswahl 2021 in Mecklenburg-Vorpommern: Alle Direktmandate haben SPD-Kandidaten gewonnen. © ndr Foto: ndr

Bundestagswahl: SPD siegt auch in MV

Dem vorläufigen Endergebnis zufolge kommt die SPD im Bund auf 25,7 Prozent. Auch die Wähler in MV haben sich mehrheitlich für die SPD entschieden. mehr


20:58 Uhr

Zweite Hochrechnung Landtagswahl: SPD legt weiter zu

Laut der zweiten Hochrechnung kommen die Sozialdemokraten auf 39,2 Prozent (+8,6). Zweitstärkste Kraft im Landtag wäre demnach die AfD mit 17,3 Prozent (-3,5), gefolgt von der CDU mit 14,0 Prozent (-5,0) und der Linken mit 9,4 Prozent (-3,8). Die derzeit nicht im Landtag vertretenen Grünen (6,1/+1,3) Prozent) und die FDP (5,8/+2,8 Prozent) könnten demnach wieder in den Landtag einziehen. Schwesig sprach in einer ersten Reaktion von "einem wunderbaren Abend für unser Land und für unsere SPD. Wir haben unser Wahlziel ganz klar erreicht. Wir sind wieder stärkste Kraft und haben sogar noch richtig zugelegt." Schwesig kündigte einen Dreiklang aus starker Wirtschaft, sozialem Zusammenhalt und Natur- und Umweltschutz als Agenda für die nächste Legislaturperiode an.


21:00 Uhr

FDP-Spitzenkandidat Domke: "Wir mischen wieder mit"

Seit zehn Jahren kämpfe die FDP um den Wiedereinzug in den Landtag in Mecklenburg-Vorpommern.


20:30 Uhr

Amthor stellt sich hinter Sack: "Die CDU gibt nicht auf"

Philipp Amthor, Spitzenkandidat der CDU in Mecklenburg-Vorpommern für den Bundestag, hat sich trotz des schlechten CDU-Ergebnis hinter den Spitzenkandidaten Michael Sack gestellt. Die CDU gebe nicht auf, sagte Amthor dem NDR Fernsehen. Amthor wollte von einem freiwilligen Gang der CDU in die Opposition offenbar nichts wissen. Er glaube, die Wähler wollten keine linken Experimente - und dafür stehe die CDU.

Philipp Amthor, CDU
AUDIO: Amthor: Ein schwerer Abend für die CDU in MV (3 Min)

20:31 Uhr

Sack: "Das Ergebnis ist bitter"

"Das Ergebnis ist bitter", aber er bereue es nicht, als Spitzenkandidat angetreten zu sein. Für Entscheidungen zu seiner politischen Zukunft sei es jedoch noch zu früh, so Sack. "Wir werden morgen Abend im Vorstand beraten und werden dort auch Entscheidungen treffen". Zum historisch schlechten Wahlergebnis der Linkspartei äußerte sich Spitzenkandidatin Simone Oldenburg dennoch optimistisch. Der Abwärtstrend sei gestoppt, immerhin habe man ein zweistelliges Ergebnis eingefahren.


20:00 Uhr

Grünen-Landeschef Ole Krüger: "Unsere Themen sind angekommen"


19:56 Uhr

Erste Hochrechnung zur Landtagswahl in MV: SPD legt weiter zu

Bei der Landtagswahl in MV hat die SPD unter Ministerpräsidentin Manuela Schwesig der ersten Hochrechnung zufolge einen deutlichen Sieg eingefahren. Demnach kommt die SPD auf 38,3 Prozent (+7,7). Zweitstärkste Kraft im Landtag wäre demnach die AfD mit 18,0 Prozent (-2,8), gefolgt von der CDU mit 14,3 Prozent (-4,7) und der Linken mit 9,7 Prozent (-3,5). Die in der letzten Legislaturperiode nicht im Landtag vertretenen Grünen (6,7/+1,9) Prozent) und die FDP (6,0/+3,0 Prozent) könnten demnach wieder in den Landtag einziehen. Dann wären erstmals sechs Parteien im Landtag in Schwerin vertreten.

Landesschülerrat erhofft sich lebendigere Diskussionen

Paula Szumotalski, Mitglied des Landesschülerrates zeigte sich erfreut über den Wiedereinzug der kleineren Parteien. "Es ist super, dass auch die anderen Parteien eingezogen sind, das heißt FDP und Grün - da wir so natürlich auch mehr Meinung, mehr Diskussion im Landtag erleben können und neue Dinge eingebracht werden.


19:41 Uhr

Grünen-Spitzenkandidatin Shepley: "Klimaschutz in diesem Land wieder im Landtag vertreten"

Die Spitzenkandiatin der Grünen im Mecklenburg-Vorpommern, Anne Shepley sagte in der ARD Wahlsondersendung: "Wir freuen uns sehr, dass Klimaschutz in diesem Land wieder im Landtag vertreten ist." Auch Simone Oldenburg, Spitzenkandidatin der Linksfraktion in MV: "Wir sind sehr froh, dass wir zweistellig sind". Demnach habe jeder zehnte Wähler, jede zehnte Wählerin nach Angaben Oldenburgs für Links gestimmt.


19:11 Uhr

Erste Hochrechnung zur Bundestagswahl

Aktuelle Hochrechnungen zur Bundestagswahl 2021
Aktuelle Hochrechnungen zur Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl zeichnet sich ein knappes Ergebnis ab. Union und SPD liegen einer ersten ARD-Hochrechnung zufolge nahezu gleichauf.


19:00 Uhr

Erstes Statement von CDU-Spitzenkandidat Michael Sack (CDU)

CDU-Spitzenkandidat Michael Sack äußerte sich bei NDR MV Live erstmals inhaltlich zur Prognose für die Landtagswahl: "Es ist ein schwerer Abend heute für die CDU. Für die CDU in Mecklenburg-Vorpommern haben wir ein katastrophales Ergebnis bekommen." Seine Zukunft an der Parteispitze ließ der Landesvorsitzende der CDU offen. Der Wahlabend sei nicht der richtige Moment, um über weitere Schritte zu sprechen, sagte er der Deutschen Presse-Agentur.


18:50 Uhr

Eindeutiger Wahlsieger im Nordosten ist die SPD

Eindeutige Wahlsiegerin ist Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. Es sei "ein wunderbarer Abend für unser Land und die SPD in MV" so Schwesig. Es gebe ein "ganz klares Bürgervotum für die SPD". Auch Christian Pegel (SPD) sagte im NDR Wahlstudio, die SPD in MV sei "dankbar für das eindeutige Wahlergebnis". Dies sei ein überwältigender Vertrauensbeweis für Ministerpräsidentin Schwesig. "Ich bin sehr stolz, Ministerpräsidentin des schönsten Bundeslandes in Deutschland zu sein - und dass ich es jetzt auch bleiben darf," sagte Schwesig gegenüber der Deutschen Presseagentur. Die Frage nach möglichen Koalitionen ließ Schwesig noch offen.


18:23 Uhr

Bildungsminsiterin Bettina Martin (SPD) gratuliert aus Rothenklempenow


18:27 Uhr

Waldmüller (CDU): "Ergebnis für uns eine Katastrophe"

Gedämpfte Stimmung herrschte bei der CDU. Spitzenkandidat Michael Sack dankte den Wählern, seiner Fraktion und seinem Wahlkampfteam, bewertete die erste Prognose jedoch nicht. Deutlichere Worte fand Wolfgang Waldmüller (CDU): "In Mecklenburg-Vorpommern ist das Ergebnis für uns eine Katastrophe", sagte er gegenüber dem NDR. Zufrieden zeigt sich Leif-Erik Holm (AfD): "Unsere Ergebnisse sind stabil", das lasse auf eine treue Stammwählerschaft schließen. Harald Terpe (Die Grünen) gratulierte der SPD in Mecklenburg-Vorpommern zum eindeutigen Wahlsieg, wünschte sich aber einen Richtungswechsel für die Politik im Land.


18:14 Uhr

Jubel bei den Landesgrünen: Wiedereinzug geglückt


18:00 Uhr

Erste Prognose zur Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern

Die SPD von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ist den ersten Zahlen zufolge klarer Wahlsieger in Mecklenburg-Vorpommern. Grüne und FDP schaffen demnach den Wiedereinzug ins Landesparlament, die CDU liegt weit abgeschlagen auf dem dritten Platz.

Weitere Informationen
Am Tag nach der Bundestagswahl, den Wahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern, steht Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, auf der Bühne im Willy Brandt Haus. © dpa-Bildfunk Foto: Britta Pedersen

Landtagswahl MV: Schwesigs SPD triumphiert - CDU erlebt Debakel

Die SPD von Ministerpräsidentin Schwesig erreicht ihr bestes Ergebnis seit 2002. Die CDU stürzt dagegen ab. mehr

Erste Prognose für die Bundestagswahl

Laut einer ersten Hochrechnung liegen SPD und CDU im Bund gleichauf. Wie Mecklenburg-Vorpommern im Bund gewählt hat, lesen Sie hier im Laufe des Abends.

Weitere Informationen
Eine rot eingefärbte Karte zeigt die sechs Wahlkreise zur Bundestagswahl 2021 in Mecklenburg-Vorpommern: Alle Direktmandate haben SPD-Kandidaten gewonnen. © ndr Foto: ndr

Bundestagswahl: SPD siegt auch in MV

Dem vorläufigen Endergebnis zufolge kommt die SPD im Bund auf 25,7 Prozent. Auch die Wähler in MV haben sich mehrheitlich für die SPD entschieden. mehr


15:45 Uhr

Wahlbeteiligung bei 32,5 Prozent

Laut Landeswahlleiterin Gudrun Beneicke haben von den 1,32 Millionen Wahlberechtigten in Mecklenburg-Vorpommern bis 14 Uhr 32,5 Prozent ihr Kreuz gemacht. Vor fünf Jahren hatten 32,8 Prozent bis 14 Uhr ihre Stimme abgegeben. Bei der aktuellen Zahl von heute sind die Briefwähler nicht berücksichtigt.


15:30 Uhr

Wahlbrief spätestens 18 Uhr im Wahlamt abgeben

Briefwahlunterlagen müssen laut Landeswahlleiterin spätestens um 18 Uhr an der auf dem Wahlbrief vermerkten Stelle abgegeben werden. Im Wahllokal werden keine Wahlbriefe angenommen, mit dem Wahlschein kann die Stimme aber auch da abegeben werden.


14:30 Uhr

Ministerpräsidentin gibt Stimme ab

In der Landeshauptstadt Schwerin hat Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ihre Stimme abgegeben. "Wir haben alles gegeben bis zum Schluss", sagte sie. Jetzt liege es in der Hand der Bürger. Schwesigs SPD werden laut letzter Wahlumfragen sehr gute Chancen auf die Wiederwahl prognostiziert.


13:50 Uhr

NDR MV Live: Wahl Spezial ab 17 Uhr

Wir senden sieben Stunden live und am Stück am Wahlabend - mit allen Hochrechnungen, Hintergründen und Reaktionen zur Bundes- und Landtagswahl.


13:30 Uhr

In Pasewalk, Boizenburg, Plau am See und Rukieten werden neue Bürgermeister gewählt

An diesem Wahlsonntag werden in einigen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns auch Bürgermeisterinnen und Bürgermeister neu bestimmt. Dabei entscheiden mehr als 20.000 Wählerinnen und Wähler in Boizenburg/Elbe, Plau am See (Ludwigslust-Parchim), Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) und in Rukieten bei Schwan (Landkreis Rostock), wer die Geschicke ihrer Stadt in den nächsten Jahren bestimmen soll.

Weitere Informationen
Luftaufnahme von Pasewalk. © NDR

Bürgermeisterwahlen unter anderem in Pasewalk und Boizenburg

Neben den Bundestags- und Landtagswahlen werden in drei Städten in MV und in den Gemeinden Rukieten und Lalendorf neue Verwaltungschefs gesucht. mehr


13:00 Uhr

Rostock: Wählen auch bei kurzfristiger Erkrankung möglich

Falls einem Wähler aus gesundheitlichen Gründen der Weg ins Wahllokal nicht möglich ist, kann ein Wahlschein am Wahltag noch bis 15 Uhr beantragt werden. Die Hansestadt Rostock hat bei Twitter noch einmal auf die Option hingewiesen.


12:42 Uhr

Meinungsforscher erstellen ARD-Prognose

In mehreren Wahllokalen in Mecklenburg-Vorpmmern können Wählerinnen und Wähler an einer Befragung für die ARD-Wahlprognose teilnehmen. Auf den Bögen des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap sollen die Teilnehmer in Lübesse (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ihr Alter und Geschlecht eintragen - und ihre Zweitstimmenabgabe für die Landtags- und Bundestagswahl.


11:18 Uhr

Michael Sack nimmt das Fahrrad zum Wahllokal

Auch die ersten Politiker zeigen sich bei der Stimmabgabe - oder auf dem Weg dahin. Michael Sack, CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl, kam mit dem Fahrrad zu seinem Wahllokal in Loitz (Landkreis Vorpommern-Greifswald). Seit August 2020 ist Sack Landesparteichef der CDU in MV. Er trat die Nachfolge von CDU-Hoffnungsträger Vincent Kokert an, der Anfang 2020 überraschend alle Ämter niedergelegt und die Partei damit in eine tiefe Führungskrise gestürzt hatte.


10:59 Uhr

Wählen bei bestem Wetter

Bei strahlendem Sonnenschein unternehmen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger einen Ausflug zum Wahllokal. Auf dem Weg in die Redaktion hat unsere Mitarbeiterin diese Szenerie in Consrade (Landkreis Ludwigslust-Parchim) geknipst.


09:37 Uhr

Kandidat:innen-Check informiert über jeden Wahlkreis

Zur Landtagswahl bietet der NDR erstmals den Kandidat:innen-Check an: Über eine virtuelle Datenbank mit Suchfunktion können sich Wählerinnen und Wähler über die für ein Direktmandat in ihrem Wahlkreis Kandidierenden informieren. Zur Suche reicht es, einfach den Postleitzahl, Ortsnamen oder den Namen einer Kandidatin oder eines Kandidaten einzugeben.

Weitere Informationen
Die Tür zum Landtag am Schweriner Schloss steht offen. © picture alliance/dpa Foto: Silke Winkler

Bundestagswahl und Landtagswahl MV 2021: Kandidat:innen-Check

Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl und in den Bundestagswahlkreisen in MV stellen sich ab Mitte August vor. mehr


08:00 Uhr

Wahllokale haben geöffnet

Die Wahllokale haben jetzt geöffnet, sie schließen um 18 Uhr. Bei der Entscheidungsfindung kann auch der Wahl-O-Mat für die Bundestagswahl sowie die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern helfen. Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet die Online-Entscheidungshilfe unter diesem Linkan.


07:26 Uhr

1,32 Millionen Wahlberechtigte zur Stimmabgabe aufgerufen

Zur Abstimmung über Bundestag und Landtag aufgerufen sind in Mecklenburg-Vorpommern etwa 1,32 Millionen Wahlberechtigte. Ihre Stimme abgeben können sie in landesweit rund 1.650 Wahllokalen. Ein beträchtlicher Teil der Wähler hat schon die Möglichkeit der Briefwahl genutzt. Laut letzten Umfragen kann die SPD bei der Landtagswahl mit Ministerpräsidentin und Spitzenkandidatin Manuela Schwesig auf einen Wahlsieg und deutliche Zuwächse im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren hoffen - sogar ein Sprung über die 40-Prozent-Marke ist nicht ausgeschlossen. Dem bisherigen Koalitionspartner CDU drohen erneut Verluste. Während auch AfD und Linke sicher mit dem Wiedereinzug in den Landtag rechnen können, steht die Rückkehr von FDP und Grünen noch auf wackeligen Füßen.

Weitere Informationen
Wähler stehen in einer Schlange vor dem Wahllokal in Loitz. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Bürger in Mecklenburg-Vorpommern wählen neuen Landtag

In Mecklenburg-Vorpommern sind heute 1,32 Millionen Menschen aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. 24 Parteien haben mit Landeslisten um Stimmen geworben. mehr


06:05 Uhr

NDR.de-Liveticker zur Wahl startet

Schöne guten Morgen zum Wahlsonntag! Die Redaktion von NDR.de hält Sie heute den ganzen Tag über auf dem Laufenden über die aktuellen Entwicklungen zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern. Außerdem berichten wir über alle für unser Land relevanten Neuigkeiten zur Bundestagswahl. Ihnen einen schönen Sonntag!

Weitere Informationen
Ein Cluster mit vier Bildern: Rauchwolken bei einem Waldbrand, ein Lehrer in einer Schulklasse, Hände, die ein kleines Spielzeughaus aus Holz halten, sowie eine Spritze für eine Corona-Schutzimpfung. © Colourbox, picture alliance Foto: AA_Ayhan Mehmet, Kzenon, Oleksandr Prokopenko

Wahlprogramme der Parteien zur Landtagswahl 2021 in MV

Die Wahlprogramme der Parteien zur Landtagswahl nach Themen sortiert. Verschaffen Sie sich einen Überblick über das, was die Parteien für MV erreichen wollen. mehr

Ein Balkendiagramm vor Flagge von Mecklenburg-Vorpommern und einer Wahlurne. © Fotolia.com, iStockphoto Foto: Martina Berg, ericsphotography

Bundes- und Landtagswahl in MV 2021

Nachrichten, Hintergründe, Analysen und Porträts: In unserem Dossier sammeln wir alle Meldungen zum Superwahljahr in MV. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 26.09.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten zu den Wahlen 2021 in MV

Das Gebäude der Staatskanzlei sowie das Schloss als Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern sind in Schwerin zu sehen. © dpa/picture alliance Foto: Jens Büttner

Mehr Frauen als Männer in Schwesigs Kabinett?

SPD und Linke haben ihre Koalitionsverhandlungen gestartet. Die Frage ist: Welches Spitzenpersonal soll die Inhalte umsetzen? mehr