Ein Balkendiagramm vor Flagge von Mecklenburg-Vorpommern und einer Wahlurne. © Fotolia.com, iStockphoto Foto: Martina Berg, ericsphotography

SPD baut Vorsprung aus, CDU rutscht weiter ab

Stand: 08.09.2021 22:01 Uhr

So langsam können die Sozialdemokraten den Sekt kalt stellen. Zweieinhalb Wochen vor der Landtagswahl baut die SPD ihren Vorsprung in der Wählergunst weiter aus.

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV Aktuell

In einer Umfrage von infratest-dimap im Auftrag von NDR, "Ostsee-Zeitung" und "Schweriner Volkszeitung" liegen die Sozialdemokraten bei 39 Prozent. Das sind noch einmal drei Punkte mehr als bei der Umfrage Ende August. Mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig an der Spitze steuert die SPD auf ihr bestes Abschneiden in der Geschichte des Landes zu. Die Regierungspartei liegt nur noch gut einen Punkt hinter ihrem Rekordergebnis von 2002. Damals holte sie 40,6 Prozent. Sollte sich der Trend der vergangenen Umfrage fortsetzen, könnte die Marke geknackt werden. Die CDU rutscht dagegen weiter ab, kommt nur noch auf 14 Prozent und würde mit diesem neuen Tiefstand deutlich hinter der AfD landen. Die "Alternative" stabilisiert sich bei 17 Prozent - knapp vier Punkte weniger als bei der Wahl 2016.

Sechs Parteien mit Chance auf Landtagseinzug

Die Linke kommt auf 10 Prozent, das ist ein Prozentpunkt unter dem Umfrageergebnis von Ende August. Die FDP wäre mit 7, die Grünen mit 6 Prozent im Landtag vertreten. Damit müsste im Landtag umgebaut werden, denn erstmals müssten sechs Fraktionen im Parlament Platz finden. Bisher sind es vier. Sollte es am 26. September bei dem Umfrageergebnis bleiben, könnte das Zweier-Bündnis aus einer erstarkten SPD und geschwächten CDU weiter regieren, rechnerisch möglich wäre aber auch eine rot-rote Koalition.

Weitere Informationen
Schweriner Schloss und Kreuze auf einem Wahlzettel (Montage) © fotolia Foto: cameraw, opicobello

Reaktionen auf Wahlumfrage: CDU nach "SPD-Tsunami" zerknirscht

Angesichts glänzender Umfragewerte für die SPD drückt Ministerpräsidentin Schwesig auf die Euphoriebremse. Bei der CDU wächst der Frust. mehr

Grüne nur bei Klima-Kompetenz vorn

Wie sehr die Wählerinnen und Wähler auf die SPD setzen, zeigt sich bei den Werten für die Lösung der wichtigsten Aufgaben: 46 Prozent trauen den Sozialdemokraten zu, diese anzupacken, nur 9 Prozent sind es bei der AfD, 12 Prozent bei der Union. In allen abgefragten Themenfeldern von "Arbeitsplätze sichern" über "Schul- und Bildungspolitik" bis zu "Wirtschaft" liegt die SPD ebenfalls auf Platz 1. Nur in der Klimapolitik haben die Grünen die Nase vorn.

 

Weitere Informationen
Manuela Schwesig

Umfrage: Schwesig in der Wählergunst deutlich vor Sack

Im Falle einer Direktwahl der Regierungsspitze würden auch viele CDU-Anhänger für die SPD-Kandidatin stimmen. mehr

SPD profitiert von Schwesigs Beliebtheit

Die SPD profitiert von der Beliebtheit ihrer Spitzenkandidatin. Bei einer Direktwahl zum Amt des Ministerpräsidenten würden 65 Prozent für Schwesig stimmen. Das ist der gleiche Wert wie bei der vergangenen Umfrage im August. Mit deutlichem Abstand folgt ihr Herausforderer von der CDU, Michael Sack. Für ihn würden sich nur elf Prozent entscheiden. Das ist zwar ein Punkt mehr als bei der vergangenen Umfrage, der Abstand zu Schwesig bleibt aber mit 54 Punkten nahezu uneinholbar. Auffällig: Nur 51 Prozent der CDU-Anhänger würden für den eigenen Kandidaten stimmen, vier von zehn dagegen für Schwesig. Die Ministerpräsidentin ist im eigenen Lager unangefochten: 98 Prozent der SPD-Anhänger würden sich bei einer Direktwahl für die Amtsinhaberin entscheiden. Eine Wechselstimmung ist in weiter Ferne: 55 Prozent wünschen sich, dass die SPD an der Spitze der Landesregierung bleibt.

SPD in MV auch bei Bundestagswahl vorn

Auf Bundesebene ergibt sich ungefähr das gleiche Bild: Die SPD liegt in Mecklenburg-Vorpommern laut Umfrage auch bei der zeitgleich stattfindenden Bundestagswahl deutlich vorn, der Scholz-Effekt schlägt durch: 31 Prozent würden für seine SPD stimmen. Das sind zwei Punkte mehr als bei der Umfrage Ende August. Die AfD käme unverändert auf 18 Prozent. In der Nach-Merkel-Ära rutscht die CDU weiter ab. Im politischen Stammland der bisherigen Kanzlerin käme sie nur noch auf 16 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen die Linke mit 11, die FDP mit 9 und die Grünen mit 8 Prozent.

 

Weitere Informationen
Ein Balkendiagramm vor dem Schweriner Schloß. © Fotolia Foto: Mapics

Bundes- und Landtagswahl in MV 2021

Nachrichten, Hintergründe, Analysen und Porträts: In unserem Dossier sammeln wir alle Meldungen zum Superwahljahr in MV. mehr

Das Studiendesign des Wahltrends von infratest dimap

Befragt wurden Wahlberechtigte aller Altersgruppen und Geschlechter in Mecklenburg-Vorpommern zwischen dem 02. und dem 07. September 2021 mittels zufallsbasierter Telefon- und Online-Befragungen. Von insgesamt 1.180 Befragten wurden die Daten von 768 Personen per Telefoninterview und 412 Personen per Online-Umfrage erhoben. Da mehr als 1.000 Personen quer durch alle Altersgruppen und Bildungsabschlüsse befragt wurden, gilt die Wahlumfrage als repräsentativ.

Weitere Informationen
Ein Balkendiagramm vor Flagge von Mecklenburg-Vorpommern und einer Wahlurne. © Fotolia.com, iStockphoto Foto: Martina Berg, ericsphotography

Wahlumfrage: SPD in MV klar vorn, CDU sackt ab

Die SPD hängt in einer Umfrage zur Landtagswahl die CDU ab. Die Union landet hinter der AfD auf Platz 3. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 09.09.2021 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten zu den Wahlen 2021 in MV

Schüler bei der U18-Wahl © NDR Foto: Katja Gundlach

U18-Wahl: Kinder und Jugendliche würden SPD und Grüne wählen

Bei der symbolischen U18-Wahl hat die SPD die Landtagswahl gewonnen. Die Grünen liegen bei der Bundestagswahl vorne. mehr