Doping - Stasi - Goldmedaillen

Der Sportclub Neubrandenburg (SCN) - ein Verein mit Tradition. Einer, der sich seiner Spitzenathleten rühmt. Er gehörte mit den beiden Abteilungen Leichtathletik und Kanurennsport zu den Leistungssportzentren der DDR und brachte Top-Athleten wie die Kugelstoßerin Astrid Kumbernuss oder den Kanuten Andreas Dittmer hervor.

Am 30. April 2012 jährte sich die Gründung des SCN zum 50. Mal. Doch nicht für alle Vereinsmitglieder - heutige und ehemalige - dürfte das ein Grund zum Feiern gewesen sein. Denn nach Informationen des NDR war der Sportclub von Stasi-Spitzeln durchsetzt und Doping seit Ende der 1970er-Jahre an der Tagesordnung.

Als aus Sportlern Spitzel wurden

Sie haben dafür gesorgt, dass keiner der Athleten des SC Neubrandenburg je in den Westen floh. Ihre Informationen für die Staatssicherheit zerstörten Leben. Spitzensportler als IM. mehr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:46
Nordmagazin
01:41
Nordmagazin