Stand: 17.06.2019 07:10 Uhr

Heringsdorf: Marisken neue Bürgermeisterin

Bei der Bürgermeisterstichwahl in Heringsdorf ist der Amtsinhaber Lars Petersen (CDU) am Sonntag abgewählt worden. Einzelbewerberin Laura Isabell Marisken, die von SPD und Grüne unterstützt wird, hat knapp 470 Stimmen mehr als Petersen und löst ihn somit ab. Bei der Kommunalwahl vor knapp drei Wochen hatte keiner der Bürgermeisterkandidaten die absolute Mehrheit bekommen.

Petersen geht zurück zur Bundespolizei

Marisken wird voraussichtlich am 1. August ihr Amt antreten. Am Sonntagabend wurde sie von ihren Unterstützern im Rathaus beglückwünscht. Lars Petersen ist, als das Ergebnis feststand, enttäuscht abgefahren. "Das Ergebnis sei eindeutig", sagte er und gratulierte seiner Herausforderin über Facebook. Er wird ab August wieder bei der Bundespolizei arbeiten, sagte er.

Einzelbewerber und Wählergruppen dominieren

Neben den Stichwahlen um die hauptamtlichen Verwaltungsspitzen in Rostock und Heringsdorf wurden auch die Besetzung von rund 30 ehrenamtliche Bürgermeisterposten per Stichwahl entschieden. Vielfach gewannen Einzelbewerber und Kandidaten von Wählergruppen die Wahlen. In Dömitz etwa wird Reinhold Suhrau von der Unabhängigen Wählergemeinschaft neuer Bürgermeister - er setzte sich mit knapp 60 Prozent der Stimmen gegen den Amtsinhaber Helmut Bode von der CDU durch. Raphael Wardecki von den Grünen wird neuer Bürgermeister von Boltenhagen: Mit 51,1 Prozent gewann er knapp gegen den Einzelbewerber Christian Schmiedeberg, der bisher das Amt inne hatte.

Kai Schöpke wird Bürgermeister von Wesenberg

Wesenberg hat als einzige Stadt im Kreis Mecklenburgische Seenplatte ihren Bürgermeister per Stichwahl ermittelt: Dort setzte sich der parteilose Kai Schöpke für die Wählerliste Bündnis für Wesenberg/Grüne gegen Steffen Rißmann von der CDU durch: Der Polizeibeamte Schöpke hatte am Ende gut 90 Stimmen mehr als sein Kontrahent. In Groß Miltzow bei Woldegk gewann Peter Nordengrün von der Wählergemeinschaft mit 62 Prozent der Stimmen gegen Amtsinhaberin Elvira Janke (CDU).

Große Mehrheit für Uwe Barten in Elmenhorst/Lichtenhagen

Neuer Bürgermeister von Krakow am See ist Jörg Opitz vom Heimatverein Charlottental (68 Prozent). In Roggentin setzte sich Einzelbewerber Henrik Holtz mit 78,8 Prozent der Stimmen durch. Einzelbewerber Uwe Barten entschied die Stichwahl in Elmenhorst/Lichtenhagen mit einer großen Mehrheit von 86,8 Prozent für sich. In Stäbelow ist Hans-Werner-Bull mit 50,5 Prozent knapp im Amt bestätigt worden. Bürgermeister in Börgerende-Retwisch bleibt Horst Hagemeister (rund 56 Prozent).

Karlshagen: Käning gewinnt gegen Telle

Bei der Stichwahl in Karlshagen ist Sven Käning zum neuen ehrenamtlichen Bürgermeister gewählt worden. Er bekam mit rund 880 Stimmen rund 300 mehr als Daniel Telle, der für die Wählergemeinschaft "Initiative für Karlshagen" angegetreten war.

Weitere Informationen

Bürgermeister Madsen: Alle Rostocker überzeugen

Rostocks neuer Oberbürgermeister Madsen will auch die Bürger überzeugen, die ihn nicht gewählt haben. Der Däne hatte die Stichwahl am Sonntag mit 57,1 Prozent der Stimmen gewonnen. mehr

Neue Bürgermeister in Vorpommern gewählt

26.05.2019 07:00 Uhr

In Ueckermünde, Heringsdorf und Zingst wurden hauptamtliche Bürgermeister gewählt. Zornow regiert in Zingst, Ueckermünde bekommt Kliewe. In Heringsdorf kommt es zu einer Stichwahl. mehr

Audios und Videos zur Kommunalwahl in MV

02:56
Nordmagazin
02:37
Nordmagazin
22:46
NDR 1 Radio MV