Ein Großfeuer auf dem Gelände eines Entsorgungsunternehmens in Ludwigslust  Foto: Tilo Wallrodt

Züssow: Scheune abgebrannt - hoher Schaden

Stand: 09.11.2020 14:19 Uhr

Bei einem Feuer in Züssow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist am Sonntagabend eine Scheune bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 800.000 Euro.

Wie die Polizei am Montag erklärte, ermitteln die Beamten wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. Das habe auch die Analyse eines Brandsachverständigen ergeben. Zunächst war die Schadenssumme auf mehr als 300 000 Euro geschätzt worden. Der Tatverdächtige, der noch in der Nacht festgenommen worden war, sei inzwischen wieder auf freien Fuß, hieß es. Der Tatverdacht habe sich nicht erhärten lassen. Deshalb hoffe die Polizei weiter auf Hinweise von Anwohnern.

Scheune brannte vollständig aus

Betroffen war eine große Maschinen- und Lagerhalle einer Behindertenwerkstatt unweit der Bundesstraße 111. Darin standen mehrere Traktoren, landwirtschaftliche Geräte, Heu, Stroh und Futtermittel. Die mehr als 70 alarmierten Feuerwehrleute aus Züssow, Karlsburg, Ranzin, Groß Kiesow, Lühmannsdorf, Gützkow und Wolgast konnten nicht mehr verhindern, dass das Gebäude niederbrannte. Das Feuer ging jedoch nicht auf weitere Gebäude im Umfeld über. Verletzt wurde niemand.

Angerenzende Bundesstraße war für fünf Stunden gesperrt

Zu der Behindertenwerkstatt gehören auch Stallungen unter anderem für Enten und Gänse. Die angrenzende B111, die von der Autobahn 20 zur Insel Usedom führt, war rund fünf Stunden lang gesperrt. In der Region Züssow hatte es im Sommer bereits mehrfach kleinere Brände gegeben, deren Verursacher bisher nicht gefunden wurde.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 09.11.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig steht an einem Pult mit Mikrofonen, rechts neben ihr die Flagge des Landes. © NDR Foto: NDR

Corona: Verschärfte Kontakt-Beschränkungen bis 20. Dezember

Während die erlaubte Personenzahl bei privaten Treffen halbiert wird, bleibt es im Einzelhandel bei den bisherigen Regeln. mehr

Ein Balkendiagramm mit Umfragewerten zur Sonntagsfrage Landtagswahl MV im November 2020. © NDR Foto: NDR

Wahlumfrage: Landes-CDU und Schwesig-SPD gleichauf

Wären am kommenden Sonntag in Mecklenburg-Vorpommern Landtagswahlen, kämen CDU und SPD jeweils auf 27 Prozent. mehr

Julian Riedel (l.) vom FC Hansa Rostock im Duell mit Raphael Obermair vom 1. FC Magdeburg © picture alliance/Fotostand

1:1 in Magdeburg - Hansa Rostocks Durststrecke hält an

Der Drittligist ist nun seit vier Partien sieglos und nur noch Tabellenneunter. John Verhoek trifft zum Ausgleich. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 128 neue Infektionen in MV, zwei weitere Todesfälle

Insgesamt drei Landkreise gelten aktuell als Risikogebiet. Die meisten neuen Infektionen gab es im Landkreis Vorpommern-Greifswald. mehr