Stand: 16.05.2019 06:40 Uhr

Wolf bei Unfall am Stadtrand von Rostock getötet

Bild vergrößern
Noch an der Unfallstelle wurde der Wolf von Experten begutachtet. Weitere Untersuchen folgen.

Bei einem Wildunfall in der Nähe von Papendorf am Stadtrand von Rostock ist am Mittwochabend ein Wolf von einem Pkw erfasst und getötet worden. Der 49-jährige Autofahrer blieb laut Polizei unverletzt.

Wolf war sofort tot

Der etwa eineinhalb Jahre alte Wolfsrüde war gegen 19 Uhr unvermittelt aus einem Rapsfeld auf die Straße zwischen Niendorf und Buchholz gelaufen und nach dem Zusammenprall mit dem Auto sofort tot. Noch am Unfallort wurde der Kadaver von einem Jäger und Experten der Umweltbehörde begutachtet und sichergestellt.

Vorschaubild für den Podcast "Hintergründe" auf NDR 1 Radio MV © ndr.de Foto: ndr.de

14.5. Das Forum: Wie umgehen mit dem Wolf

NDR 1 Radio MV - Forum aktuell -

In MV gibt es sechs Rudel und einige Einzeltiere. Bauern- und Jagdverband wollen Wölfe ins Jagdrecht aufnehmen, Wolfexperten sagen, es ist noch Platz für mehr Wölfe im Land.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Kadaver wird untersucht

Der mit 1,50 Metern Länge und mit einer Risthöhe von 65 Zentimetern erfasste Rüde sei für sein Alter sehr groß, hieß es. Er soll jetzt im Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung genauer untersucht werden. Die DNA-Analyse soll Aufklärung bringen, ob der Wolf zu einem hiesigen Rudel gehörte oder von außerhalb kam.

Landwirt filmte Wolf

Erst vor Kurzem war ein Wolf auf der Autobahn 24 bei Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) überfahren und getötet worden. Ein Landwirt hatte zuvor mit seinem Handy Aufnahmen von einem mutmaßlichen Wolf gemacht. Dieser streifte in der Nähe der Autobahn durch eine Milchvieh-Anlage.

Das Wolfs-Comeback in Mecklenburg-Vorpommern

Weitere Informationen

Verbände fordern: Wolf zur Jagd freigeben

29.04.2019 16:00 Uhr

Ein Bündnis aus 14 Verbänden fordert, den Wolf wie jedes andere Wildtier zu behandeln. Hintergrund sind steigende Zahlen von Nutztieren, die Wölfen in Mecklenburg-Vorpommern zum Opfer fallen. mehr

Nach Unfall auf der A24 - toter Wolf wird untersucht

25.03.2019 14:00 Uhr

Der Kadaver eines am Montagmorgen auf der Autobahn 24 bei Wittenburg überfahrenen Wolfs soll genauer untersucht werden. Unklar ist noch, ob das Tier kurz vorher in der Nähe gefilmt wurde. mehr

Backhaus froh über Pläne zum Wolfsabschuss

04.03.2019 11:00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Backhaus begrüßt die Pläne von Bundesumweltministerin Schulze, den Abschuss von Wölfen im Bundesnaturschutzgesetz zu überarbeiten. mehr

Vorpommern: Schafe und Damwild von Wölfen gerissen?

11.02.2019 16:30 Uhr

Im Umfeld der Ueckermünder Heide im Landkreis Vorpommern-Greifswald sollen Wölfe zehn Schafe und Damwild getötet haben. Ein genetisches Gutachten stehe aber noch aus. mehr

Wölfe breiten sich aus: Sechs Rudel in MV

19.11.2018 14:00 Uhr

Das Umweltministerium hat bestätigt, dass sich in MV zwei weitere Wolfsrudel gebildet haben. Auch Usedom ist nun Wolfsgebiet. Minister Backhaus geht davon aus, dass die Population weiter wächst. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.05.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

05:45
Nordmagazin
02:23
Nordmagazin
02:54
Nordmagazin