Stand: 24.06.2019 06:25 Uhr

Wochenendbilanz: Drei Verkehrs-Tote in MV

Am Wochenende sind auf den Straßen in Mecklenburg-Vorpommern erneut drei Menschen ums Leben gekommen. Eine 78-jährige Frau überlebte nur durch das Eingreifen eines zufällig vorbeifahrenden Autofahrers.

Ein ausgebrannter Kleinwagen an einer Straße.

Rostock: Frau aus brennendem Auto gerettet

Nordmagazin -

Ein mutiger Passant hat eine 78-jährige Autofahrerin in Rostock aus ihrem Wagen gerettet. Das Auto hatte nach einer Kollision mit Straßenbäumen sofort Feuer gefangen.

4,07 bei 15 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Fahrzeug fing Feuer: Fahrerin nicht mehr ansprechbar

Die Frau war wegen "gesundheitlicher Probleme" von der Straße in der Rostocker Innenstadt abgekommen und gegen einen Baum geprallt, so die Polizei. Das Auto fing sofort Feuer. Ein Mann aus Dummerstorf rettete die nicht mehr ansprechbare Frau aus dem brennenden Fahrzeug. Sie stand unter Schock und wurde nur leicht verletzt. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte das Auto nicht mehr rechtzeitig löschen. Es brannte vollständig aus.

Motorradfahrer aus Brandenburg bei Crivitz tödlich verunglückt

In Wessin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) bei Crivitz starb ein Motorradfahrer aus Brandenburg, als er auf ein bremsendes Auto auffuhr. Der 67-Jährige geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort wurde er von einem Auto mit Wohnanhänger erfasst und getötet. Die Straße war drei Stunden gesperrt.

Tödlicher Unfall: A20 für zwei Stunden gesperrt

Ein 43-jähriger Autofahrer kam wenig später auf der A20 bei Neubrandenburg (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ums Leben. Sein Wagen geriet nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und landete in einem Maisfeld auf dem Dach. Der Mann aus der Nähe von Greifswald wurde aus dem Auto geschleudert. Die A20 war in Richtung Norden zwei Stunden gesperrt.

Retschow: Auto gegen Baum geprallt

In der Nähe von Retschow (Landkreis Rostock) bei Bad Doberan prallte in der Nacht zum Montag ein 20-jähriger Autofahrer gegen einen Baum. Der Wagen war ebenfalls rechts von der Straße abgekommen. Der Fahrer starb noch am Unfallort. Bei allen drei Unfällen ermittelt die Polizei noch die genaue Unfall-Ursache.

Hintergrund: Die Retter am Unfallort

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Mecklenburg-Vorpommern

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.06.2019 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:50
Nordmagazin
00:41
Nordmagazin