Stand: 29.07.2020 13:59 Uhr

Wismar: Löwe-Speicher steht wieder zum Verkauf

Speicher im Hafen von Wismar. © picture-alliance Foto: Bildagentur-online/Exss
Pläne, aus dem Löwe-Speicher (r.) ein Tauchcenter zu machen, waren zuletzt 2019 gescheitert. (Archivbild)

Der sogenannte Löwe-Speicher am Alten Hafen in Wismar steht wieder zum Verkauf. Die Pläne für die Nutzung als Tauchcenter waren im vergangenen Jahr gescheitert. Für ungefähr 450.000 Euro kann das ehemalige Getreidesilo von der Stadt Wismar erworben werden. Der Käufer muss aber laut Auschreibung ein schlüssiges Nutzungskonzept mitbringen und einen Mehrwert für die Hansestadt bieten.

Bisherige Interessenten scheiterten an Finanzierung

Es ist der letzte verbliebene Speicher, der noch nicht saniert wurde. Erst im vergangenen Dezember war der dritte Versuch gescheitert, aus dem Gebäude ein Tauchzentrum zu machen. Alle Interessenten scheiterten an der Finanzierung. Taucher sollten in den 71 Röhren des Silos bis zu 20 Meter tiefen tauchen können. Eine Bank zog sich in letzter Minute aus dem 30 Millionen Euro teuren Projekt zurück. Das Projekt galt damals als kompliziert, denn das ehemalige Getreidesilo hat keine Zwischendecken und keine Fenster.

Weitere Informationen
Der Marktplatz von Wismar mit der Wasserkunst und historischen Giebelhäusern. © imago/Panthermedia

Welterbestadt Wismar: Hafenflair und Backsteingotik

Alte Giebelhäuser, drei monumentale Kirchen, ein stimmungsvoller Hafen: All das bietet die UNESCO-Welterbestadt Wismar. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 29.07.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Halle der Neptun-Werft in Rostock-Warnemünde © picture alliance / ZB Foto: Bernd Wüstneck

Rehberg: Großauftrag für Neptun-Werft in Rostock

Ein Rüstungsauftrag soll Jobs in Rostock sichern: Die Neptun-Werft ist offenbar am Bau von zwei neuen Tankern beteiligt. mehr