Stand: 19.03.2019 06:42 Uhr

Wismar: Holzverarbeiter mit Millionen-Investition

Bild vergrößern
Der Holzverarbeiter Egger baut seinen Standort in Wismar weiter aus.

Der österreichische Holzverarbeiter Egger hat erneut in den Standort Wismar investiert. Für 25 Millionen Euro ist eine neue Produktionslinie für Holzfußböden entstanden. Nach Angaben der Geschäftsführung handelt es sich dabei um die modernste Anlage der Welt. Sie könne viele Prozesse der Fußbodenproduktion eigenständig erledigen.

Probebetrieb erfolgreich

Der Probebetrieb sei erfolgreich gelaufen. Der Bau der Anlage auf einer Fläche von 3.500 Quadratmetern hat etwa ein Jahr gedauert. In der 25-Millionen-Euro-Investition enthalten ist auch eine neue, große Logistikhalle.

Weitergehende Pläne

Egger wird seinen Standort in Wismar künftig noch weiter ausbauen. Es gibt bereits Pläne für eine neue Leimfabrik. Dafür läuft laut Geschäftsführung gerade das Genehmigungsverfahren. Dazu gehört auch ein riesiger Methanoltank. Dieser werde die Silhouette der Stadt von der Wasserseite prägen. Die Bauarbeiten sollen in zwei Jahren beginnen. Egger ist nach den MV Werften der größte Arbeitgeber in Wismar mit knapp 1.000 Beschäftigten.

Weitere Informationen

MV Werften: Zeitplan für Bürgschaften steht

01.03.2019 16:00 Uhr

Drei Jahre nach der Übernahme dreier Standorte im Nordosten haben die MV Werften Bilanz gezogen. Werften- Boss Fetten sprach von einer "Erfolgsstory". Kreuzfahrtschiff-Bürgschaften sind auf dem Weg. mehr

Wismar profitiert vom "Werft-Effekt" - und wächst

24.01.2019 08:40 Uhr

Die Einwohnerzahl Wismars wird laut einer Studie in den kommenden Jahren weiter steigen. Der "Werft-Effekt" wirkt sich zunehmend auch auf den Bedarf an Mietwohnungen und Kita- sowie Schulplätzen aus. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 19.03.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

01:56
Nordmagazin
02:33
Nordmagazin